Letztes Update: 15.07.20

 

Isomatten im Test – Die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Wenn Sie die beste Isomatte 2020 suchen, sollten Sie die wichtigsten Faktoren miteinander vergleichen. Oft ist es nicht leicht, das passende Modell zu finden. Unsere Kaufberatung hilft Ihnen, die passende Isomatte zu finden. Dabei sollten Sie allerdings nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Packmaße, das Gewicht und die Art der Isomatte achten. Als Empfehlung können wir Ihnen unseren Platz 1, die Z Lite Sol Isomatte 040818066706 von Therm-A-Rest sehr empfehlen, denn sie hat einen hohen Liegekomfort, ist sehr gut isoliert und fast unzerstörbar. Fast genauso gut ist die Hikenture Camping Isomatte, die ist sehr platzsparend und fast sofort einsatzbereit ist und zudem aus umweltfreundlichen Materialien besteht.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für die Isomatte

 

Bei der Wahl einer Isomatte gibt es einige wichtige Kriterien, die man beachten sollte. Denn nicht jede Isomatte ist für jeden gleichermaßen gut geeignet. Ein Camper, der vorwiegend mit dem Auto unterwegs ist, wird eher auf den Liegekomfort und die Isolierung achten. Dem gegenüber stehen die Trekking-Begeisterten, die zumeist zu Fuß oder mit Rad unterwegs sind. In dem Fall spielen nicht nur der der Liegekomfort und die Isolierung eine große Rolle, sondern vor allem auch das Packmaß und das Gewicht. Schließlich haben diese Personen nicht so viel Platz wie im Auto und tragen das Gewicht während der ganzen Strecke. 

Natürlich sollte die Isomatte auch einen hohen Liegekomfort bieten können, aber gerade wenn als Fortbewegungsmittel kein Auto gewählt wurde, sollten alle vier Faktoren im Einklang sein. Wie Sie an diesen Ausführungen erkennen, kann eine Isomatte, die für den einen sehr gut ist, wiederum für den nächsten nicht so gut sein. Daher sollten Sie für sich entscheiden, wie Sie unterwegs sein möchten und welche Kriterien für Sie persönlich wichtig sind. Denn nur so ist es möglich, eine passende und vielleicht auch recht günstige Isomatte zu finden.

Anhaltspunkt der R-Wert

Wenn es darum geht wie gut Isomatten isolieren können, ist es wichtig, auf den R-Wert zu achten. Dieser Wert gibt genau an, welchen Wärmedurchgangswiderstand das Material der Isomatte hat und somit bis zu welchen Temperaturen die Matte isolieren kann. Bei der Ermittlung dieses Wertes wird immer das Material der kompletten Matte berücksichtigt. So kann man – einfach ausgedrückt – erkennen, wie gut die jeweilige Matte isoliert. Dieser Wert sollte hoch sein, denn umso höher der R-Wert ist, desto besser ist auch die Isolierung der Matte bei niedrigen Temperaturen. Allerdings empfindet jeder Kälte und Wärme anders, daher kann es schon mal vorkommen, dass eine Isomatte nicht für jeden gleich stark isolierend wirkt. Der R-Wert wird in einem Labor mit einer Kälte- und Wärmeplatte getestet und dabei wird gemessen, wie viel Energie benötigt wird, um die Temperatur konstant zu halten. Umso weniger Energie benötigt wird, desto besser ist die Isolierung.

Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass sie sich darüber im Klaren werden, wie Sie die Isomatte transportieren möchten. Gibt es nur ein begrenztes Volumen im Rucksack, sollten Sie nicht nur nach einer Matte schauen, die ein geringes Gewicht aufweist, sondern auch platzsparend verpackt werden kann. Sollten Sie ohnehin mehr Platz haben, da Sie eine Tour mit Auto machen oder auf dem Fahrrad noch Stauraum haben, dann können Sie auch mehr auf den Komfort achten. 

Zu guter Letzt ist dann auch der Schlafkomfort sehr wichtig, der ja eher subjektiv empfunden wird. Personen, die mehr auf Gewicht und Packmaß achten, sollten allerdings auch auf den Liegekomfort achten. Denn wenn nur auf Gewicht und Verpackung geachtet wird, kann es durchaus passieren, dass derjenige am nächsten Morgen gerädert und unausgeschlafen aufwacht. Daher ist es für diejenigen besonders wichtig, ein gesundes Mittelmaß zu finden. Personen, die sowieso mit dem Auto unterwegs sind, achten mehr auf den Komfort. Allerdings hat auch ein Auto nicht unbegrenzt Stauraum zur Verfügung, so dass auch hier das Packmaß durchaus eine Rolle spielen kann.

 

Im Winter warm, im Sommer kalt – wie geht das?

Es gibt Abenteurer, die gerne bei Minustemperaturen im Freien unterwegs sind, um die ehrliche und wilde Natur zu erleben. Gerade dann sollte nicht unbedingt auf Modelle zurückgegriffen werden, die manuell aufgeblasen werden müssen. Das liegt daran, dass sich dabei Kondenswasser bilden kann, welches ins Innere der Liegeunterlage gelangt. Dieses Kondenswasser kann in der Matte einfrieren und dadurch die Isolierung beeinträchtigen. Daher sollten Sie bei solchen Abenteuern eher auf Modelle zurückgreifen, die mit Daunen oder Kunstfasern gefüllt sind. 

Wenn Sie allerdings nicht von den aufblasbaren Matten abzubringen sind, nutzen Sie am besten die Modelle, die bereits eine Handpumpe integriert haben oder über einen Pumpsack mit Luft versorgt werden können. Gerade im Winter haben sich aber auch schon Kombinationen aus der selbstaufblasenden Isomatte und der klassischen (nicht aufblasbaren) Isomatte bezahlt gemacht. Hier werden die positiven Eigenschaften aus beiden Matten vereint. Sie kombinieren einen hohen Schlafkomfort mit einer guten Isolationswirkung.

Auch im Sommer sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht unbedingt den Mund direkt an das Ventil halten. Denn durch die Feuchtigkeit, die dadurch in die Matte gelangen kann, können sich im Sommer über einen längeren Zeitraum hinweg Algen bilden. Das kann durchaus dazu führen, dass die Isolationsfähigkeit der Isomatte mit der Zeit abnimmt. Daher empfehlen wir Ihnen für den Sommer und den Winter eine Isomatte zu nutzen, die entweder bereits gefüllt ist oder mit einem Pumpsack aufgeblasen werden kann. 

Unterschiedliche Isomatten und ihre Einsatzgebiete 

Es gibt unterschiedliche Isomatten, die sich nicht nur durch das Material unterscheiden, sondern auch in der Art, wie sie eingesetzt werden. Zudem liegt auch ein Unterschied darin, ob die Isomatte gefüllt ist oder noch aufgeblasen werden muss.  

Schaumstoff Isomatte: Sie gilt als Klassiker, mit dem wir sicher alle aufgewachsen sind. Sie wiegt häufig nicht mehr als 400 g, hat aber auch nur eine Dicke von meist 4 mm und der R-Wert liegt bei den meisten ungefähr bei 1,5. Sie gelten als robust und sehr unempfindlich. Auf ihnen kann man als Bergsteiger schonmal mit Steigeisen stehen, ohne dass das Material zu Schaden kommt. Die ganz hochwertigen Matten bestehen hier aus geschlossenzelligem Schaumstoff. Dieser gilt als langlebig und kann nicht so schnell platt gelegen werden. Sie werden immer wieder in ihre Ursprungsform zurückkehren. Diese Art der Matte wird gerne im Winter genutzt, wo die Belastung hoch ist und man von dem Material eine gewisse Unempfindlichkeit erwartet. 

Die selbstaufblasende Matte: Sie hat in der Regel einen R-Wert von bis zu 3,8. Das Gewicht ist mit 680g bereits deutlich höher. Diese Matten bestehen häufig aus einem Kern aus Schaumstoff, um den ein luftdichtes Material gespannt ist. Wird das Ventil geöffnet, saugt sie die umliegende Luft an und dadurch verdoppelt sich fast die Stärke der Isomatte. Sie sollten allerdings nicht vergessen, das Ventil wieder zu schließen, da ansonsten die Luft wieder entweicht. Das Wort “selbstaufblasend” sollte allerdings nicht wortwörtlich genommen werden, denn häufig müssen Sie noch etwas nachhelfen, damit Sie in der Nacht auch wirklich bequem liegen können. Den Großteil der Arbeit übernimmt aber die Isomatte. 

Gefüllte isolierende Matten: Sie sind ähnlich wie eine Luftmatratze aufgebaut. Jedoch sind die einzelnen Luftkammern zusätzlich entweder mit Kunstfasern oder Daunen gefüllt. Dies erhöht die Wärmeleistung um ein Vielfaches. Die Füllung wirkt sich in den meisten Fällen nur unwesentlich auf das Gewicht der Matte aus, daher werden Sie bei diesen Isomatten oft ein Gewicht von rund 850 g vorfinden. Wenn Sie also auf eine Tour gehen und den Komfort nicht zurücklassen möchten, ist diese Matte genau die Richtige für Sie. Oft haben diese Isomatten auch integrierte Pumpen oder vom Hersteller ein Pumpsack mitbekommen, der das Aufpumpen erleichtert. 

 

7 beste Isomatten im Test 2020

 

In unserem Testbericht über Isomatten finden Sie die 7 besten Modelle, die es unserer Meinung nach derzeit auf dem Markt gibt. Sie sollten jedoch nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die Funktionalität. Egal ob Globetrotter, Vaude, Kaikkialla oder Thermarest, sie alle haben immer wieder Modelle im Angebot, bei denen Sie zuschlagen können. Die Testsieger unter den besten Isomatten 2020 haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst.

 

1. Therm-a-Rest Z Lite Sol 040818066706 51 cm x 183 cm 410 g

 

Die Isomatte von Therm-a-Restl wiegt 410 Gramm und hat im ungefalteten Zustand eine Größe von 51 cm x 183 cm. Die Matte ist auf ein kleines Packmaß von 51 cm x 13 cm x 14 cm faltbar. Dabei liegt die Stärke bei 2 cm und kann einen R-Wert von 2.6 vorweisen. Das Material besteht komplett aus Polyethylen und ist in sich vernetzt. Zudem wurde eine extra Beschichtung aufgetragen, um eine sehr gute Isolation zu gewährleisten.

Die Oberfläche ist geriffelt, was nicht nur den Liegekomfort erhöht, sondern auch noch mal die Isolation verbessert. Es handelt sich um Schaum, welcher geschlossenzellig und somit ultraleicht und fast unzerstörbar ist. Die Firma Therm-a-Rest hat in der Z Lite Sol somit sehr viele positive Eigenschaften vereint. Die Matte kann nicht nur fürs Camping genutzt werden, sondern auch für Yoga, Sport und vieles mehr. Sie hat zwei Seiten mit unterschiedlichen Farben. Die silberne Seite ist zum Isolieren und die Gelbe Seite zum Liegen gedacht. Zudem ist auch ein Herumrutschen mit dem Schlafsack auf dieser Matte nicht möglich, da sie einen guten Halt bietet.

Der Liegekomfort ist sehr hoch, was nicht zuletzt auch an der guten Isolierung liegt. Die Isomatte ist an jedem Ort schnell ausgebreitet und sofort ohne aufblasen einsatzbereit. Trotz der relativ guten Isolierung ist der Einsatz bei Minustemperaturen nicht zu empfehlen, da die Matte für den Einsatz im Freien bei sehr niedrigen Temperaturen nicht ausgelegt ist.

 

Vorteile:

Antirutsch-Effekt: Der Schlafsack rutscht auf der Matte nicht herum.

Zuverlässigkeit: Die Matte ist dank Vollschaum so gut wie unzerstörbar.

Einsatzbereitschaft: Die Isomatte ist immer sofort einsatzbereit.

Komfort: Sie hat einen hohen Liegekomfort und wärmt dank guter Isolierung.

 

Nachteile:

Minusgrade: Für Minusgrade ist die Matte laut Hersteller nicht geeignet. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Hikenture Camping Isomatte 187 cm x 56 cm x 5,5 cm 550 – 480 g 

 

Die Hikenture Camping Isomatte hat eine Größe von 187 cm x 56 cm x 5,5 cm im ausgebreiteten Zustand. Da sie über ein sehr kleines Packmaß verfügt, schrumpft sie bei Nichtbenutzung auf ein Maß von 26 cm x 10 cm x 10 cm zusammen. Ein R-Wert wird bei dieser Matte nicht angegeben. Bei der Aussenhaut wurde Nylon 20D eingesetzt und daher ist sie wasserabweisend. Diese Isomatte ist mit oder ohne Kopfkissen zu bekommen. Dabei unterscheidet sich das Gewicht zwischen den beiden Varianten. Mit Kissen ist mit einem Gewicht von 550 g zu rechnen. Dagegen wiegt die Matte ohne Kissen nur 480 g. Aufgrund des eher geringen Gewichtes ist sie auch zum Wandern sehr gut geeignet. 

Es sind nicht mehr als 15 Atemzüge von Nöten, um aus der kleinen eingepackten Matte eine stabile und gemütliche Isomatte zu machen. Sie besitzt ein großes Ventil, über welches die Luftzuführung sehr leicht vonstatten geht. Egal ob auf Radtouren oder Berg-Wanderpfaden, diese Isomatte kann Ihnen das Leben sehr erleichtern. Im Test zeigte sich unter anderem ein sehr guter Liegekomfort und der Draht des Herstellers zur Natur. So wird als Material für die Dichtung TPU genutzt.

Dies führt dazu, dass die Kälte nicht über die Außenhaut an die Luftkammern abgegeben werden kann. Der Hersteller ist selbst so sehr von seinem Produkt überzeugt, dass er eine Geld-Zurück-Garantie gibt. Sollte das Produkt, aus welchem Grund auch immer, nicht gefallen, wird das Geld zurückerstattet. Beim Sitzen ist der Untergrund allerdings etwas deutlicher zu spüren, sie dämpft also nicht so gut. Zum dauerhaften Liegen ist sie daher nicht so gut geeignet.

 

Vorteile:

Packmaß: das Packmaß ist mit  26 cm x 10 cm x 10 cm sehr kompakt.

Aufblasen: Sie brauchen nur 10 – 15 Atemzüge, um die Isomatte aufblasen zu können.

Umweltschutz: Die Abdichtung zwischen Luftkammern und Außenhaut wird durch das recycelbare Material TPU gewährleistet

Garantie: Der Hersteller hat seine Marke eintragen lassen und gibt eine Geld-Zurück-Garantie, sollte das Produkt nicht gefallen.

 

Nachteile:

Untergrund: Beim Sitzen und langen Liegen ist der Untergrund spürbar, wenn er uneben ist.

Isolierung: Keine Angabe des Herstellers zum R-Wert.

Kaufen bei Amazon.de (€38.97)

 

 

 

 

3. Bahidora 0060 Isomatte 188 cm x 55 cm x 5,5 cm 430g

 

Die Bahidora Isomatte hat eine Liegefläche von 188 cm x 55 cm x 5,5 cm und wiegt 430g. Wenn sie verpackt ist, schrumpft die Matte auf ein Maß von 20 cm x 9 cm. Der R-Wert ist mit 1,3 angegeben, dadurch eignet sich diese Matte für Temperaturen von bis zu +5° C. Bei Temperaturen die darunter liegen, könnte es etwas zu kühl werden.

Aufgrund der Luftkammern, mit der die Isomatte ausgestattet ist, passt sie sich dem Körper perfekt an. Mit nur 15 Atemzügen ist es möglich, sie zu einer gemütlichen Liegefläche zu entfalten. Allerdings neigt sie dazu, über Nacht etwas Luft zu verlieren. Dank des guten Materials ist die Matte sehr robust. Sie besteht zum Teil aus 20 D Nylon, welches mit TPU beschichtet wurde. Dies sorgt dafür, dass sie wasserabweisend und sehr gut isoliert ist. 

Für Kinder ist sie ebenfalls sehr gut geeignet, da sie nicht zu schwer ist und einen guten Komfort bietet. Aber auch Wanderurlauber oder einfache Rucksacktouristen werden mit dieser Matte viel Freude haben können. Unsere Erfahrung mit der Isomatte zeigt, dass sie auch bei einem Körpergewicht von über 90 kg sehr bequem und rückenfreundlich ist.

 

Vorteile:

Materialien: Die Matte besteht aus 20 D Nylon und TPU, daher ist sie gut Isoliert und Wasserabweisend.

Einsatzbereitschaft: Die Isomatte ist mit maximal 15 Atemzügen aufgeblasen und somit schnell einsatzfähig. 

Leicht: Gerade mal 430 Gramm wiegt die Isomatte von Bahidora.

Komfort: Die Matte bietet einen insgesamt guten Liegekomfort.

 

Nachteile:

Luftkammern: Die Luftkammern müssen immer mal wieder nachgefüllt werden, da sie über Nacht etwas an Luft verlieren.

Isolierwirkung: Bei Temperaturen unter 5°C sollte die Matte nicht mehr auf dem Boden verwendet werden.

Kaufen bei Amazon.de (€39.9)

 

 

 

 

4. Ouspt Isomatte 470 g 188 cm x 55 cm x 5,8 cm aufblasbar kleines Packmaß

 

Die Ouspt Isomatte hat ein Gewicht von 470 g und eine Liegefläche von 188 cm x 55 cm, mit einer Stärke von 5,8 cm. Sie ist aufblasbar und weist ein sehr kleines Packmaß auf. Diese Matte kann mit einem Windsack ganz einfach aufgeblasen werden. Für den Umgang mit einem Windsack ist zwar etwas Übung nötig, aber wenn man den Dreh erst einmal raus hat, ist sie sehr schnell einsatzbereit, da sie mit nur 5-6 Luftzügen aufgefüllt ist. Aufgrund der Wabenstruktur passt sie sich dem Körper optimal an und ist gemütlich und angenehm weich. 

Genauso schnell, wie die Matte zum Einsatz kommt, ist sie auch wieder verstaut, denn sie kann einfach zusammengerollt und in den dafür vorgesehenen Transportbeutel gesteckt werden. So findet sie entweder im oder am Rucksack problemlos Platz. 

Die Schlafmatte besteht aus 40D Nylon, welches mit TPU kombiniert wurde, daher ist sie sehr robust und langlebig sowie wasserabweisend und isoliert gut. Leider ist das Drehen im Schlaf nicht ganz geräuschlos, was durchaus als störend empfunden werden kann.

 

Vorteile:

Haltbarkeit: Die Haltbarkeit wird durch Nylon und das Material TPU sichergestellt. Es macht die Isomatte langlebig und robust.

Aufpumpen: Sie lässt sich in kurzer Zeit aufpumpen.

Transportbeutel: Der Hersteller liefert einen Transportbeutel mit, dieser passt bequem in oder an einem Rucksack.

Komfort: Der Liegekomfort ist insgesamt sehr ordentlich.

 

Nachteile:

Luft: Es braucht etwas Übung die Luft mit einem Windsack in die Matte zu bringen. 

Geräusche: Das Drehen auf der Isomatte ist nicht geräuschlos. 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Bundeswehr Isomatte 184 cm x 55 cm x 0,4 cm 458 g

 

Bei der Bundeswehr Isomatte handelt es sich um eine sehr gute Kopie des Originals. Die Unterlage ist 184 cm x 55 cm x 0,4 cm groß und wiegt 458 g. Sie ist faltbar und kann so auf ein Maß von 37 cm x 28 cm x 5 cm zusammenschrumpfen. Sie besteht zu 100 Prozent aus EVA Schaumstoff, der robust, wasserabweisend und leicht zu reinigen ist. Sie wird im gleichen Werk gefertigt, in dem auch die original Isomatten der Bundeswehr hergestellt werden. Selbst das Gewicht und die Maße sind identisch zur originalen BW Isomatte. Die original Matten erkennt man aber an der Versorgungsnummer, die bei der Kopie fehlt.

Die Bundeswehrmatte ist sehr zuverlässig und sorgt dafür, dass die Bodenkälte nicht durchdringt. Durch die geringe Stärke der Matte ist der Untergrund schon mehr zu merken und ist daher auch beim Schlafen nicht ganz so bequem. Aber dafür lässt sie sich in vielen Situationen einsetzen. Sie kann nicht nur im ausgeklappten Zustand zum Einsatz kommen, sondern auch eingeklappt. So kann die Matte auch gut als Sitzunterlage dienen. Aber nicht nur fürs Zelten ist die Bundeswehr Isomatte perfekt einzusetzen, sondern auch im Haushalt oder im Garten. 

Da die Isolierung sehr gut ist, eignet sie sich für jede Jahreszeit. Selbst bei sehr niedrigen Temperaturen kühlt der Körper nicht aus. Mit dem kleinen Packmaß lässt sich die Matte bei vielen Rucksäcken als zusätzliche Rückenpolsterung nutzen. Allerdings gibt es auch viele Bundeswehr-Rucksäcke, bei denen die Matte nicht in das dafür vorgesehene Fach passt. 

 

Vorteile:

Material: Das Material ist wasserabweisend, sehr robust und leicht zu reinigen. 

Winter: Diese Isomatte ist für den Winter geeignet und hält Kälte und Feuchtigkeit ab. 

Sitzkissen: Eignet sich auch als Sitzkissen und ist somit vIelseitig einsetzbar. 

 

Nachteile:

Stärke: Sie wirkt ein wenig dünn, hält aber was sie verspricht. 

Packmaß: Sie passt nicht immer in das Fach bei allen Bundeswehr Rucksäcken.

Untergrund spürbar: Durch die geringe Dicke ist der Untergrund durchaus gut spürbar, wenn er uneben ist.

Kaufen bei Amazon.de (€20.9)

 

 

 

 

6. Sea to Summit Amulinslas 183 cm x 55 cm x 5 cm 480g

 

Die Isomatte von Sea to Summit ist 183 cm x 55 cm x 5 cm groß und wiegt 480g. Sie besitzt eine Thermo Kunstfaser-Füllung, die Kälte und Feuchtigkeit abhält. Der Hersteller versendet die Matte zusammen mit einem Airstream Pumpsack, damit Sie die Luftkammern schneller befüllen können. Dieser Pumpsack dient gleichzeitig auch als Packsack.

Die Ventile sind dicht und lassen nur auf Wunsch Luft aus der Matte. Sie ist in Orange und Rot erhältlich. Der R-Wert liegt bei 3,3. Wenn Ihre Matte länger sein soll, müssen Sie die Einheitsgröße wählen, damit kommen Sie dann auf 198 cm. Die einzelnen Luftkammern sind wie Waben aufgebaut, daher ist sie nicht nur weich, sondern vor allem auch sehr rückenfreundlich.

Dennoch ist die Sea to Summit Isomatte nicht für jeden geeignet, da sie sich anfühlt, als würde man auf Plastik liegen. Die Geräusche, die sich beim Drehen und Wenden auf dieser Matte ergeben, sind nicht gerade leise, so dass sie durchaus störend sein können.Dafür ist die Matte aber sehr robust und auch für schwerere Personen geeignet. 

 

Vorteile: 

Ventile: Die Ventile lassen nur auf Wunsch viel Luft raus, nämlich dann, wenn die Matte zusammengerollt wird. 

Packmaß: Das Packmaß ist sehr gut für das Wandern oder Radtouren geeignet. 

Lebensdauer: Die Isomatte hat eine hohe Lebensdauer, ist Robust und auch für schwere Personen geeignet.

Komfort: Der Liegekomfort ist insgesamt sehr hoch.

 

Nachteile:

Geräusche: Bei Bewegung entstehen relativ laute Geräusche.

Oberfläche: Die Oberfläche fühlt sich wie Plastik an, was nicht unbedingt angenehm ist.

Kaufen bei Amazon.de (€129.95)

 

 

 

 

7. Vaude Dream Comfort 12812 200 cm x 69 cm x 10 cm . 191g

 

Bei der Dream Comfort Isomatte von Vaude handelt es sich um eine Liegeunterlage in den Maßen 200 cm x 69 cm x 10 cm. Mit einer Breite von 69 cm ist eine komfortable Liegefläche gegeben. Bei der Bearbeitung ist vor allem auf die Nähte zu achten, denn ein großes Manko bei dieser Matte liegt darin, dass die Matte Luft über die Nähte verliert. Beim Campen wird sie auch schnell mal etwas dreckig. Daher ist einer der Hauptvorteile, dass der Bezug abnehm- und waschbar ist.

Dahinter verbirgt sich jedoch eine dünne Plastikhülle, mit der Sie sehr vorsichtig umgehen sollten. Das Packmaß liegt bei 35 cm x 25 cm. Sowohl Vorder-, als auch Rückteil sind aus Polyester gefertigt und sie verfügt über eine Polyurethan-Füllung. Die Mattenkonstruktion wird 3D genannt, da Sie vom Aufbau einer Matratze ähnelt. Zudem lässt sich die Matte mit anderen Matten kombinieren, ohne dass ein Spalt dazwischen entsteht.

Der Kern der Isomatte ist leicht zu reparieren und kann bei Bedarf sogar recycelt werden. Die Luftkammern sind der Länge nach angeordnet, damit sich auch schwerere Menschen bequem auf die Matte legen können. Das Design, beziehungsweise die Farbe, nennt sich Cherrywood. Sollte die Isomatte feucht werden, dauert es mitunter leider etwas länger, bis sie wieder trocken ist.

 

Vorteile:

Bezug: Der Stoffbezug kann abgezogen und gewaschen werden. 

Luftkammern: Die Luftkammern sind der Länge nach angeordnet, so kann selbst bei höherem Gewicht ein optimaler Liegekomfort entstehen. 

Kombination: Lässt sich gut mit weiteren Matten dieses Modells kombinieren.

Komfort: Der Liegekomfort ist hoch.

 

Nachteile: 

Verarbeitung: Durch die recht einfachen Nähte verliert sie relativ schnell Luft.

Trocknungsdauer: Es dauert einige Zeit, bis wieder trocken ist, wenn sie einmal nass wurde.

Material: Die innere Hülle ist sehr dünn und kann schnell kaputt gehen.

Kaufen bei Amazon.de (€135.99)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen:

 

Frage 1: Was ist eine Isomatte?

Bei einer Isomatte – Kurzform für isolierende Matte bzw. Unterlage –  handelt es sich um eine Unterlage zum Schlafen, die beim Campen oder Trekking zum Einsatz kommt. Dabei dient diese Matte in erster Linie der Wärmedämmung von unten. Aber auch zum Schutz des Schlafsacks vor Stöcken und spitzen Steinen, die dem Schlafsack schaden könnten, schützt sie sehr gut. Zudem erhöht eine Isomatte auch den Schlafkomfort des Campers. Isomatten gibt es in den verschiedensten Ausführungen, daher sollte bei der Wahl der Matte vor allem auf die Einsatzmöglichkeiten geachtet werden, denn es gibt auch spezielle Modelle, die als Unterlage für sportliche oder andere Aktivitäten gedacht sind, bei denen die isolierende Wirkung dann aber im Hintergrund steht.

Frage 2: Wie funktioniert eine selbstaufblasbare Isomatte?

Das System ist eigentlich sehr simpel. Eine selbstaufblasende Isomatte besteht meistens aus Schaumstoff. Jede dieser Matten hat ein Ventil, aus dem die Luft aus jeder Pore des Schaumstoffs entweicht, wenn sie zusammengerollt wird. Danach wird es verschlossen, bis die Isomatte gebraucht wird. Beim erneuten Öffnen, wird die Umgebungsluft angesaugt und dadurch füllen sich die Poren wieder mit Luft. So können Sie sehr bequem auf der selbstaufblasbaren Isomatte liegen, ohne dass Sie Steine oder kleine Unebenheiten im Rücken bemerken. 

 

Frage 3: Wie bläst sich eine Isomatte auf?

Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie kann wie eine Luftmatratze mit dem Mund am Ventil aufgeblasen werden (allerdings benötigen Sie bei einer Isomatte weitaus weniger Luft, als bei einer Luftmatratze, denn Isomatten sind oft mit maximal 15 Atemzügen aufgepustet) oder es kann auch ein Luftsack genutzt werden. Auch diese Variante ist relativ schnell durchgeführt. Zu guter Letzt steht auch die Möglichkeit zur Verfügung, eine schlichte und ganz normale Luftpumpe zu nutzen bzw. zu selbstaufblasenden Isomatten zu greifen, bei denen sich die Poren des Schaumstoffs beim Öffnen des Ventils mit Luft füllen und die Matte so entfalten.

 

Frage 4: Wie lagert man eine Isomatte?

Damit die Isomatte ihre Form beibehält, sollten Sie sie immer liegend oder stehend lagern. Aufgerollt sollte sie nur wenige Tage bleiben. Nur so kann auch gewährleistet werden, dass Sie lange Spaß mit Ihrem Modell haben können. Zudem sollte die Matte nicht nur trocken, sondern auch in sich trocken gelagert werden. Ansonsten müssen Sie befürchten, dass Schimmel oder Algen entstehen können.

Frage 5: Wie breit sollte eine Isomatte sein?

Das kommt auf Ihre Anforderungen an. Sie sollten nicht bei jeder Drehung von der Isomatte fallen. Unsere Erfahrung mit Isomatten hat gezeigt, dass circa 60 cm für eine Person ausreichend sind. Für 2 Personen sind 140 x 200 cm meist eine gute Wahl. Es kommt aber natürlich immer auch auf das Körpergewicht, die Größe und Ihre persönlichen Vorlieben an.

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments