Letztes Update: 05.12.20

 

Isolierbecher im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Thermobecher sind, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Es mag zunächst nicht allzu komplex klingen, den besten Thermobecher zu finden, je intensiver man sich aber mit dem Thema befasst, desto aufwändiger wird die Suche. Denn Sie sollten nicht nur die verschiedenen Arten von Thermobechern kennen, sondern müssen sich auch mit Kriterien wie Isolierung, Größe, Reinigung, Verarbeitung und Ausstattung befassen. Sollte Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen fehlen und Sie lieber eine schnelle und dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, können wir Ihnen weiterhelfen, denn die Recherche haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell 515615 von Emsa uneingeschränkt empfehlen, denn der Becher bietet ein Fassungsvermögen von 500 ml, verfügt über eine 360 Grad Öffnung und hielt im Test die Getränke lange heiß. Alternativ ist auch der ThermoCafé von Thermos sehr empfehlenswert, denn der Becher ist griffig, günstig und er bietet ein Fassungsvermögen von 400 ml.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Thermobecher Kaufberater

 

Um als bester Thermobecher durchzugehen, muss das Modell vieles vereinen. Es muss handlich sein, leicht zu reinigen, lange heiß und kühl halten und zudem noch stylisch aussehen. Da wird die Auswahl schon eng, könnte man meinen. Stimmt aber nicht ganz, denn das Angebot an verschiedenen Isolierbechern ist riesig, sodass sich kaum eine Übersicht schaffen lässt. Daher lautet die Empfehlung, vor einem Preisvergleich die verschiedenen Arten von Isolierbechern sowie die wichtigsten Kaufkriterien zu kennen. Außerdem lohnt es auch, sich mit den generellen Vorteilen gegenüber Einwegbechern vertraut zu machen um zu erkennen, dass die Verwendung eines Isolierbechers auch ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz sein kann. Als bester Thermobecher sollte immer nur ein Modell in Frage kommen, das optimal an Ihren Bedarf angepasst ist – dies kann auch ein günstiger Thermobecher sein. Als Entscheidungshilfe finden Sie im Anschluss noch die Top-5-Liste der besten Thermobecher des Jahres 2020.

Arten von Isolierbechern

Grundsätzlich lassen sich Thermobecher nach verschiedenen Kriterien klassifizieren und unterteilen. Je nach Ihren Anforderungen an das Modell sollten Sie sich Ihre eigene Unterkategorie bilden, um vorweg bereits das Angebot eingrenzen zu können und so schneller ein geeignetes Modell zu finden. Sinnvolle Einteilungen werden beispielsweise nach Material (Metall oder Kunststoff), Größe und Fassungsvermögen (zwischen etwa 250 bis 500 Milliliter) oder auch nach Verschlusstechnik (ein- oder beidhändig bedienbar, lange haltbar?) beziehungsweise der Ausstattung (leichte Reinigung, gummierte Außenhülle, Auslaufschutz, Doppelisolierung…) vorgenommen.

Wenn Sie unentschlossen sind, welches Modell es werden soll, empfiehlt es sich, sich zunächst mit den Ausstattungsmerkmalen zu befassen und die in Frage kommenden Modelle danach zu unterteilen. Hier können Sie sich beispielsweise fragen, ob Sie großen Wert auf einen Auslaufschutz legen, oder ob dies für Sie nicht so wichtig ist, sondern vielleicht eine bessere Isolierung die größere Rolle spielt. Wenn Sie die wichtigsten Kriterien für sich herausgestellt haben, können Sie weiter nach Fassungsvermögen oder Material und Design unterteilen, um schlussendlich die Menge an in Frage kommenden Modellen weitest möglich einzugrenzen. So finden Sie schlussendlich schnell zum richtigen Isolierbecher, der Ihren Anforderungen am ehesten entspricht.

 

Wichtige Kaufkriterien

Das sicherlich wichtigste Kriterium beim Kauf eines neuen Isolierbechers ist die Wärme beziehungsweise Kühlleistung. Diese gibt an, wie lange ein heißes Getränk im Becher heiß gehalten werden kann. Je besser die Isolierung und Verarbeitung des Bechers ist, desto länger werden die Getränke auf der gewünschten Temperatur gehalten. Achten Sie hier auch auf Bewertungen anderer Käufer, denn die Herstellerangaben stimmen hier nicht immer.

Neben der Isolierung sollte auch die Größe wohl gewählt sein. Ist der Becher zu sperrig, lässt er sich nur schwer verstauen und passt vielleicht sogar nicht mehr in den Getränkehalter im Auto oder am Fahrrad, falls Sie einen solchen verwenden. Ist das Fassungsvermögen zu gering, ist es mit dem Genuss schnell vorbei und insbesondere wenn Sie viel Kaffee, Tee oder andere Heißgetränke über den Tag verteilt trinken, kann das Fassungsvermögen kaum groß genug sein. Die meisten Modelle bieten einen Inhalt zwischen 250 und 500 Millilitern. Noch größer ist in der Regel unpraktisch und zu sperrig, sodass sich im Zweifel vielleicht eher die Anschaffung von zwei kleineren Modellen lohnt.

Außerdem lohnt es sich, auf eine einfache Reinigung – insbesondere des Deckels – zu achten, denn hier unterscheiden sich die Modelle teilweise recht deutlich voneinander. Im Test hat sich zudem gezeigt, dass ein guter Auslaufschutz sowie das Verhindern von Tropfen für die meisten Tester sehr wichtig sind. Der Deckel sowie Verschluss sollten daher hochwertig verarbeitet sein, damit der Schutz auch nach längerer Nutzung erhalten bleibt.

Viele Tester legen auch Wert darauf, dass der Becher auch einhändig geöffnet und geschlossen werden kann und zudem sehr gut in der Hand liegt. Dies kann insbesondere beim Autofahren eine große Rolle spielen. Nicht jeder Verschluss lässt sich jedoch ohne weiteres einhändig öffnen.

Grundsätzlich ist es immer empfehlenswert, vor einem Kauf einen Blick auf die Erfahrungsberichte und Bewertungen anderer Käufer zu riskieren, denn einige Kriterien wie Isolierung und Verarbeitung des Verschlusses lassen sich auf den ersten Blick nicht erkennen.

Vorteile der Nutzung

Im Vergleich zum Kauf eines Coffee-2-Go ist die Verwendung eines Thermobechers in vielerlei Hinsicht die sinnvollere Variante. Zunächst ist der Umweltaspekt zu nennen, denn jährlich werden alleine in Deutschland knapp 3 Milliarden (!) Einwegbecher weggeworfen. Dieses Phänomen gibt es weltweit, was zu entsprechend hohen Belastungen der Umwelt führt, denn viele dieser Becher werden nicht recycelt, sondern landen direkt im Restmüll. Natürlich werden für die Herstellung der Becher auch Bäume benötigt, die gefällt werden müssen. Umgerechnet auf diese Menge entspricht dies 43.000 Bäumen alleine für die Papierherstellung. Außerdem werden rund 1,5 Milliarden Liter Wasser für die Herstellung der Einwegbecher benötigt, was in Anbetracht des weltweit immer knapper werdenden kostbaren Rohstoffs Wasser ein Skandal ist.

Darüber hinaus geht der tägliche Kauf von Coffee-to-Go Produkten mächtig ins Geld. Im Vergleich dazu kostet Sie der Kaffee im eigenen Thermobecher zum Mitnehmen beinahe nichts.

Da gute Isolierbecher tropffrei verschlossen werden können und der Kaffee oder das gewünschte Heißgetränk sehr lange heiß gehalten werden kann, sind Sie zudem auch noch flexibler und können das Getränk genau dann genießen, wenn Ihnen gerade danach ist, ohne die nächste Bäckerei oder das nächste Starbucks aufsuchen zu müssen.

Übrigens: Auch wenn Sie Coffe-2-Go Fan sind und nicht darauf verzichten möchten, lohnt es sich dennoch, einen eigenen Isolierbecher zu verwenden, alleine aus Umweltschutzgründen.

 

5 besten Thermobecher 2020 im Test

 

Egal ob im Büro, unterwegs beim Spazieren zum Picknick oder im Auto, um den horrenden Kaffee- oder Teepreisen an Tankstellen zu entgehen – ein Thermobecher ist ein hilfreicher Begleiter, der optimalerweise ein Getränk lange heiß bzw. lange kühl hält. Das Problem ist, dass es tausende Modelle gibt und man sich nie sicher sein kann, ob der Isolierbecher die Erwartungen erfüllt und hält was er verspricht.

Viele Tester haben die beliebtesten und besten Isolierbecher unter 30 Euro getestet und für Sie unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist die Top-5 der besten Thermobecher im Jahr 2020, die Sie hier sehen.

 

1. Emsa 515615 Travel Mug Standard-Design Grande

 

Der beste Thermobecher im Test und damit der Testsieger wurde das Modell 515615 von Emsa. Preislich im Mittelfeld angesiedelt und mit einer guten Isolierleistung bot er unter’m Strich das beste Preis-Leistungsverhältnis aller Produkte im Test.

Mit einem Fassungsvermögen von 500 Milliliter ist das tropfsichere und komplett dichte Modell als Thermobecher to go ausgelegt, der auch über Stunden hinweg den Kaffee heiß zu halten vermag. Besonders gut gefiel den Testern die 360 Grad Öffnung, die das Trinken von jeder Seite ermöglicht, was sich insbesondere während der Autofahrt als großer Vorteil herausstellte. Frisch gebrühten Kaffee konnte das Modell von Emsa im Test gute 2 Stunden lang heiß halten. Gegenüber der Herstellerangabe ist dies zwar deutlich weniger, dennoch ist es ein insgesamt guter Wert für einen Thermobecher in der Preisklasse. Kaltgetränke blieben auch an heißen Tagen bis zu 6 Stunden lang schön kühl.

Der vakuumierte Edelstahlkolben sorgte zudem dafür, dass auch beim Einfüllen brühend heißer Getränke der Becher selbst nicht heiß wurde, dadurch besteht keine Verbrennungsgefahr. Das Reinigungskonzept überzeugte im Test ebenfalls, denn alle Teile sind komplett spülmaschinengeeignet und die Demontage des Bechers ist unkompliziert und schnell. Durch die schicke im Lieferumfang beinhaltete Silikonmanschette macht der aus 18/10er Edelstahl hergestellte Becher nicht nur optisch etwas her, sondern liegt auch sehr gut in der Hand. Über die verschiedenen Farben die bei der Manschette zur Auswahl stehen kann der Becher zudem individuell nach persönlichem Geschmack ausgewählt werden.

Einzig für Kinder beispielsweise ist das Modell für Heißgetränke nicht geeignet und das nicht nur aufgrund der Größe, denn im Test kam es nach einem Druckaufbau im Inneren (Erkalten des Getränks) zu einem gewissen Überdruck, der zu einem hohen erforderlichen Kraftaufwand führte, um den Knopf am Deckel eindrücken und den Mug nutzen zu können.

Welche Vor- und Nachteile der Testsieger unter den besten Thermobechern 2020 vereint, können Sie der folgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung des Bechers ist hochwertig, so dass er entsprechend langlebig ist.

Fassungsvermögen: Das Fassungsvermögen ist mit 0,5 Litern großzügig gestaltet.

Tropfsicher: Er ist komplett tropfsicher.

Handhabung: Dank 360° Trinköffnung und gutem Grip ist das Handling sehr gut.

Isolierwirkung: Der Inhalt bleibt über etwa 2 Stunden lang heiß, was dem vakuumierten Edelstahlkolben zu verdanken ist.

Reinigung: Die Reinigung kann einfach im Geschirrspüler erfolgen.

 

Nachteile:

Überdruck: Mangels Ventil kann im Inneren ein Überdruck entstehen, wenn das Getränk abkühlt. Der benötigte Kraftaufwand zum Betätigen des Knopfes ist dann sehr hoch.

Kaufen bei Amazon.de (€21.27)

 

 

 

 

2. ThermoCafé by Thermos 4056 Coffee To Go

 

Der Thermobecher aus doppelwandigem Edelstahl und mit Vakuumisolierung von Thermos überzeugte durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie können zwischen den Farbvarianten schwarz und edelstahlfarbig wählen und dank der Gripp-Zone in der Mitte des Bechers liegt er sehr gut in der Hand und rutscht nicht weg. Natürlich ist das Material komplett BPA-frei, sodass Sie keine Bedenken haben müssen, auch wenn der Becher von Kindern benutzt wird.

Der innere Becher hat keine Beschichtung, ist daher völlig unbedenklich und es gehen keine Geschmacksstoffe oder andere Bestandteile in das Getränk über. Das Fassungsvermögen beträgt 400 Milliliter, was einem Kaffeebecher entspricht.

Einzig die Tatsache, dass der Stopfen im Verschluss sich im Laufe der Zeit etwas verformen kann, insbesondere wenn der Becher häufig im Geschirrspüler gereinigt wird, trübt das Gesamtbild etwas, denn dies führt bei heißen Getränken dazu, dass er sich selbst öffnen kann, wenn Überdruck entsteht. Generell sollte der Becher daher nicht im Geschirrspüler, sondern stets per Hand gereinigt werden.

Trotz dieser Schwäche konnte das Modell aufgrund der guten Verarbeitung und des insgesamt guten Preis-Leistungsverhältnisses überzeugen, denn er hält Getränke durch die Vakuumisolierung lange heiß und übersteht auch den einen oder anderen Sturz schadlos.

Unsere Erfahrung mit dem Thermobecher war im Test unterm Strich sehr gut. Welche Stärken und Schwächen sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Isolierung: Dank des doppelwandigen Edelstahls ist die Isolierwirkung sehr gut.

Handling: Die Handhabung ist dank des guten Grips und des mit einer Hand bedienbaren Verschlusses sehr gut.

Reinigung: Die Reinigung ist unkompliziert und schnell erledigt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr solide, was den Becher langlebig macht.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

 

Nachteile:

Nicht geschirrspülertauglich: Die Reinigung sollte per Hand erfolgen.

Verschluss: Der Verschluss kann sich im Laufe der Zeit verformen, was dazu führt, dass er sich von alleine öffnen kann.

Kaufen bei Amazon.de (€19.78)

 

 

 

 

3. Contigo Thermobecher West Loop

 

Der 470 Milliliter fassende Thermobecher von Contigo war der teuerste im Test und konnte die Tester insbesondere durch sein stylisches Aussehen und eine gute Isolierung überzeugen.

Das Modell ist in über 15 Farben erhältlich und ist komplett auslaufsicher und tropffrei. Auch die technische Umsetzung der Trinköffnung konnte überzeugen, denn mit dem Daumen wird zum Trinken ein Knopf gedrückt gehalten, beim Loslassen verschließt sich der Becher wieder komplett. Dies kam bei den Testern sehr gut an und auch bei entstehendem Überdruck ließ sich der große Knopf an der Seite noch recht gut eindrücken (auch mit langen Fingernägeln).

Das doppelwandige Modell ist sowohl innen als auch außen aus Edelstahl und bietet eine insgesamt gute Isolierung. Im Test konnte brühheißer Kaffee über einen Zeitraum von knapp 3 Stunden angenehm heiß gehalten werden, Kaltgetränke blieben bis zu 10 Stunden lang angenehm kühl.

Das Reinigungskonzept überzeugte die Tester ebenfalls, denn bei der neuen Variante hat Contigo beim Design des Deckels nochmal ordentlich nachgelegt, da sich dieser jetzt deutlich besser reinigen lässt und der Becher aus insgesamt deutlich besser die Hitze hält im Vergleich zu den alten Modellen.

Hinsichtlich der Materialverarbeitung insgesamt konnte das Modell überzeugen, jedoch zeigte es Schwächen bei längerem intensivem Gebrauch beim Drücker zum Öffnen der Trinköffnung. Dieser hat sich im Langzeittest bei häufigem Gebrauch über Jahre bei einigen Testern gelöst. Gleiches trifft auf die Farbe zu, die im Laufe der Zeit – insbesondere wenn das Modell in der Spülmaschine gereinigt wird – ablöst (Der Deckel ist jedoch spülmaschinengeeignet). Beides sind aber verschmerzbare Material“fehler“, da der Becher insgesamt sehr gut verarbeitet ist.

Der West Loop ist insgesamt ein schicker und sehr guter Thermobecher, der im Test nur wenige Schwächen offenbarte. Ob sich der Kauf für Sie lohnt, können Sie anhand der folgenden Gegenüberstellung nochmals in Ruhe abwägen.

 

Vorteile:

Fassungsvermögen: Mit 470 ml ist das Fassungsvermögen großzügig gehalten.

Farbauswahl: Sie können zwischen vielen verschiedenen Varianten wählen.

Tropfsicher: Er ist zu 100% tropf- und auslaufsicher.

Handhabung: Die Trinköffnung lässt sich komfortabel öffnen und verschließt sich automatisch, wenn der Knopf losgelassen wird. Zudem liegt er sehr gut in der Hand.

Isolierung: Die Isolierwirkung ist insgesamt sehr gut, da er doppelwandig ist und aus Edelstahl besteht.

Reinigung: Die Reinigung ist unkompliziert und geht leicht von der Hand.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist ordentlich.

 

Nachteile:

Druckmechanismus: Nach langem Gebrauch offenbaren sich Schwächen beim Drücker der Trinköffnung.

Geschirrspüler-Eignung: Bei häufiger Reinigung im Geschirrspüler kann sich der Drücker der Trinköffnung vollständig ablösen.

Kaufen bei Amazon.de (€29.2)

 

 

 

 

4. Bergner BG-5958-AA Reise-Thermobecher

 

Der Thermobecher von Bergner fasst 400 Milliliter und überzeugte durch ein schickes Design sowie ein gutes Reinigungskonzept. Durch die Silikonummantelung liegt der Becher gut in der Hand und ist durch die ergonomische Form auch gut für kleine oder Kinderhände geeignet.

Die Verarbeitung überzeugte trotz des recht günstigen Preises auf ganzer Linie, denn auch im Inneren ist der Becher aus Edelstahl gefertigt. Zudem hält er komplett dicht, auch wenn er umgeworfen oder auf den Kopf gestellt wird.

Im Test konnte das Modell Heißgetränke bis zu 4 Stunden lang warm halten, was in Anbetracht des Preises ein sehr guter Wert ist. Leider zeigte sich im Langzeittest, dass der Becher bei einigen Testern dazu neigte, undicht zu werden. Insgesamt bietet das Modell aber dennoch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie sehr gute Thermoeigenschaften. Wenn Sie auf der Suche nach einem recht günstigen Modell sind, was aber dennoch in der Lage ist, Getränke über mehrere Stunden heiß zu halten, dass sollten Sie diesen Becher kaufen. Insbesondere dann, wenn er vielleicht auch von Kindern oder Personen mit kleineren Händen genutzt wird, da er sehr gut in der Hand liegt.

Sollten Sie noch unschlüssig sein, ob sich die Anschaffung des Modells für Sie lohnt, kann Ihnen die nachfolgende Zusammenfassung der Vorteile und Nachteile sicherlich bei Ihrer Entscheidung helfen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Im Verhältnis zur Verarbeitung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung: Durch die Silikonummantelung ist der Grip gut und er liegt auch bei Kindern gut in der Hand.

Isolierung: Der Becher hält Getränke bis zu vier Stunden lang ausreichend heiß, was an der guten Verarbeitung aus Edelstahl liegt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt ordentlich und er hält gut dicht.

 

Nachteile:

Langzeitgebrauch: Im Dauereinsatz neigt der Becher dazu, undicht zu werden, was im Test für einen Abzug bei der Gesamtwertung führte.

Kaufen bei Amazon.de (€13.85)

 

 

 

 

5. Xavax Isolierbecher 00111169

 

Der günstige Thermobecher von Xavax konnte insbesondere durch einen sehr günstigen Preis sowie die Möglichkeit der individuellen Motivbestückung (beispielsweise mit einem Familienfoto) überzeugen.

So eignet sich der Thermobecher mit Foto sehr gut als ausgefallene Geschenkidee oder einfach als schickes Utensil, das selbst gestaltet werden kann. Der Becher hat ein Fassungsvermögen von 350 ml.

Die Trinköffnung ist zudem verschließbar, sodass der Becher vor Überschwappen und Auslaufen geschützt werden kann. Dadurch eignet er sich auch gut für unterwegs, insbesondere im Auto. Leider wird aber auch durch das Verschließen der Becher nicht komplett dicht, sodass er langsam ausläuft, wenn er auf den Kopf gestellt wird. Insgesamt konnte im Test die Thermoleistung keineswegs mit einem reinen Thermobecher mithalten.

Die Heißgetränke konnten maximal 45 Minuten auf einer ordentlichen Temperatur gehalten werden, kühlten also recht schnell ab. Wer aber auf der Suche nach einem schicken und vor allem sehr günstigen Trinkbecher ist, der individuell gestaltete werden kann, für den wird es sich lohnen, das Modell 00111169 von Xavax zu kaufen. Wer mehr Thermoleistung möchte, muss allerdings auch etwas mehr bezahlen.

Ob sich der Kauf für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen nochmals in Ruhe abwägen.

 

Vorteile:

Preis: Preislich liegt der Becher auf einem günstigen Niveau.

Individuelle Gestaltung: Er kann individuell mit einem Motiv bestückt werden, das als Druck eingelegt werden kann.

Trinköffnung: Die Trinköffnung lässt sich komfortabel bedienen.

Handhabung: Die Handhabung ist komfortabel, denn er liegt gut in der Hand und lässt sich gut bedienen.

 

Nachteile:

Isolierwirkung: Er hält Getränke nur für etwa 45 Minuten heiß.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist recht einfach gehalten.

Auslaufschutz: Der Deckel hält nicht komplett dicht, auch wenn er verschlossen ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments