Letztes Update: 05.12.20

 

Bollerwagen im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Herauszufinden, welcher Wagen als bester Bollerwagen für Ihre Zwecke in Frage kommt, ist nicht so einfach, denn das Angebot ist sehr groß. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen, müssen Sie sich zudem nicht nur mit den verschiedenen Arten von Bollerwagen, sondern auch mit der Verarbeitung, den Materialien und der Ausstattung befassen. Dies macht die Suche jedoch sehr aufwendig. Falls Sie nur wenig Zeit haben und lieber schnell eine gute Entscheidung treffen möchten können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell 330176 von Sekey sehr empfehlen, denn der Bollerwagen ist kompakt faltbar, gut verarbeitet, universell einsetzbar und überzeugt zudem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei guter Farbauswahl. Alternativ ist auch der FX-CT500 von Fuxtec sehr zu empfehlen, denn das Modell ist sehr gut ausgestattet, insgesamt ordentlich verarbeitet und überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Bollerwagen

 

Wenn Sie einen Bollerwagen kaufen möchten, lautet unsere Empfehlung, sich vor dem Kauf mit einigen Dingen zu befassen, denn im Vergleich zu anderen Arten von Transportwagen sind Bollerwagen deutlich universeller einsetzbar und es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Modellen mit jeweils unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen. Wir empfehlen, sich nicht nur die verschiedenen Arten und Einsatzbereiche anzuschauen, sondern insbesondere auch die wichtigsten Kaufkriterien und die Ausstattungsmerkmale der verschiedenen Modelle. In unserer Kaufberatung geben wir Ihnen diesbezüglich einige wichtige Informationen mit auf den Weg, damit Sie eine bessere Kaufentscheidung treffen und schneller herausfinden können, welches Modell als bester Bollerwagen für Ihre Zwecke in Frage kommt. Unserer abschließenden Bestenliste können Sie zudem noch eine Übersicht über die besten Bollerwagen 2020 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten und Einsatzbereiche von Bollerwagen

Bei einem Bollerwagen handelt es sich um einen kleinen Handwagen, der je nach Art und Ausstattung für verschiedene Zwecke geeignet ist. Er kann sowohl zum Transport kleiner Kinder aber auch als Ersatz für eine Schubkarre oder als Tragehilfe bzw. zum Verstauen beim Einkaufen genutzt werden. Im Gegensatz zu einer Schubkarre oder anderen Handwagen haben Bollerwagen eine lenkbare Achse sowie vier Räder und eine Ladefläche, die unterschiedlich gestaltet sein kann.

Viele Bollerwagen sind klappbar oder verfügen über abnehmbare Seitenwände oder ein Dach. Besonders beliebt sind auch Kinder-Bollerwagen, in denen sich Spielzeug oder Proviant verstauen lässt. Sie sind ideal für den Weg zum Spielplatz oder für eine Wanderung. Insbesondere in Ostdeutschland haben sie eine lange Tradition, denn insbesondere am Männertag bzw. Vatertag kommen Bollerwagen praktisch immer zum Einsatz, denn hierin lassen sich Grillzubehör oder auch Proviant und Bierkisten hervorragend transportieren. In der Regel unterscheidet man zwischen drei Hauptarten von Bollerwagen:

Klassischer Bollerwagen: Der klassische Bollerwagen besteht aus einem Stahlgestell und Seitenwänden aus Holz. In der Regel sind die Reifen mit Luft gefüllt. Da der Bollerwagen Holz-Seitenwände und ein robustes Gestell hat, ist er besonders langlebig und stabil. Die Belastbarkeit bzw. Tragfähigkeit liegt häufig zwischen 100 und 150 Kilogramm. Sie kommen häufig zum  Transport von Kindern aber auch als Helfer bei der Gartenarbeit bzw. für verschiedene Touren zum Einsatz. Auch Schüttgut lässt sich mit vielen solcher Modelle gut transportieren. Allerdings sind sie deutlich schwerer, sperriger und weniger komfortabel zu transportieren, als andere Arten von Bollerwagen

Faltbarer Bollerwagen: Ist ein Bollerwagen faltbar, lässt er sich besonders leicht transportieren und er findet besser im Kofferraum eines Autos Platz. Zudem nimmt er beim Einlagern weniger Raum in Anspruch. Die meisten solcher Modelle verfügen über breite Reifen, einen Metallrahmen, der mit Stoff bespannt ist. Eine Bodeneinlage ist üblicherweise vorhanden und häufig sind sie auch mit einem – teilweise optional entfernbaren – Dach ausgestattet. Sie kommen sehr häufig für Ausflüge zum Einsatz, können aber bei ausreichender Stabilität auch gut zum Transport von Kindern eingesetzt werden. In der Regel sind sie aber nicht so belastbar wie Holz-Bollerwagen und verschleißen mitunter etwas schneller. Die Stabilität ist ebenfalls etwas schwächer, allerdings lassen sie sich einfach handhaben und universell einsetzen.

Gerätewagen: Gerätewagen sind kleine Transportwagen, die in der Regel für den professionellen Bereich oder zum Transport schwerer Geräte und anderer Teile genutzt werden. Sie sind sehr belastbar, haben ein hohes Gewicht und sind nicht klappbar. Für Kinder sind sie nicht gut geeignet, da die Verletzungsgefahr hier deutlich höher ist. Die Manövrierbarkeit ist im Vergleich zu einfacheren Modellen aber selbst bei hoher Beladung noch sehr gut.

 

Die wichtigsten Kaufkriterien

Worauf Sie beim Kauf besonders achten sollten und wodurch sich die verschiedenen Modelle überwiegend unterscheiden, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Verarbeitungsqualität: Je besser der Wagen verarbeitet ist, desto stabiler und haltbarer ist er. Insbesondere ein Bollerwagen für Kinder oder auch ein Bollerwagen für Hunde sollte langlebig, solide und hochwertig verarbeitet sein, damit keine Kippgefahr besteht und auch die Verletzungsgefahr minimiert wird.

Material: Die meisten Bollerwagen haben ein Stahlrohrgestell und die Seiten bestehen aus einem Metallgitter, aus Holz oder sind mit Stoff (gegebenenfalls gepolstert) bespannt. Wenn Sie schwere Güter transportieren möchten, ist es empfehlenswert, sich für einen Bollerwagen mit einer Ladefläche aus Metall zu entscheiden, denn hier ist die Stabilität sehr hoch. Wenn Sie hingegen eher ein flexibles Modell suchen, empfehlen wir einen faltbaren Bollerwagen mit Stoff und klappbaren Seitenstreben.

Handhabung: Bollerwagen lassen sich allgemein sehr gut manövrieren, da sie wendig und leicht sind. Eine bewegliche Deichsel ist unbedingt zu empfehlen. Außerdem sollten Sie für ein noch besseres Handling auf einen beweglichen und gepolsterten Handgriff achten, der gut in der Hand liegt und griffig ist. Ebenfalls sollte er höhenverstellbar sein.

Reifen: Häufig kommen Vollgummireifen oder PU-Reifen zum Einsatz, aber auch Luftreifen sind sehr beliebt, denn Luftreifen federn besser ab und machen den Bollerwagen flexibler einsetzbar, da er auch im Gelände gut manövrierbar bleibt. Vollgummireifen sind günstiger und etwas stabiler, wodurch sie für asphaltierte Straßen ideal sind. Außerdem verschleißen Luftreifen etwas schneller und es kann durchaus auch mal ein Platten vorkommen.

Belastbarkeit: Wir empfehlen, immer darauf zu achten, dass der Bollerwagen bis mindestens 50 Kilogramm belastbar ist, wenn Sie ihn zum Transport schwerer Gegenstände oder für Kinder nutzen möchten. Je höher die Belastbarkeit, desto flexibler ist er auch einsetzbar. Wenn Sie Kinder transportieren möchten, sollten Sie nicht nur von dem Gewicht der Kids ausgehen, sondern auch Verpflegung und andere Gegenstände mit einkalkulieren, die ebenfalls mit transportiert werden. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich für ein Modell mit einer Belastbarkeit von 100kg oder mehr entscheiden. Gerätewagen sind häufig sogar bis 500 kg belastbar. Dies ist empfehlenswert, wenn Sie Steine oder Gartenerde transportieren und den Bollerwagen als Schubkarren-Ersatz nutzen möchten.

Gewicht: Je leichter der Bollerwagen ist, desto besser lässt er sich verstauen, transportieren und schieben. Ein höheres Gewicht spricht aber für eine höhere Stabilität. Zudem sind Bollerwagen aus Holz oder Metall, die nicht über Stoffseiten verfügen, deutlich schwerer und damit auch unhandlicher.

Bremsen: Viele Bollerwagen verfügen über Bremsen oder es können Bremsen nachgerüstet werden. Dies sorgt für eine höhere Sicherheit und auch dafür, dass er auf steilem Untergrund nicht von alleine wegrollen kann. Wenn Sie den Bollerwagen zum Transport von Kindern nutzen möchten, sollte mindestens eine Feststellbremse an einer Achse vorhanden sein.

 

 

Weitere Ausstattungsmerkmale

Neben den oben genannten Kriterien spielt natürlich auch die Ausstattung des Wagens eine große Rolle. Hierbei sollten Sie insbesondere auf Merkmale wie eine Überdachung (sofern gewünscht) achten sowie darauf, dass sie abnehmbar ist. Es gibt hierbei sowohl reine Sonnendächer als auch solche, die vor Regen schützen.

Darüber hinaus ist auch wichtig darauf zu achten, wie viele zusätzliche Taschen und Staufächer am Bollerwagen vorhanden sind. Im Normalfall gibt es ein großes Hauptfach und weitere zusätzliche kleine Fächer innen oder an der Seite.

Darüber hinaus sollte man sich auch mit den Ausstattungsmerkmalen der weiteren Bestandteile des Wagens befassen. Beispielsweise ist wichtig, dass die Stange ausziehbar und verstellbar ist, dass der Griff gut in der Hand liegt und dass das Handling komfortabel ist. Ist ein Bollerwagen mit einem Griff zum Schieben und zum Ziehen ausgestattet, ist er besonders flexibel nutzbar. Wenn Sie den Bollerwagen häufiger transportieren möchten, sollten Sie zudem darauf achten, dass der Bollerwagen faltbar ist, denn so lässt er sich leichter transportieren.

 

11 beste Bollerwagen 2020 im Test

 

Bevor Sie ein Modell kaufen, sollten Sie sich unsere Testsieger anschauen, die wir im Test für Sie ermittelt haben. Der Testbericht gibt Ihnen einen Kurzüberblick über die wichtigsten Eigenschaften der besten Bollerwagen des Jahres 2020, so dass Sie schneller das für Sie ideale Modell finden, unabhängig davon, ob für Ihre Zwecke eher ein günstiger Bollerwagen oder ein hochwertiger Bollerwagen aus Holz in Frage kommt.

 

1. Sekey faltbarer Bollerwagen 330176 80kg belastbar

 

Als bester Bollerwagen für den Outdoor-Bereich konnte sich das Modell von Sekey durchsetzen, denn insbesondere auf Sand und unebenem Gelände war unsere Erfahrung mit dem Bollerwagen sehr positiv. Zwar ist das Modell nicht das robusteste, hochwertigste oder universell am besten einsetzbare, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den günstigen Preis aber erstklassig und er überzeugt zudem durch einen sehr guten Klappmechanismus und eine sehr gute Manövrierbarkeit.

Die Räder verfügen über ein starkes Profil und bestehen aus PU-Kunststoff, sodass sie sich in Sand nicht eingraben und auch auf Wiesen sehr guten Halt bieten. Dies wirkt sich allerdings auf hartem Untergrund wie Asphalt nachteilig aus, denn es macht ihn lauter und der Halt ist nicht ganz ideal. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich und universell nutzbar. Die beiden drehbaren Vorderräder sorgen für ein sehr gutes Handling und er ist kompakt zusammenklappbar, so dass er sich einfach und unkompliziert transportieren lässt. Der Ladebereich ist mit 80 x 45 x 26 cm sehr ordentlich, denn er fasst bis zu 94 Liter. Das Faltmaß liegt bei gerade einmal 59 x 21 x 77 cm. Der Griff ist in der Länge verstellbar und durch das robuste 600D Beuteltuch kann er mit verschiedenen Gegenständen sehr gut beladen werden; insbesondere, da er bis 80 kg belastbar ist, obwohl er selbst nur etwa 10,5 kg wiegt.

Feststellbremsen sind vorhanden und auch im zusammengefalteten Zustand lässt er sich bei Bedarf am Teleskopgriff ziehen. Unterm Strich bietet das Modell dadurch eine gute Ausstattung zum sehr fairen Preis, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir hier nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Outdoor Einsatz: Sowohl  als Strandbollerwagen als auch auf etwas unebenerem Untergrund macht er insgesamt eine sehr gute Figur.

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Er verfügt über ein robustes 600D Gewebe, hat mit 94 Litern ein hohes Volumen und neben Lenkrollen sind auch eine Feststellbremse sowie eine Teleskopstange vorhanden.

Klappbar: Er lässt sich einfach zusammenklappen, wodurch er sehr transportabel ist.

Polsterung: Alle Stangen sind von innen gepolstert, daher sind auch Kinder in dem Modell gut transportierbar.

Belastbarkeit: Mit bis zu 80 kg ist die Belastbarkeit sehr ordentlich.

 

Nachteile:

Kunststoffräder: Da es sich um PU-Räder handelt, die zudem über ein grobes Profil verfügen, ist er für die Verwendung auf Asphalt oder festem Untergrund nicht so gut geeignet.

Kaufen bei Amazon.de (€92.99)

 

 

 

 

2. Fuxtec faltbarer Bollerwagen FX-CT500 bis 75kg belastbar

 

Der Fuxtec Bollerwagen ist mit einem Sonnendach ausgestattet, solide verarbeitet und universell einsetzbar. Er verfügt über eine separate Hecktasche für zusätzlichen Stauraum, ist mit einer Feststellbremse an den Lenkrollen ausgestattet und bietet eine Teleskopstange, die gut verstellbar ist. Der Wagen ist auf ein kompaktes Maß zusammenklappbar und verfügt zudem über ein GS-Siegel. Da die Stangen von innen gut gepolstert sind, ist er auch für den Transport von Kindern sehr gut geeignet.

Ein Sonnendach wird bereits mitgeliefert und die Bodeneinlage ist zusätzlich mit Schaumstoff gepolstert, was sie sehr komfortabel macht. Im zusammengeklappten Zustand kann er noch frei stehen, ist aber nur noch 15 cm breit. Insgesamt misst der 60 x 66 x 120 große Bollerwagen im zusammengeklappten Zustand gerade einmal 60 x 78 x 20 cm. Er wird bereits komplett montiert geliefert, ist also sofort einsatzbereit. Optional ist weiteres Zubehör erhältlich, eine Farbauswahl gibt es allerdings nicht. Insgesamt wiegt das Modell mit Stahlrahmen rund 12 Kilogramm und ist bis 75 Kilogramm belastbar. Die Vollgummireifen sorgen für einen sehr guten Halt und die verchromten Felgen verbessern die Optik zusätzlich.

Nachteilig wirkte sich im Test allerdings aus, dass die Schweißnähte nicht immer ideal verarbeitet sind, was bei starker Belastung insbesondere im Bereich der Achse mit den Lenkrollen zum Bruch führen kann. Außerdem sind die Vorderräder etwas eng montiert, was ein wenig zu Lasten der Standfestigkeit geht. Bei scharfen Kurven oder leichter Schrägstellung besteht daher durchaus Kippgefahr.

Ansonsten ist es aber ein sehr guter Bollerwagen, der trotz des etwas höheren Preises sehr empfehlenswert ist und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Welche Vor- und Nachteile das Modell bietet, haben wir im Folgenden nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Ausstattung: Dank Feststellbremse, gepolsterter Bodenauflage, verchromten Felgen und separater Tasche ist er sehr gut ausgestattet.

Polsterung: Da von innen keine Metallstangen blank liegen, ist er auch für den Kindertransport gut geeignet.

Sonnendach: Es handelt sich um einen Bollerwagen mit Dach, denn ein passendes Sonnendach liegt der Lieferung bereits bei.

Faltbar: Der Bollerwagen ist einfach faltbar und lässt sich daher unkompliziert transportieren.

 

Nachteile:

Schweißnähte: Im Verhältnis zum Preis sind die Schweißnähte nicht immer ideal verarbeitet. Insbesondere die Achse mit den Lenkrollen ist nicht ganz einwandfrei und anfällig für Brüche bei starker Belastung.

Kippgefahr: Da die Räder auf der einen Seite etwas enger beieinander liegen, erhöht sich die Kippgefahr im Vergleich zu manch anderem Modell.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Beachtrekker klappbarer Bollerwagen 1102 bis 100kg belastbar

 

Der Beachtrekker Bollerwagen ist faltbar, kompakt und transportabel, dabei aber gleichzeitig äußerst solide, robust und langlebig. Dank selbstarretierender Scharniere, guten Luftreifen und robustem Gewebe zur Verkleidung ist er sehr gut ausgestattet und universell auf unebenem Untergrund und Asphalt gleichermaßen einsetzbar.

Der Wagen ist äußerst stabil, kann bis zu 100 kg belastet werden und verfügt über einen Textilkörper aus solidem Rucksackstoff mit eingenähter Polsterung vorne und hinten. Das Metall ist pulverbeschichtet und komplett rostfrei und dank des niedrigen Schwerpunkts ist er sicher zieh- und schiebbar. Der Innenraum ist mit 90 x 55 x 82 cm sehr großzügig und er ist durch die Lenkrollen sehr wendig.

Zwar ist er mit rund 16 kg etwas schwerer als manch anderes Modell und auch preislich liegt er auf einem etwas höheren Niveau, er überzeugt aber dennoch durch seine solide Bauweise, sein geringes Packmaß und einen hohen Sicherheitsstandard. Allerdings sind Auf- und Abbau etwas aufwändiger im Vergleich zu anderen Modellen, denn einfach per schnellem Handgriff lässt er sich nicht zusammenklappen und wieder aufklappen. Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Bauweise: Der Wagen ist aus einem soliden Stahlgestell gefertigt, das klappbar und belastbar gleichermaßen ist.

Belastbarkeit: Mit bis zu 100 kg ist die Belastbarkeit sehr hoch.

Universell nutzbar: Dank der Luftreifen, des Klappmechanismus und der soliden Verkleidung ist er universell einsetzbar.

Reifen: Dank lenkbarer Luftreifen ist das Modell sehr wenig und lässt sich auf verschiedenen Untergründen gut manövrieren.

Klappbar: Das Stahlgestell ist klappbar, sodass er sich kompakt zusammenfalten lässt.

Sicherheit: Durch den niedrigen Schwerpunkt ist der Wagen sehr sicher und standfest.  

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem recht hohen Niveau.

Klappmechanismus: Das Auf- und Zuklappen ist durch den etwas umständlichen Mechanismus zu aufwändig.

Kaufen bei Amazon.de (€291.46)

 

 

 

 

4. Eckla XXL Trailer 77810 bis 150 kg belastbar

 

Der Eckla Bollerwagen konnte sich als bester Bollerwagen aus Holz durchsetzen, denn er ist sehr solide verarbeitet, ist mit großen Luftreifen ausgestattet und besonders robust und langlebig. Er ist bis 150 kg belastbar und die Ladefläche besteht aus hochwertigem Mehrschichtholz, das sehr belastbar und langlebig ist.

Er kann werkzeuglos zerlegt werden, so dass er zwar nicht klappbar ist, sich aber dennoch platzsparend verstauen und transportieren lässt, trotz des hohen Gewichts von 23,8 kg. Die Traglast liegt bei insgesamt 150 kg, er ist also sehr stabil und robust. Insgesamt misst er 120 x 55 x 66 cm und bietet daher viel Platz für den Transport von verschiedenen Gegenständen. Auch als Transportwagen für den Garten ist er sehr gut geeignet. Die Zugdeichsel ist sehr einfach verstellbar und kann in der Länge so eingestellt werden, dass der Wagen sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern komfortabel gezogen werden kann.

Wenn Sie noch unschlüssig sind, ob sich der Kauf für Sie lohnt, kann Ihnen die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher weiterhelfen, die sich aus dem Testbericht ergeben.

 

Vorteile:

Zerlegbar: Der Wagen lässt sich auch ohne Werkzeug recht einfach zerlegen und wieder zusammenbauen.

Belastbarkeit: Er ist bis 150 kg belastbar und sehr widerstandsfähig und langlebig.

Zugstange: Die Zugdeichsel ist einfach verstellbar und auf die Körpergröße gut anpassbar.

Reifen: Die Luftreifen sind hochwertig und sorgen für ein komfortables Manövrieren.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr hochwertig und er ist daher sehr langlebig.

 

Nachteile:

Gewicht: Er wiegt insgesamt 23,8 kg, wodurch er sich nicht ganz so einfach transportieren lässt wie leichtere Modelle.

Nicht klappbar: Da es sich um ein Modell aus Holz handelt, kann er nicht zusammengeklappt werden, sondern muss demontiert werden, um ihn zu transportieren.

Kaufen bei Amazon.de (€276.87)

 

 

 

 

5. Samax Gartenwagen 43866005 bis 80 kg belastbar

 

Der Samax Bollerwagen ist als Gartenwagen oder Strandwagen entwickelt, denn er ist mit besonders großen Rollen (17 cm) mit starkem Profil ausgestattet. Dadurch sinkt er auch im Sand nicht ein. Er kann leicht gefaltet und unkompliziert verstaut werden. Er liegt preislich im Einstiegsbereich, verfügt aber dennoch über einen soliden Metallrahmen und einen guten Polyesterstoff inklusive Schutzüberzug.

Zusammengeklappt misst er nur 17 x 50 x 77 cm, bietet im aufgeklappten Zustand bei einem Maß von 107 x 48 x 50 cm aber ein ordentliches Ladevolumen von 77 x 46 x 25 cm. Was die Verarbeitung angeht, muss man zwar einige Abstriche in Kauf nehmen, so quietschen beispielsweise die Reifen recht schnell und es müssen hin und wieder Muttern nachgezogen werden, das Preis-Leistungs-Verhältnis kann aber dennoch unterm Strich überzeugen. Außerdem lässt er sich nicht sehr komfortabel lenken, worunter das Handling leidet.

Welche Vorteile und Nachteile er vereint, können Sie der folgenden Übersicht nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Rollen: Die großen Rollen mit starken Profil tragen zu einem starken Halt auch auf Sand oder unebenem Untergrund bei.

Faltbar: Der Wagen kann praktisch und schnell zusammengefaltet werden.

Belastbarkeit: Mit 80 kg ist die Belastbarkeit ordentlich.

Gewicht: Der Wagen selbst wiegt nur etwas über 10 kg, was ihn sehr transportabel macht.

Preis: Der Wagen ist sehr günstig, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

 

Nachteile:

Lenkung: Er lässt sich nicht so komfortabel lenken wie manch anderes Modell.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist recht einfach gehalten, was sich darin äußert, dass Muttern häufiger nachgezogen werden müssen.

Quietschen: Die Räder quietschen recht schnell und das Gestell neigt im Gelände zum Klappern.

Kaufen bei Amazon.de (€84.95)

 

 

 

 

6. Puky Racer H 25 Ceety 6703 bis 25 kg Traglast

 

Der Puky Bollerwagen ist als Spiel-Bollerwagen für Kinder konzipiert, in dem die Kleinen gleichzeitig sitzen können. Zu diesem Zweck ist ein Sitz mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt verbaut, was besonders praktisch auch für kleinere Kinder ab etwa 18 Monaten ist. Er verfügt über eine Soft-Sitzauflage, komfortable Vollgummireifen, die auf glattem Boden einen sehr guten Halt bieten und der Rahmen ist zudem komplett klappbar, was für einen unkomplizierten Transport sorgt. Er ist insgesamt bis zu einem Gewicht von 25 kg belastbar.

Insgesamt misst das Modell 78,2 x 51,4 x 32,4 cm bei einem Gewicht von nur rund 9 kg, er ist also sehr leicht zu transportieren und zu verstauen. Ein abnehmbares Staufach inklusive Getränkehalter ist ebenfalls vorhanden. Damit ist er für den Einsatz in der Stadt ideal ausgestattet. Preislich liegt er allerdings im Verhältnis zur Größe auf einem etwas höheren Niveau, worunter das Preis-Leistungs-Verhältnis leidet. Der Handgriff ist leider etwas unpraktisch, denn er verfügt über keine Absenkung. Zudem ist er bei schrägem Stand nicht ganz so standfest und sicher wie manch anderes Modell und es gibt zudem keinerlei Handbremse und die Räder sind nicht abnehmbar. Dies sorgte insgesamt für einige Abzüge bei dem ansonsten durchaus sehr empfehlenswerten City-Bollerwagen für Kinder.

Welche Stärken und Schwächen er vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Sitz: Durch den integrierten Kindersitz mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt ist er besonders für Kinder ab 18 Monaten ideal.

Komfort: Dank Soft-Sitzauflage und bequemem Sitz ist der Sitzkomfort sehr hoch.

Reifen: Für den Einsatz auf Asphalt sind die Vollgummireifen sehr gut.

Klappbar: Der Wagen ist klappbar und daher gut zu transportieren, insbesondere da er nur rund 9 kg wiegt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich, was ihn langlebig und solide macht.

Ausstattung: Neben dem Sitz ist auch ein abnehmbares Staufach inklusive Getränkehalter vorhanden.

 

Nachteile:

Standfestigkeit: Im Vergleich zu manch anderem Modell ist er nicht ganz so standfest, was an den recht eng aneinander liegenden Reifen liegt.

Räder fest: Die Räder können nicht einfach abmontiert werden, was den Transport umständlicher macht.

Preis-Leistung: Preislich liegt er trotz geringer Größe bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Griff: Der Griff ist nicht absenkbar, was die Handhabung unkomfortabler macht.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Imlex 3004 faltbarer Handwagen bis 80kg belastbar

 

Der Imlex Bollerwagen überzeugt durch eine sehr gute Ausstattung und Verarbeitung zum fairen Preis. Er ist bis insgesamt 80 kg belastbar und ist mit einem Sonnendach sowie einer Zugstange und einem verstellbaren Schiebegriff ausgestattet. Das Sonnendach wird an ausziehbaren Karbonstangen befestigt.

Er lässt sich dank einfacher Falttechnik unkompliziert auseinander- und zusammenklappen. Die Bodeneinlage ist mit Schaumstoff gepolstert und zusätzlich verstärkt, was in Verbindung mit dem soliden Gestell für seine gute Belastbarkeit sorgt. Die vorderen Räder sind um 360° schwenkbar und mit Feststellbremsen ausgestattet. Im zusammengeklappten Zustand ist die Standfestigkeit dennoch hoch und durch die Größe des Laderaums von 80 x 42 x 25 cm ist das Fassungsvermögen sehr hoch. Insgesamt misst der Wagen 120 x 50 x 110 cm und lässt sich auf 50 x 20 x 80 cm zusammenklappen. Die Vollgummi-Räder haben einen Durchmesser von 20 cm bei einer Breite von 7,5 cm. Dadurch ist er sowohl auf glattem Untergrund als auch im Gras und Gelände durchaus gut manövrierbar. Insgesamt wiegt der Wagen rund 14 kg und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dank zusätzlicher Hecktasche ist der Stauraum insgesamt groß, die Polsterung ist gut, sodass der Bollerwagen auch für den Transport von Kindern hervorragend geeignet ist. Allerdings ist das Gestell nicht ganz so robust verarbeitet wie bei manch anderem Modell, sodass er insbesondere im Gelände etwas stark klappert und quietschen kann. Zudem ist die Verarbeitung von Sonnendach und den Griffen recht einfach gehalten, was insgesamt zu Abzügen bei dem sonst sehr empfehlenswerten Modell geführt hat.

 

Vorteile:

Ausstattung: Der Bollerwagen ist insgesamt hervorragend ausgestattet, denn er verfügt über ein Sonnendach, eine Hecktasche sowie einen Schiebe- und Teleskop-Zuggriff.

Rollen: Die Rollen sind groß, die vorderen Rollen sind um 360° schwenkbar und zudem feststellbar.

Klappbar: Er lässt sich einfach und schnell auf ein kompaktes Maß zusammenklappen.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Belastbarkeit: Mit rund 80 kg ist die Belastbarkeit insgesamt sehr ordentlich.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist etwas einfacher gehalten als bei manch anderem Modell.

Klappern: Der Wagen klappert und quietscht im Gelände mitunter etwas stärker.

Griffe und Sonnendach: Die Griffe und das Sonnendach sind recht einfach gehalten und daher nicht ganz so langlebig und robust.  

Kaufen bei Amazon.de (€104.9)

 

 

 

 

8. Pinolino Klappbollerwagen 238001 bis 70 kg belastbar

 

Der Pinolino Bollerwagen ist günstig und dennoch sehr gut ausgestattet und zudem ordentlich verarbeitet, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut ist. Zwar ist er mit einer Belastbarkeit von 70 kg nicht ganz so solide und belastbar wie manch anderes Modell, für den alltäglichen Einsatz reicht es aber aus.

Der Stoffbezug ist innen gute gepolstert, was für eine höhere Sicherheit für Kinder sorgt und neben einer Hecktasche ist auch eine separate Tragetasche vorhanden, sodass in dem 124 x 59 x 67 cm großen Modell mit Dach reichlich Stauraum vorhanden ist. Durch die recht großen Reifen ist das Modell für verschiedene Arten von Untergründen gut geeignet und er wiegt insgesamt nur etwa 13,5 kg, was für den Transport ein Vorteil ist. Die Verarbeitung ist insgesamt etwas einfacher gehalten und die Schlaufe, die zum Zusammenklappen benötigt wird, ist anfällig, abzureißen. Zudem sind die Kugellager der Reifen nicht so gut wie bei höherwertigen Modellen. Als einfacher Alltags-Bollerwagen für den Alltag, der zudem klappbar ist, ist das Modell aber insgesamt sehr gut geeignet.

Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Mit Hecktasche, Tragetasche, Feststellbremsen, Dach und hoher Standfestigkeit ist die Ausstattung insgesamt sehr gut.

Klappbar: Der Wagen ist klappbar und daher transportabel.

Polsterung: Dank insgesamt guter Polsterung ist er auch für den Transport von Kindern gut geeignet.

 

Nachteile:

Reifen: Es handelt sich um PU-Reifen, die auf glattem Untergrund keinen sehr guten Halt bieten.

Griff: Es handelt sich nicht um einen Teleskopgriff, er ist daher nicht anpassbar.

Traglast: Die Belastbarkeit ist im Vergleich zu manch anderem Modell mit 70 kg etwas geringer.

Kugellager: Die Kugellager sind recht einfach, sodass er sich nicht ganz so gut rollen lässt.

Schlaufe: Die Schlaufe , die zum Zusammenklappen benötigt wird, kann relativ leicht reißen.

Kaufen bei Amazon.de (€99.99)

 

 

 

 

9. Hauck Eco Mobil Handwagen T93108 bis 50 kg Traglast

 

Der Hauck Bollerwagen ist als Transportwagen bzw. Bollerwagen für zwei Kinder konzipiert. Er bietet reichlich Stauraum ist mit sehr großen Reifen ausgestattet und ist äußerst standfest und komfortabel im Gelände sowie auf glatten Straßen. Das Sonnendach spendet zusätzlich Schatten und dank Sitzpolster ist er für die Kids sehr bequem.

Auch als Transportwagen ist das faltbare Modell durchweg gut geeignet. Die Zugstange liegt gut in der Hand, lässt sich aber leider nicht in der Länge verstellen, was den Handwagen für große Personen etwas unpraktisch macht. Insgesamt misst das Modell 97 x 75 x 100 cm, ist bis 50 kg belastbar und verfügt zudem über eine gefederte Deichsel und einen stabilen Kunststoffboden. Dank tiefem Schwerpunkt steht er sehr sicher und durch die seitlichen Handgriffe ist das Einsteigen für die Kids sehr komfortabel. Zusammengeklappt misst das Modell nur 97 x 75 x 30 cm bei einem Gewicht von rund 16,5 kg, wodurch er noch transportabel ist, auch wenn er im Vergleich zu anderen Modellen ein gutes Stück schwerer ist. Eine Feststellbremse ist vorhanden und die Kugellager der Reifen überzeugen ebenfalls, so dass er leicht zu ziehen ist.

Auf- und Abbau sind bei dem Modell aber etwas umständlich gelöst und die glänzenden Teile der Reifen rosten zudem recht schnell, was ein großer Nachteil ist, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass er recht preisintensiv ist. Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass das Gestell nur bis 50 kg belastet werden sollte, sorgte insgesamt für deutliche Abzüge.

 

Vorteile:

Ausstattung: Mit Sonnendach, Feststellbremse, seitlichen Einstiegsgriffen und großen Reifen ist der Wagen insgesamt sehr gut ausgestattet.

Manövrierbarkeit: Durch die guten Kugellager und die großen Reifen ist das Handling sehr gut.

Komfort: Das Sitzen ist durch die gute Polsterung insgesamt sehr komfortabel.

Sicherheit: Der Schwerpunkt ist niedrig, die Reifen sind weit auseinander und er ist stabil konstruiert, was für eine hohe Sicherheit sorgt.

Klappbar: Da er klappbar ist, kann er für den Transport kompakt zusammengefaltet werden.

 

Nachteile:

Preis: Der Preis ist recht stattlich, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht ideal ist.

Rost: Die glänzenden Teile können schnell rosten.

Zugstange: Die Zugstange ist nicht verstellbar.

Auf- und Abbau: Das Zusammenklappen und Aufbauen ist recht aufwändig umgesetzt.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Hudora Überländer 10329 bis 80 kg belastbar

 

Der Hudora Bollerwagen ist als faltbarer Handwagen konzipiert, der durch eine solide Verarbeitung, eine hohe Belastbarkeit von bis zu 80 kg und einen guten Fahrkomfort dank großer Reifen überzeugt. Er bietet eine Feststellbremse, ist mit einer praktischen Tragetasche ausgestattet und die Zugstange lässt sich in der Länge variabel einstellen.

Der Rahmen ist solide und langlebig, allerdings ist nichts gepolstert, sodass er nicht für den Transport von Kindern geeignet ist. Insgesamt wiegt das 43 x 126 x 63 cm große Modell rund 14,5 Kilogramm und ist mit Vollgummireifen ausgestattet. Die Felgen bestehen aus Kunststoff, sind aber dennoch ausreichend robust und langlebig. Das Faltmaß ist mit 60 x 24 x 60 cm sehr kompakt, allerdings ist das Zusammenklappen und Aufbauen recht unkomfortabel und zeitaufwendig, denn es muss auf viele Kleinteile geachtet werden. Leider ist zudem der Stoff nicht sehr gut verarbeitet und kann im Laufe der Zeit reißen. Dies in Verbindung mit dem recht hohen Preis im Verhältnis zur geringen Ausstattung sorgte im Test für einen deutlichen Abzug.

Ob sich der Kauf des Modells trotz der Schwächen für Sie lohnt, können Sie anhand der folgenden Gegenüberstellung nochmals in Ruhe abwägen.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung des Gestells ist solide, was den Wagen an sich sehr langlebig macht.

Reifen: Die Vollgummireifen sind sehr groß und geländegängig und können per Feststellbremse gesichert werden.

Faltbar: Er kann kompakt zusammengefaltet und in einer Tragetasche verstaut werden.

Belastbarkeit: Mit 80 kg ist die Belastbarkeit sehr gut.

 

Nachteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht ideal.

Stoff: Der Stoff ist etwas zu anfällig gegen Risse.

Polsterung: Eine Polsterung ist nicht vorhanden, was den Wagen für den Transport von Kindern ungeeignet macht.

Zusammenklappen: Das Auf- und Abbauen ist aufwendig, denn es sind viele Kleinteile vorhanden.

Ausstattung: Der Wagen ist sehr rudimentär ausgestattet.

Zu Amazon

 

 

 

 

11. Starkwerk 10882 faltbarer Bollerwagen SW 750 bis 80 kg belastbar

 

Der günstige Starkwerk Bollerwagen ist insgesamt sehr gut ausgestattet, denn er verfügt über Feststellbremsen, Lenkrollen auf der Vorderseite und kann sowohl geschoben als auch gezogen werden. Der Teleskopauszug ist verstellbar, der Schiebegriff kann in der Höhe angepasst werden und ein Sonnendach ist ebenso vorhanden wie eine Hecktasche. Damit ist die Ausstattung sehr gut.

Er wird komplett montiert geliefert, die Stangen sind gepolstert, so dass er auch für den Transport von Kindern gut verwendet werden kann. Die Belastbarkeit des 115 x 67 x 106 cm großen Modells liegt bei 80 kg, was sehr ordentlich ist und er kann auf 57 x 24 x 80 cm zusammengeklappt werden. Insgesamt wiegt er rund 14 Kilogramm und ist zudem zusätzlich mit Reflektoren, einer gepolsterten Bodenauflage sowie verchromten Felgen ausgestattet.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher unterm Strich sehr gut. Leider rastet die Bremse nicht immer zuverlässig ein, die Räder laufen nicht ganz rund und der Wagen klappern und quietscht insbesondere im Gelände recht stark. Darüber hinaus ist der Stoff nicht sonderlich widerstandsfähig, sodass der Wagen für eine dauerhafte Beanspruchung nur bedingt geeignet ist.

 

Vorteile:

Ausstattung: Dank Teleskopstange und Schiebegriff, Feststellbremsen und Dach sowie Hecktasche ist die Ausstattung insgesamt sehr gut.

Klappbar: Der Wagen kann zusammengeklappt werden.

Preis: Preislich liegt er im Einstiegsbereich für einen derartigen faltbaren Bollerwagen.

Handling: Das Handling ist dank großer Lenkrollen sehr gut.

Belastbarkeit: Mit 80 kg ist die Belastbarkeit sehr hoch.

Polsterung: Durch die gepolsterten Stangen von innen ist er auch für Kinder sehr gut nutzbar.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist recht einfach gehalten, was mitunter zu stärkerem Klappern führt.

Räder: Die Räder eiern mitunter leicht.

Stoff: Der Stoff ist recht einfach verarbeitet und daher nicht so widerstandsfähig.

Bremse: Die Feststellbremse rastet nicht immer zuverlässig ein, was in einer Schräge durchaus auch gefährlich werden kann.

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Falls Sie noch unschlüssig sind, sollten Sie sicher sein, dass alle noch offenen Fragen zum Thema Bollerwagen geklärt wurden. Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen, die uns zu Bollerwägen erreichen, kurz für Sie zusammengefasst.

 

 

Frage 1: Was ist ein Bollerwagen?

Ein Bollerwagen ist ein Handwagen, der über vier Reifen oder Räder verfügt, in der Regel lenkbar ist und durch Seitenwände mit Gegenständen oder auch Haustieren und Kindern beladen werden kann. Üblicherweise ist nur eine Achse lenkbar und er kann gezogen und manchmal auch geschoben werden.

 

Frage 2: Wie baue ich einen Bollerwagen selbst / Wie baut man einen Bollerwagen?

Im Prinzip kann man einen Bollerwagen aus Holz recht einfach selbst bauen, denn er ist ähnlich aufgebaut wie eine Seifenkiste. Mit Lenkrollen und einer Stange zum Schieben und/oder Ziehen wird er schnell zum Bollerwagen. Allerdings ist ein selbstgebauter Bollerwagen deutlich sperriger, schwerer und unflexibler als ein faltbarer, leichter Bollerwagen.

 

Frage 3: Ab wann kann ein Baby in den Bollerwagen?

Säuglinge können durchaus in einem Bollerwagen transportiert werden, wenn der Boden nicht zu hart und die Seiten absolut sicher, gepolstert und fest sind. Allerdings ist es empfehlenswert, Kinder eher im Sitzen zu transportieren, denn die Federung ist in einem Bollerwagen nicht gut. Außerdem ist er nicht als Kinderwagen-Ersatz für kleine Kinder gedacht. Wir empfehlen daher, Kinder erst im Bollerwagen zu transportieren, wenn sie selbstständig sitzen und sich selbst festhalten können.

 

 

Frage 4: Wie schwer ist ein Bollerwagen?

Das hängt natürlich vom Material des Gestells und der Ladefläche ab. Die meisten Bollerwagen haben ein Gestell aus Stahl oder Eisen und eine Außenhaut aus Stoff. Dadurch wiegen sie zwischen 8 und 12 Kilogramm und sind für den Transport leicht genug und lassen sich auch angenehm im Kofferraum verstauen, sofern sie faltbar sind. Bollerwagen aus Holz oder schwerem Stahlgestell können hingegen auch über 20 Kilogramm wiegen.

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments