Letztes Update: 12.04.21

 

Echolot im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Der beste Echolot kann Ihnen beim Angeln den großen Fang erheblich erleichtern. Denken Sie bereits über die Anschaffung eines Echolots nach, sollten Sie vorab die wichtigsten Qualitätsmerkmale kennen, damit das ausgesuchte Modell Ihre Ansprüche in vollem Umfang erfüllt. Neben der jeweiligen Art des Echolots stellt beispielsweise die Reichweite ein entscheidendes Auswahlkriterium dar. Da ein umfassender Produktvergleich reichlich Zeit in Anspruch nimmt, haben wir bereits für Sie recherchiert und die 10 besten Echolote 2021 ausfindig gemacht. Unser Testsieger ist das Modell Pro Plus ITGAM0303 von Deeper, da sich dieses bequem mit dem Smartphone verbinden lässt und insgesamt vergleichsweise hochwertig ausfällt. Möchten Sie hingegen ein Modell, welches für die Nutzung in flachen Gewässern geeignet ist, ist das Modell Start Smart DP2H10S10 von Deeper eine tolle Alternative.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Echolote

 

Möchten Sie einen Echolot kaufen, ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf gründlich über die Möglichkeiten, die Sie bei der Auswahl haben, informieren. Da das Angebot sehr groß ist, reicht ein einfacher Preisvergleich nicht aus, um den passenden Echolot zu finden. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir für Sie zunächst die wichtigsten Eigenschaften, die ein Echolot mitbringen sollte, aufgeführt. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich vorab informieren, und danach im Vergleich einige Modelle gegenüberstellen, die für Sie infrage kommen. Schritt für Schritt lässt sich ein geeignetes Modell ausfindig machen. 

Arten

Echolote sind sowohl mit  als auch ohne GPS verfügbar. Da die modernen Geräte jedoch stets mit GPS versehen sind, möchten wir hier auf die unterschiedlichen Arten, die zur Navigation dienen, eingehen.

Navigationslot mit GPS: Ein Echolot, welches zum Navigieren geeignet ist, arbeitet über eine sehr einfache Technik. Die Wassertiefe wird hier bestimmt, indem Schallwellen an den Gewässerboden gesendet werden. Der Echolot misst dann die Zeit, die die Schallwellen benötigen, um das Gerät wieder zu erreichen und ermittelt somit die Tiefe des Gewässers. So können Sie immer sicher sein, dass das Gewässer tief genug ist und Ihr Boot nicht beschädigt wird. Haben Sie die Gewässertiefe im Blick, kann die Bootsfahrt nur gelingen. Der große Vorteil dieser Art ist, dass die Modelle in der Anschaffung deutlich günstiger sind, als die eigentlichen Fischfinder und zudem weniger Energie verbrauchen. Nachteilig ist jedoch, dass der Navigationslot nur zum Navigieren geeignet ist und die eigentliche Funktion des Fische Findens nicht verfügbar ist. Möchten Sie einen sehr einfachen Echolot, der verhindert, dass Sie in Gewässer gelangen, die aufgrund der geringen Tiefe Ihr Boot beschädigen, eignet sich dieses Modell.

Fischfinder mit GPS: Der Fischfinder hat die Grundfunktion des Navigationslotes und kann somit über Schallwellen die Wassertiefe bestimmen und somit das Boot vor Schäden stützen. Über eine sehr moderne Technologie kann diese Echolot Art zusätzlich ermitteln, wie viele Fische wo genau schwimmen. Diese werden auf einem Display angezeigt. So können Sie besonders leicht mehr Fische erbeuten, als bei normalen Angeltouren. Besonders vorteilhaft ist, dass Sie hier nicht nur den Fischfinder, sondern auch die Möglichkeit der Navigation haben. Sie haben viele Funktionen und können die Fische auf dem Bildschirm anzeigen lassen. Nachteilig bei dem Fischfinder Echolot ist, dass dieser sehr teuer in der Anschaffung ist und durch die zusätzlichen Funktionen einen hohen Energieverbrauch hat. Diesen Punkt sollten Sie vor Antritt der Bootsfahrt unbedingt beachten, um nicht plötzlich ohne Navigation dazustehen.

 

Reichweite

Die Wassertiefe ist ein wichtiger Punkt, den Sie beim Kauf eines Echolots beachten sollten. Denn nur, wenn dieser auch wirklich ausreichend tief messen kann, können Sie hier sicher sein, dass die Messung richtig ist. Während einige Modelle nur für flache Gewässer geeignet sind, gibt es Modelle, die auch die maximale Wassertiefe ermitteln und anzeigen können. Bei der Auswahl kommt es natürlich auch darauf an, auf welchen Gewässern Sie fischen. Während Sie für Seen meist keine Echolote mit einer großen Reichweite benötigen, sind auf offenen Gewässern Modelle mit einer Reichweite von bis zu 300 Metern ratsam.

Machen Sie sich daher vor dem Kauf Gedanken darüber, wie tief Ihr Echolot messen können sollte. Modelle, die für flache Gewässer geeignet sind, sind in der Anschaffung meist günstiger.

Details

Beim Kauf eines Echolots gibt es noch weitere Details, auf die Sie achten sollten. Manche dieser Punkte sind nur nebensächlich, sollten aber trotzdem beachtet werden, wenn sie das ideale Modell finden möchten.

Kartenmaterial: Um die Strukturen der Gewässer im Auge zu behalten, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Echolot ausreichend Kartenmaterial besitzt. Einige Modelle haben Karten vorinstalliert, bei anderen Modellen wiederum können Sie diese ergänzen. Dies kann vor allem dann sinnvoll sein, wenn Sie eine bestimmte Region mit dem Boot abfahren möchten, in der es eine besondere Fischart gibt. Durch die Karten können Sie dann diese Stellen finden.

Farbdisplay: Ein Farbdisplay ist deutlich übersichtlicher als ein Display, auf dem nur schwarz weiße Farben zu sehen sind. Hier sollten Sie jedoch beachten, dass Echolote mit farbigem Display einen höheren Energieverbrauch haben. Vor allem, wenn Sie den Echolot häufig nutzen,ist ein Farbdisplay ratsam.

Displaygröße: Je größer das Display, desto übersichtlicher ist dieses natürlich. Vor allem, wenn Sie einen Fischfinder haben möchten, sollten Sie auf eine angenehme Größe achten, bei der alle Fische und Wasserstrukturen gut erkennbar sind. Möchten Sie die Informationen aus einer bestimmten Entfernung ablesen, ist ein großes Display natürlich ratsam.

 

 10 beste Echolote 2021 im Test

 

Im Test haben wir einige Modelle gegenübergestellt und auf der Grundlage der genannten Kriterien die 10 besten Echolote 2021 ausfindig gemacht. Sie finden in unserem nachfolgenden Testbericht sowohl hochpreisige als auch den günstigen besten Echolot. In einer ausführlichen Beschreibung können Sie alles über die jeweiligen Produkte nachlesen und zudem von unserer Erfahrung mit dem besten Echolot profitieren. Auf den ersten Blick sehen Sie, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Modelle mitbringen. Ein Echolot von Humminbird findet sich in unserem Testbericht nicht.

 

1. Deeper Pro Plus ITGAM0303 80 m Tiefe 100 m Reichweite

 

Testsieger ist der Echolot von Deeper mit einer Tiefe von 80 Metern. Der Echolot mit GPS verfügt über vorinstallierte Karten, mit denen Sie Gewässer kennenlernen können. Zudem ist es möglich den Echolot von Deeper mit iOS und Android Geräten zu koppeln. Hierzu wird integriertes WLAN verwendet. Die Funkverbindung funktioniert auf eine Entfernung von bis zu 100 Metern.

Sie haben eine Auswahl an verschiedenen Zubehör Produkten, wie einer Halterung, einer Abdeckung und einer Montagevorrichtung. So können Sie aussuchen, welcher Lieferumfang Ihren Ansprüchen entspricht und das passende Modell bestellen. Da Sie den Echolot mit dem Smartphone verbinden können, erhalten Sie hierbei keinen Display, sondern können die Gewässer Umgebung direkt auf dem Smartphone überprüfen. So haben Sie die aktuelle Ansicht immer greifbar und können das Smartphone gut verstauen, ohne dabei extra Gepäck zu haben. Der Echolot eignet sich beim Angeln sehr gut, um Fische zu finden und somit Erfolg zu haben.

Nachteilig ist bei diesem Modell lediglich der sehr hohe Anschaffungspreis, welcher jedoch unserer Meinung nach durch die hohe Qualität gerechtfertigt ist.

 

Vorteile:

Smartphone: Sie können den Echolot mit dem Smartphone über eine integrierte WLAN Funktion verbinden und somit alle Daten direkt auf dem Display des Smartphones ablesen.

Tiefe: Der Echolot hat eine Tiefe von 80 Metern und eignet sich somit in heimischen Gewässern besonders gut. Zudem finden Sie hier integrierte Karten, mit denen Sie die Gewässer Struktur leicht abrufen können.

Funk: Der Echolot wird per Funk mit dem Smartphone verbunden und kann sogar aus 100 Metern Entfernung die Werte an dieses übermitteln. So können Sie ganz entspannt die Wassertiefe bestimmen und sich zudem auf die angezeigten Fische konzentrieren.

Auswahl: Sie können mit dem Echolot zusätzlich Zubehör bestellen, welches diesen abdeckt, befestigt oder bei der Montage hilft.

Ansicht: Die Werte und Gewässer Karten werden auf Ihrem Smartphone in Farbe angezeigt.

 

Nachteile:

Preis: Nachteilig beim Echolot mit GPS von Deeper ist lediglich der hohe Anschaffungspreis, welcher jedoch durch die gute Qualität gerechtfertigt ist.

Kaufen bei Amazon.de (€224.9)

 

 

 

 

2. Deeper Start Smart DP2H10S10 Fischfinder 50 m Tiefe 50 m Reichweite

 

Auf dem zweiten Platz ist ein weiterer Echolot von Deeper. Dieses Modell ist vor allem in flachen Gewässern geeignet und kann ebenfalls mit dem Smartphone verbunden werden. Über das integrierte WLAN können Sie den Fischfinder verbinden und Werte auf einer Entfernung von bis zu 50 Metern empfangen. Der Echolot ist auffällig orange und kann so schnell gefunden werden.

Da dieses Modell eine maximale Tiefe von 50 Metern hat, eignet sich das Modell vor allem in flachen Gewässern. Auf dem Smartphone erhalten Sie dann alle notwendigen Informationen zur Umgebung des Gewässers und die Standorte der Fische. So könne Sie, ohne zusätzliches Display alle Werte immer greifbar haben.

Besonders praktisch ist, dass der Echolot einen Akku mit einer Laufzeit von 6 Stunden hat und zum Laden nur etwa 2,5 Stunden braucht. Auch bei diesem Modell ist der Preis recht hoch. Jedoch profitieren Sie bei diesem Echolot ebenfalls von der Deeper Qualität. Die Reichweite von 50 Metern kann problematisch werden, wenn Sie sich zu weit vom Echolot entfernen.

 

Vorteile:

Design: Das Design des Echolotes ist auffällig orange. Somit kann dieser problemlos auch in der Dämmerung wiedergefunden werden.

Smartphone: Sie können den Echolot mit dem Smartphone verbinden und so auf einen zusätzlichen Display verzichten und haben die Werte immer greifbar.

Anzeige: Die Anzeige erfolgt in einer App, die Sie auf Ihr Smartphone laden können. Sie sehen sowohl, wie tief das Gewässer ist, als auch, wo sich die Fische aufhalten.

Akkulaufzeit: Der Echolot hat eine sehr lange Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden. So können Sie diesen ausführlich nutzen.

Ladedauer: Die Ladedauer des Echolotes beträgt nur 2,5 Stunden, sodass Sie diesen jederzeit laden können.

 

Nachteile:

Reichweite: Leider reicht das integrierte WLAN nur bis zu 50 Metern. So müssen Sie jederzeit darauf achten, dass Sie nicht zu weit vom Echolot entfernt sind.

Preis: Zwar profitieren Sie auch hier wieder von der gewohnten Deeper Qualität, zahlen jedoch auch den Preis dafür.

Kaufen bei Amazon.de (€99.95)

 

 

 

 

3. Lowrance 000-14014-001 4,3 Zoll (10,92 Zentimeter) Display

 

Drittplatziert ist der Lowrance Echolot, welcher mit einem 4,3 Zoll (10,92 Zentimeter) Display geliefert wird. Im Lieferumfang des Echolots ist eine Montageanbringung enthalten, an der Sie diesen befestigen und somit sicher nutzen können. Über das Display können Sie dann sowohl Fische finden, als auch die Tiefe des Wassers ermitteln. Der Echolot hat integriertes GPS und kann Sie somit ideal durch Gewässer navigieren.

Im Lieferumfang sind alle nötigen Teile für einen sofortigen Start enthalten. Der Anschaffungspreis zu dem Sie den Echolot erhalten, ist sehr günstig. Auch die Qualität ist hier wirklich gut. Sie erhalten alle wichtigen Informationen und können das Angeln so wirklich einfach werden lassen.

Nachteilig ist, dass Sie bei diesem Modell nur ein sehr kleines Display zur Verfügung haben, welches das Ablesen aus der Ferne nicht ermöglicht. Zudem kann dieser Echolot nicht mit dem Smartphone verbunden werden, um die Daten zu übertragen.

 

Vorteile:

Lieferumfang: Im Lieferumfang von dem Lowrance Echolot sind alle Teile enthalten, die Sie zu einer sofortigen Nutzung benötigen.

GPS: Der Echolot mit GPS führt Sie sicher durch alle möglichen Gewässer und zeigt Ihnen zudem die Standorte von Fischen auf dem Display an.

Qualität: Die Qualität ist wirklich gut. Der Echolot funktioniert zuverlässig und arbeitet sehr gewissenhaft.

Preis: Das Preis- Leistungs- Verhältnis ist bei diesem Modell ausgezeichnet. Daher hat es der Echolot von Lowrance auf den dritten Platz geschafft.

 

Nachteile:

Display: Leider ist das Display mit nur knapp 11 Zentimetern Durchmesser sehr klein und kann aus der Ferne nicht abgelesen werden. Hier sollten Sie immer in der Nähe sein.

Smartphone: Mit dem Smartphone können Sie den Echolot leider nicht verbinden und somit auch keine Daten auf dem Smartphone empfangen.

Kaufen bei Amazon.de (€148.44)

 

 

 

 

4. Lucky FFCW1108-1 40 m Tiefe 120 m Reichweite

 

Der Lucky Echolot zum Angeln hat eine Tiefe von 40 Metern und ist somit perfekt für flache Gewässer geeignet. Über Funk können Sie den Echolot mit dem Display verbinden, über welchen Sie das Gerät auch steuern können. Mit der Angel können Sie den Echolot bis zu 120 Meter weit entfernt auswerfen und so die Gewässerstruktur ermitteln und Fische finden, die Sie dann angeln können. Da der Echolot mit Batterie betrieben wird, hat dieser eine recht lange Lebensdauer und kann bei Bedarf ausgetauscht werden.

Die Fernsteuerung, welche ein kleines Display integriert hat, zeigt Ihnen alle wichtigen Werte an und informiert Sie über den Stand der Batterie und wann Sie diese austauschen sollten. Die Fernbedienung ist robust und liegt gut in der Hand.

Zudem können Sie diese, ähnlich wie ein Smartphone in der Tasche verstauen. Nachteilig ist allerdings, dass Sie den Echolot nicht mit dem Handy verbinden können und dieser nur ein kleines Display hat, auf dem die Werte sehr klein angezeigt und dementsprechend schlecht zu erkennen sind.

 

Vorteile:

Kompakt: Der Echolot mit Fernbedienung ist sehr kompakt und kann somit leicht verstaut werden. Zudem ist das Gerät robust und sehr gut für den Outdoor Bereich geeignet.

Reichweite: Sie haben über Funk eine Reichweite von 120 Metern und können das Gewässer somit ideal begutachten.

Steuerung: Der Echolot lässt sich per Fernbedienung an und ausschalten und zudem werden alle wichtigen Werte, wie der Stand der Batterie angezeigt.

Batterie: Der Echolot wird mit einer Batterie betrieben, die Sie bei Bedarf schnell austauschen können. So haben Sie keinen lästige Ladezeiten.

 

Nachteile:

Display: Leider ist das Display sehr klein, wodurch Sie dies aus der Ferne nicht betrachten können.

Smartphone: Mit dem Smartphone können Sie den Lucky Echolot leider nicht verbinden. Sie bekommen alle Werte auf der Fernbedienung angezeigt.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Lowrance HOOK2-4x Tiefe 5,5 m Reichweite 152 m

 

Ein weiterer Lowrance Echolot hat es unter die besten 10 Echolote geschafft. Dieses Modell hat eine Reichweite von 152 Metern und kann somit sehr weit ausgeworfen werden. Sie können die Wassertiefe, welche nicht mehr als 5,5 Meter betragen sollte, somit besonders gut im Auge behalten und zudem sehen, wo sich die Frische aufhalten. Über ein 4,3 Zoll (10,92 Zentimeter) großes Display können Sie dann alle Werte ermitteln und Beute machen.

Der Anschaffungspreis dieses Echolots ist sehr fair. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier. Die Qualität des Echolots lässt nichts zu wünschen übrig. Praktisch ist auch, dass Sie bei diesem Echolot alle Teile im Lieferumfang erhalten, welche Sie zu einer sofortigen Installation benötigen.

Nachteilig ist, dass das Display sehr klein ist und Sie von etwas weiter weg die Werte nicht ablesen können. Zudem können Sie diesen Echolot nicht mit dem Smartphone verbinden und sind so auf das Display angewiesen.

 

Vorteile:

Preis: Der Anschaffungspreis für den Lowrance Echolot ist sehr günstig. In der Qualität macht sich dies jedoch nicht bemerkbar.

Qualität: Qualitativ ist dieses Modell sehr hochwertig und überzeugt vor allem durch eine lange Lebensdauer.

Reichweite: Die Reichweite des Funksensors beträgt 152 Meter. So können Sie vorausschauend Bootfahren und immer sehen, wo sich die Fische aufhalten.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind alle Teile enthalten, die Sie benötigen, um den Echolot direkt zu montieren und zu testen.

 

Nachteile:

Display: Das Display ist mit einem Durchmesser von knapp 11 Zentimetern leider nicht sehr groß und kann somit nur aus nächste Nähe abgelesen werden.

Smartphone: Mit dem Smartphone können Sie diesen Echolot leider nicht verbinden, wodurch Sie auf das Display angewiesen sind, um die Werte zu erhalten.

Kaufen bei Amazon.de (€113)

 

 

 

 

6. Lucky FF718 40 m Tiefe 120 m Reichweite

 

Auf den sechsten Platz hat es ein weiterer Echolot von Lucky geschafft. Dieses Modell kann die Tiefe zwischen 2 und 40 Metern ermitteln und hat eine Reichweite von 120 Metern. Besonders praktisch ist, dass dieses Modell ohne Kabel funktioniert und die Werte hier per Funk auf das Handgerät übertragen werden. Das Handgerät verfügt über einen kleinen Display auf dem sowohl Wassertiefe, als auch Batteriestand und die Fische angezeigt werden. Dieses Modell ist sehr einfach gestaltet und verfügt nicht über einen Farbdisplay.

Über das Menü können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen, wie beispielsweise einen Alarm bei zu geringer Tiefe. Praktisch ist auch, dass Sie aus drei Betriebssprachen die passende auswählen können.

Nachteilig ist bei diesem Modell, dass Sie dieses nicht mit dem Smartphone verbinden können. So müssen Sie das Handgerät immer mit sich führen. Außerdem ist das Display nicht sehr groß, was dazu führt, dass die Augen schnell angestrengt sind.

 

Vorteile:

Reichweite: Die Reichweite dieses Modells beträgt 120 Meter. Somit können Sie sehr vorausschauend mit dem Boot fahren und an den richtigen Stellen die Angel auswerfen.

Handgerät: Per Handgerät können Sie hier alle nötigen Werte empfangen. Das Gerät zeigt alle wichtigen Informationen zu Batterie, Tiefe und Fischen an.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind praktische Tools enthalten, mit denen Sie das Handgerät befestigen können.

Einstellungen: Sie können über das Handgerät verschiedene Dinge, wie beispielsweise einen Alarm bei einer flachen Wassertiefe einstellen.

 

Nachteile:

Display: Der Display ist nur sehr klein und bietet keine farbige Darstellung. Legen Sie hier Wert darauf, können Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Smartphone: Mit dem Smartphone können Sie diesen Echolot leider nicht verbinden.

Kaufen bei Amazon.de (€77.99)

 

 

 

 

7. Garmin Striker Plus 0753759184322 17,8 Zoll (45,21 Zentimeter)

 

Der Garmin Echolot ist mit einem 17,8 Zoll (45,21 Zentimeter) großen Display ausgestattet und bietet Ihnen somit die Möglichkeit bereits aus einigen Metern Entfernung die jeweiligen Werte abzulesen. Im Lieferumfang des Geräts ist eine Echolot Geberstange enthalten, an der Sie diesen problemlos anbringen können.

Sie können auf dem Display alle wichtigen Dinge betrachten. So sehen Sie, wie tief das Gewässer ist, wie schnell Sie fahren und natürlich wo sich die Fische aufhalten. Das Angeln wird durch den Echolot mit GPS deutlich erleichtert und Schäden am Boot können vermieden werden. Nachteilig ist, dass Sie den Echolot nicht mit dem Smartphone verbinden können und somit auf den Display angewiesen sind.

Zudem ist der Echolot von Garmin in der Anschaffung enorm teuer. Unserer Meinung nach ist dieses Produkt zwar qualitativ hochwertig, jedoch völlig ungerechtfertigt teuer. Zu einem deutlich günstigeren Preis erhalten Sie Modelle, welche ähnliche Funktionen haben.

 

Vorteile:

Display: Der Echolot hat einen riesigen Display mit 17,8 Zoll (45,21 Zentimeter), auf dem Sie alle wichtigen Details zu dem Gewässer erfahren können.

Lieferumfang: Im Lieferumfang ist eine Geberstange enthalten, über die Sie den Echolot anbringen können.

Fischfinder: Durch den Fischfinder können Sie immer sehen, wo sich die Fische gerade aufhalten, die Sie angeln möchten. So ist dies deutlich erfolgreicher.

Anzeige: Die Anzeige der Werte und Standorte der Fische ist groß und deutlich. Sie können bereits aus einiger Entfernung sehen, wie Tief das Wasser beispielsweise ist.

 

Nachteile:

Smartphone: Mit dem Smartphone kann dieser Echolot leider nicht verbunden werden. Sie müssen alle Werte auf dem Display, welches jedoch sehr groß ist, ablesen.

Preis: Der Anschaffungspreis ist unverhältnismäßig hoch und nicht gerechtfertigt. Zwar hat der Garmin Echolot eine sehr gute Qualität, ist jedoch deutlich teurer als andere Modelle mit ähnlichen Funktionen.

Kaufen bei Amazon.de (€569.96)

 

 

 

 

8. Eyoyo Fischfinder Smart 40 m Tiefe 55 m Reichweite

 

Der Eyoyo Sonar Echolot hat es auf den achten Platz geschafft. Dieses Modell lässt sich unglaublich leicht bedienen und kann mit dem Smartphone oder Tablet verbunden werden. Hierzu können Sie eine kostenlose App downloaden. Die Reichweite beträgt 55 Meter, was nicht sonderlich lang ist, aber ausreicht, um die nähere Umgebung im Wasser zu überprüfen. Praktisch ist, dass der Sonar Fischfinder bis zu 40 Meter tief messen kann und dies im 90 Grad Winkel geschieht. So wird der Boden ideal gescannt.

Der Anschaffungspreis dieses Modells ist sehr günstig und ideal für Sie geeignet, wenn Sie einen Echolot testen möchten. Über die App auf Ihrem Smartphone erhalten Sie alle Werte zur Tiefe des Gewässers und dem Aufenthaltsort von den Fischen. Zudem können Sie einen Alarm einstellen, der Sie benachrichtigt, wenn große, mittlere oder kleinere Fische vorbeischwimmen.

Nachteilig ist, dass der Echolot nur eine sehr kurze Reichweite hat, sodass Sie immer auf die Entfernung für eine gute Verbindung achten müssen. Zudem sollte das Smartphone immer voll geladen sein, wenn Sie den Echolot nutzen, da die App viel Akku verbraucht.

 

Vorteile:

Smartphone: Sie können den Echolot mit Ihrem Smartphone oder Tablet verbinden und über eine App alle Daten einsehen.

Einstellung: Der Echolot kann über die App programmiert werden. So können Sie beispielsweise benachrichtigt werden, wenn sich große, mittlere oder kleine Fische in Ihrer Nähe aufhalten.

Preis: Der Preis ist wirklich sehr günstig, womit sich dieser Echolot ideal eignet, wenn Sie noch keinen haben und testen möchten, ob dieser für Sie infrage kommt.

Fischfinder: Durch den integrierten Fischfinder werden Sie immer auf dem Laufenden gehalten, wenn sich Fische in der Nähe befinden.

 

Nachteile:

Reichweite: Leider ist die Funk Reichweite nicht sehr groß. Bereits nach 55 Metern Entfernung können Sie nicht mehr auf die Daten zugreifen.

Akku: Der Akku des Smartphones sollte stets voll geladen sein, da die App viel Strom verbraucht.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Lucky FF1108-1CW 45 m Tiefe 100 m Reichweite

 

Auf dem neunten Platz ist ein weiterer Echolot von Lucky. Dieses Modell eignet sich bereits in sehr flachen Gewässern ab einer Tiefe von 0,6 Metern und reicht bis zu einer maximalen Tiefe von 45 Metern. Der Echolot wird mit einem kabellosen Handgerät geliefert und kann Daten aus bis zu 100 Meter Entfernung übermitteln.

Besonders praktisch ist, dass der Echolot mit einem Winkel von 90 Grad Schallwellen abgibt und somit ein sehr großer Bereich abgedeckt werden kann. Auf dem Display des Handgeräts sehen Sie dann, wie tief das Wasser ist, wo sich Fische befinden und ob der Echolot noch Akku hat. Über das Menü können Sie einige Alarme einstellen. So werden Sie beispielsweise über eine geringe Wassertiefe benachrichtigt.

Der Anschaffungspreis dieses Geräts ist sehr günstig. Nachteilig ist jedoch, dass der Echolot nicht mit dem Smartphone verbunden werden kann und Sie hier auf das sehr kleine Display des Handgeräts angewiesen sind, um Daten auszulesen.

 

Vorteile:

Reichweite: Der Echolot verfügt über eine Reichweite von 100 Metern und kann somit recht weit vom Handgerät entfernt messen.

Handgerät: Das Handgerät wird per Funk mit dem Echolot verbunden und ist sehr robust und handlich.

Einstellungen: Sie können hier einige Alarme einstellen, wenn Sie beispielsweise über flaches Wasser informiert werden möchten.

Preis: Der Anschaffungspreis ist sehr günstig. Das Gerät überzeugt jedoch trotzdem durch hohe Qualität.

 

Nachteile:

Display: Das Display des Handgeräts ist zwar farbig, dafür jedoch sehr klein, was das Ablesen schwer gestaltet. Möchten Sie ein deutlicheres Display, müssen Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Smartphone: Das Smartphone kann leider nicht mit dem Echolot verknüpft werden.

Kaufen bei Amazon.de (€76)

 

 

 

 

10. Toogoo 159453 36 m Tiefe 30 m Reichweite

 

Der Toogoo Echolot hat es auf den zehnten Platz geschafft. Dieses Modell kann mit dem Handy oder Tablet verbunden werden und eignet sich sowohl für iOS, als auch für Android-Geräte. Dieser Echolot Sonar Fischfinder arbeitet mit einem Winkel von 90 Grad und kann somit einen breiten Raum abdecken.

Über eine kostenlose App können Sie dann die gemessenen Werte auslesen und zudem sehen, wo sich die Fische, die Sie fangen möchten, aufhalten. Die App ist sehr gut gestaltet und zeigt die unterschiedlichen Fische in verschiedenen Farben an. Dieser Echolot ist für eine Wassertiefe von nur 36 Metern geeignet.

Nachteilig ist, dass der Echolot nur auf Englisch verfügbar ist und Sie somit ausreichend Englisch sprechen sollten, um die Einstellungen vornehmen zu können. Ein weiter Nachteil ist die kurze Reichweite von 30 Metern. Sie können sich somit nur wenige Meter von dem Echolot entfernen, ohne die Verbindung zu verlieren. Zudem verbraucht die App sehr viel Akku des Smartphones.

 

Vorteile:

Smartphone: Sie können den Toogoo Fischfinder mit Smartphone und Tablet verbinden. Sowohl iOS, als auch Android-Geräte sind hierfür geeignet.

Fischfinder: Der Fischfinder stahlt in einem 90 Grad Winkel die Schallwellen aus und deckt somit einen sehr großen Bereich ab.

Darstellung: Die Darstellung der App ist sehr übersichtlich und in vielen Farben gestaltet. So sehen Sie auf den ersten Blick, was der Echolot ermittelt hat.

 

Nachteile:

Reichweite: Leider hat das Gerät nur eine Reichweite von 30 Metern. Die Verbindung hier stets aufrechtzuerhalten ist schwierig.

Akku: Durch die App wird viel Akku an Ihrem Smartphone verbraucht. Dieses sollte daher immer geladen sein.

Sprache: Leider ist die App nur in Englisch verfügbar. Sprechen Sie kein Englisch, sollten Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Kaufen bei Amazon.de (€54.5)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Was ist ein Echolot?

Ein Echolot ist ein Gerät, welches über Schallwellen die Gewässertiefe ermitteln kann. Hierbei werden Schallwellen vom Gerät an den Boden des Gewässers gesendet. Das Gerät ermittelt über die Dauer, die die Schallwellen benötigen, um wieder am Gerät anzukommen, wie tief die Gewässer sind. Echolote können zum einen genutzt werden, um das Boot durch unterschiedliche Gewässer zu navigieren, als auch, um Fische anzuzeigen und somit den Fang erfolgreicher zu gestalten.

Frage 2: Wie funktioniert ein Echolot?

Ein Echolot sendet Schallwellen an den Gewässerboden und ermittelt die Zeit, die diese benötigen, um wieder am Gerät anzukommen. Über diesen Wert kann dann die Wassertiefe bestimmt werden. Auch praktisch ist, dass neueste Technologien anzeigen können, wo sich wie viele Fische befinden. Alle Werte werden auf einem Farbdisplay angezeigt.

 

Frage 3: Wie erkenne ich Fische auf dem Echolot?

Ein Echolot, bei dem Fische angezeigt werden, verfügt über einen Display, welcher entweder farbig oder Schwarz Weiß sein kann. So können Sie direkt sehen, an welchen Stellen sich die Fische befinden. Auch, wenn Sie seltene Arten suchen, können Sie diese mithilfe der Karten des Echolots ermitteln.

 

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments