Letztes Update: 15.07.20

 

Karabiner im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Ob Kletterkarabiner, Normalkarabiner oder HMS-Karabiner – den besten Karabiner zu finden ist manchmal gar nicht so leicht, da es viele unterschiedliche Modelle gibt. Vor dem Kauf müssen Sie sich außerdem mit dem Material und einigen weiteren Dingen beschäftigen. Falls Ihnen dies zu viel Zeit in Anspruch nimmt und Sie einfach nur schnell ein gutes Produkt kaufen möchten, können Sie gerne auch unserer Kaufempfehlung folgen. Wir können so zum Beispiel das Modell Petzl M53A empfehlen, da es in der Kletterszene sehr beliebt ist und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Alternativ empfehlen wir das Modell GO!elements 4260552330048, da diese Karabiner in einem praktischen 2er/6er Pack geliefert werden und vielseitig verwendet werden können.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Karabiner

 

Sie sollten sich, bevor Sie ein bestimmtes Produkt kaufen, einen guten Überblick über das Angebot verschaffen sowie einen kurzen Preisvergleich durchführen und sich mit den wichtigsten Kaufkriterien beschäftigen. So stellen Sie sicher, dass Sie ein Produkt finden, das zu Ihren Bedürfnissen passt und können gleichzeitig das Risiko eines Fehlkaufes drastisch senken.  Worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche Art von Karabiner es gibt, haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Top-5-Liste eine Übersicht über die besten Karabiner 2020 entnehmen, die wir im Vergleich ermittelt haben.

Der Aufbau eines Karabiners und verschiedene Karabinerarten 

Der Aufbau: Karabiner bestehen aus einem Schnapper, einem Rücken (lange Seite), einer Nase und einem Bogen. Der sogenannte Schnapper ist dabei das Teil, das sich öffnen und schließen lässt. Der Rücken ist die längste Seite des Karabiners, die sich auf der anderen Seite des Verschlusses wiederfinden lässt und bei der Nase und dem Bogen handelt es sich jeweils um den Teil, der in den Schnapper fällt, um den Karabiner zu verschließen und dem Teil, worüber ein Seil beim Sichern läuft. Der Bogen liegt dabei oberhalb des Verschlusses.

Unterschiedliche Karabiner: Grundsätzlich wird zwischen Schnapp- und Verschlusskarabinern unterschieden. Es gibt jedoch noch viele weitere Unterarten, die jeweils andere Vor- und Nachteile mit sich bringen und für andere Zwecke eingesetzt werden können. Um einen groben Überblick zu erhalten, zählen wir nachfolgend ein paar der wichtigsten Karabinerarten für Sie auf:

Normalkarabiner: Diese Karabiner besitzen kein spezielles Verschlusssystem und werden oft zusammen mit Expressschlingen verwendet. Dabei werden alle Karabiner, die lediglich einen Verschlussschnapper aber keine Verschlusssicherung haben, als Normalkarabiner bezeichnet. Sie lassen sich leichter als Verschlusskarabiner bedienen, können dafür jedoch oft auch unbeabsichtigt geöffnet werden. 

HMS-Karabiner: HMS-Karabiner werden am häufigsten verwendet und verhindern ein ungewolltes Öffnen des Verschlusses. Diese Karabiner haben ein schmales, dickes Ende und sind vor allem für die sogenannten Halbmastwurf-Knoten geeignet.

Karabiner zum Klettern auf Klettersteigen: Diese Modelle haben spezielle Verschlussarten, die vor allem zum Klettern geeignet sind, zusätzliche Sicherheit bieten und leichter an Drahtseile gehängt werden können. Es gibt hierbei grundsätzlich zwei Arten von Sicherungen: Die Handballen- und die Daumensicherung. 

Materialkarabiner: Materialkarabiner sind Karabiner, die dazu verwendet werden, um kleine, leichte Sachen zu transportieren oder irgendwo zu befestigen. Mit einem Materialkarabiner können Sie zum Beispiel Campingutensilien an einem Rucksack oder einen Chalkbag beim Klettern am Klettergurt befestigen. Diese Karabiner gibt es, im Gegensatz zu anderen Karabinern, zum Beispiel auch in rund. 

Twistlock und Triplelock/Trilock: Diese Karabiner besitzen einen Zwei- oder Drei-Wege-Verschluss. Sie verschließen sich dabei von selbst und müssen nicht von Hand zugeschraubt werden. Es gibt darüber hinaus aber auch weitere Patentsysteme einzelner Hersteller, wie zum Beispiel das Ball-Lock-System von Petzl. Bei diesem System lassen sich Karabiner durch das Drücken auf einen Knopf öffnen. Bei diesen Karabinern handelt es sich um eine Sonderform der Triplelock Karabiner. 

 

Den richtigen Karabiner finden

Anwendung: Überlegen Sie sich vor dem Kauf, wofür Sie einen Karabiner benötigen. Es gibt, wie Sie bereits gesehen haben, viele unterschiedliche Arten von Karabinern, die jeweils andere Vor- und Nachteile mit sich bringen und unterschiedliche Einsatzbereiche haben. Ein Karabiner ist also nicht gleich Karabiner und die falsche Auswahl kann unter Umständen ein enormes Sicherheitsrisiko für Sie darstellen. Überprüfen Sie vor jeder Anwendung zudem die Belastbarkeit und wofür der Karabiner zugelassen ist. 

Material: Es werden hauptsächlich zwei, drei unterschiedliche Materialien zur Herstellung von Karabinern verwendet. Das sind Aluminium, Stahl oder Edelstahl. Karabiner aus Stahl sind dabei sehr lange haltbar und nutzen sich langsamer ab. Sie sind dafür jedoch relativ schwer. Karabiner aus Aluminium sind dagegen relativ leicht, ausreichend lange haltbar aber sie nutzen sich deutlich schneller als Karabiner aus Stahl/Edelstahl ab. 

Form: Es gibt Karabiner in D-Form, HMS-Form und Ovalform. Die meisten Normalkarabiner und einige Verschlusskarabiner haben in der Regel eine D-Form. Diese sorgt dafür, dass die Last nahe am tragenden Karabinerrücken liegt, was vor allem bei Expressschlingen gut ist. Die HMS-Form hat eine große Schnapperöffnung und bietet ausreichend Platz für zahlreiche Knoten unterschiedlicher Art. HMS-Karabiner verhindern ein ungewolltes Öffnen und sind besonders für Halbmastwurf-Knoten geeignet. Karabiner mit Ovalform werden zum Klettern oder zum Bau eines Flaschenzugs verwendet. Durch die Form kommt die Belastung immer mittig zu tragen.

Normen: Da die meisten Karabiner als Schutzausrüstung dienen, müssen Sie qualitativ hochwertig hergestellt werden und einem bestimmten Normensystem entsprechen. Achten Sie beim Kauf deshalb zum Beispiel auf ein CE-Konformitätszeichen, EN-Normen, UIAA-Kennzeichen etc. Die Normen sind in der Regel auf dem Karabiner eingeritzt, sodass Sie sie gleich erkennen können. Diese sind international anerkannt und garantieren beim Klettersport für Sicherheit. Achten Sie außerdem auf die maximale Belastbarkeit eines Karabiners und überschreiten Sie diesen Wert auf keinen Fall.

Marken/Hersteller: Zu einigen Marken, die sich in der Vergangenheit bewährt haben gehören, unter anderem, Edelrid, Petzl, Sharps und Salewa, nur um einige bekannte Marken zu nennen. Es gibt jedoch auch noch viele weitere gute Hersteller, die weniger bekannt sind aber genauso gute Karabinerhaken herstellen (siehe Bestenliste).

Einige Infos zur Sicherheit

Knickbelastung und Abnutzung: Vermeiden Sie eine starke Knickbelastung des Karabiners und achten Sie auf eventuelle Abnutzungsspuren, bevor Sie ihn verwenden. Karabiner können, dadurch dass das Material abgerieben wird, mit der Zeit dünner werden und scharfe Grate aufweisen, die beim Bergsport das Seil beschädigen können. 

Verschlüsse: Achten Sie darauf, dass der Verschluss richtig schließt und weder dreckig noch vereist ist. Reinigen Sie Ihren Karabiner regelmäßig mit klarem Wasser und ölen Sie den verschluss mit säurefreiem Öl. Denken Sie daran, anschließend das überschüssige Öl zu entfernen, damit dieses beim Verwenden des Karabiners nicht gefährlich wird.

Salzwasser: Salzwasser kann Karabiner beschädigen, da es das Material korrodieren lässt. Wenn Karabiner mit Salzwasser in Kontakt kommen, sollten Sie auf jeden Fall mit klarem Wasser gereinigt werden. Es sei denn sie sind gegen Salzwasser resistent. 

Überprüfen: Es heißt, dass Vorsicht besser als Nachsicht ist. Dies trifft vor allem bei Karabinern, die für den Klettersport verwendet werden sollen, zu. Bevor Sie einen Karabiner verwenden, sollten Sie ihn auf jeden Fall auf seine Funktionsfähigkeit testen. Untersuchen Sie ihn auf mögliche Beschädigungen und tauschen Sie ihn bei den kleinsten Mängel sofort gegen einen neuen Karabiner aus.

Whip-Lash-Effect: Sobald ein Karabiner mit der Rückseite (auf der anderen Seite des Schnappers) gegen eine harte Felswand schlägt, tritt der sogenannte “Whip-Lash-Effect” auf. Hierbei geht der Schnapper für einen kurzen Moment auf, was natürlich gefährlich werden kann. Der Whip-Lash-Effect tritt oft bei einem Sturz auf und wird durch die Seilstraffung verursacht, die den Karabiner zu nah an die Felswand (oder eine andere harte Fläche) bringt. In dem Moment, in dem sich der Karabiner öffnet, kann es im schlimmsten Fall dazu kommen, dass der Karabiner sich verbiegt oder sogar bricht. 

Normen: Normal- und Verschlusskarabiner gelten als persönliche Schutzausrüstung gegen Abstürze und müssen aus diesem Grund immer einer strengen Qualitätskontrolle unterworfen werden und einem Normensystem entsprechen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie hierbei, zum Beispiel, auf EN Normen (europäische Normen) achten, die europaweit für einheitliche Standards sorgen. Des weiteren sollten Sie noch auf die ISO 9001, CE-Konformitätszeichen und UIAA-Kennzeichen (Internationale Vereinigung Alpiner Verbände) achten. Bei der ISO 9001 handelt es sich um ein international anerkanntes Qualitätsmanagement System. Mit den CE-Kennzeichen betätigen Hersteller eigenverantwortlich, dass ein Produkt allen Vorschriften der EN Normen entsprechen und bei dem UIAA-Kennzeichen handelt es sich um ein spezielles Kennzeichen für Bergsteigartikel. Die UIAA legt dabei seit mehreren Jahren bestimmte Standards für Artikel fest, die im Bergsport verwendet werden. 

 

5 beste Karabiner 2020 im Test

 

Hier sehen Sie nun den Testbericht zu allen Karabinern, die sich im Vergleich durchsetzen und einen Platz in der Liste der fünf besten Karabiner 2020 erhalten konnten. Unsere Empfehlung lautet, auf jeden Fall einen kurzen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, da Sie so garantiert schneller ein Produkt finden, dass auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist und jede menge Zeit sparen können. Sie finden dabei in der Zusammenstellung ein breites Angebot an unterschiedlichen Karabinern für verschiedene Einsatzbereiche.

 

1. Petzl M53A SL Spirit Screw Lock Kletterkarabiner

 

Dieser Karabiner konnte sich als bester Karabiner beweisen und gilt somit als der Sieger im Test. Er besteht aus Aluminium, wiegt 45 g und kann sehr gut zum Klettern verwendet werden. Der Karabiner ist dabei weder zu groß noch zu klein und relativ leicht. Er ist zudem sehr sauber verarbeitet und verfügt über einen gut funktionierenden Schraubmechanismus, der schnell aber nicht zu leichtgängig ist. 

Der Karabiner ist langlebig, robust und leicht zu verwenden. Durch die rote Markierung am Schraubmechanismus sieht man zudem schnell ob der Karabiner noch offen oder bereits zu ist, was erheblich zu Ihrer Sicherheit beim Klettern beiträgt. Der einzige Nachteil bei hier ist, dass die Öffnung nicht sehr weit ist und der Karabiner somit nicht sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Der Karabiner besitzt folgende Zertifizierungen: CE EN 362, CE EN 12275 Typ B, UIAA. 

Fazit: Der Karabiner ist hochwertig verarbeitet, bietet ein sehr ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist sowohl leicht zu bedienen als auch sehr sicher. Er besitzt mehrere Zertifizierungen und ist vor allem in der Kletterszene beliebt. 

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der hochwertige Karabiner ist hervorragend zum Klettern geeignet und bietet ein sehr ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sicherheit und Zertifizierungen: Der Karabiner besitzt die Zertifizierungen CE EN 362, CE EN 12275 Typ B, UIAA und hat Markierungen am Schraubmechanismus, an denen man erkennen kann, ob der Karabiner auf oder zu ist. 

Langlebig und leicht: Die Erfahrung mit dem Karabiner hat gezeigt, dass er, obwohl er relativ leicht ist, sehr langlebig ist und einiges aushält.

Leichte Bedienung: Der Karabiner ist sehr leicht zu bedienen und hat einen weichen Schraubmechanismus, der jedoch nicht zu leichtgängig ist.

 

Nachteile: 

Relativ kleine Öffnung: Leider verfügt der Karabiner nur über eine relativ kleine Öffnung, sodass er nicht vielseitig eingesetzt werden kann. 

Kaufen bei Amazon.de (€12)

 

 

 

 

2. GO!elements 4260552330048 Mini Karabiner

 

Dieser aus Deutschland stammende Mini Karabiner (60 mm) gibt es in mehreren knalligen Farben und entweder als 2er oder 6er Pack. Die Karabiner verfügen dabei über einen Schraubverschluss, sind salzwasserbeständig und haben eine sehr gute Verarbeitung. Die Karabiner können präzise geöffnet und geschlossen werden, ohne dass etwas klemmt oder hakt und sind ideal zur Befestigung von Gegenständen an Taschen oder Gürteln oder als Schlüsselanhänger. Sie sind jedoch auf keinen Fall zur Personensicherung beim Klettern einzusetzen.

Bei dem Material handelt es sich um eloxiertes Aluminium, das nicht viel wiegt und somit praktisch auf Reisen ist. Der Karabiner macht außerdem auch optisch einen sehr guten Eindruck und die Öffnung ist groß genug für mehrere unterschiedliche Anwendungen. Allerdings kann es hin und wieder dazu kommen, dass sich die Verschraubung ein wenig löst. Die Karabiner bleiben jedoch trotzdem zu, sodass dies das gute Preis-Leistungs-Verhältnis nicht negativ beeinflusst und wir die Karabiner trotz des kleinen Mankos uneingeschränkt weiterempfehlen können.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Mini Karabiner halten, was sie versprechen und überzeugen mit einem sehr guten Verhältnis von Preis zu Leistung. 

Viele Anwendungsmöglichkeiten: Sie sind zwar nicht zum Klettern geeignet, aber trotzdem vielseitig anwendbar. Sie können so zum Tauchen (salzwasserbeständig), zur Befestigung von Gegenständen oder zum Beispiel auch als Schlüsselanhänger etc genutzt werden. 

Leicht und kompakt: Die Mini Karabiner bestehen aus einem leichten Material und sind eher kompakt. Sie sind dadurch gut für Reisen geeignet.  

2er oder 6er Pack: Die Karabiner gibt es entweder als Doppelpack oder auch als praktisches 6er Pack.

Mehrere Farben: Sie sind in vielen ansprechenden Farben erhältlich.

 

Nachteile: 

Verschraubung löst sich ab und zu: Es kommt hin und wieder dazu, dass sich die Verschraubung etwas löst. Die Karabiner bleiben jedoch trotzdem verschlossen. 

Kaufen bei Amazon.de (€9.99)

 

 

 

 

3. Gimars GM-112 Karabiner mit Schraubverschluss 10 Stück

 

Diese günstigen Karabiner im 10er Pack gibt es entweder in zahlreichen bunten Farben oder in einem schlichten, zeitlosen Schwarz. Sie sind schön gefertigt und haben im Allgemeinen eine gute Funktionalität, sind jedoch nur für leichtere Gegenstände und nicht zum Klettern beziehungsweise generell nicht für viel Gewicht geeignet, da sie unter der hohen Last schnell verbiegen können. Sie sind dafür jedoch – wie bereits erwähnt – sehr günstig und auch resistent gegen Salzwasser und können so zum Beispiel auch beim Tauchen verwendet werden. 

Die Karabiner sind für Ihre Preisklasse gut verarbeitet, sehr leicht und lassen sich einfach öffnen und auch wieder schließen. Sie können außerdem nicht nur zum Tauchen, sondern auch für viele weitere Dinge mehr genutzt werden. Dazu zählt zum Beispiel das Spazierengehen mit Hunden bis ca. 25 kg, die Verwendung als Schlüsselanhänger oder auch um etwas an einen Rucksack zu befestigen.

Die Karabiner bestehen aus eloxiertem Aluminium und bieten insgesamt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie  haben dabei eine Größe von ca. 75 mm x 40 mm mit einem Durchmesser von etwa 7 mm. Sie sind ideal für leichtere Gegenstände und halten maximal 25-30 kg aus. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die relativ gut verarbeiteten Karabiner lassen sich einfach öffnen und wieder schließen und überzeugen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einstiegspreis: Das Set wird zu einem sehr niedrigen Preis angeboten.

10er Pack: Im Lieferumfang sind zehn Karabiner enthalten, sodass Sie immer welche auf Vorrat haben, wenn mal welche verloren gehen sollten. 

Vielseitige Anwendung: Die Karabiner sind salzwasserresistent und können so unter anderem zum Tauchen genutzt werden. Sie können aber auch zum Spazierengehen mit Hunden und ähnliches verwendet werden. 

Mehrere Farben: Sie haben die Wahl zwischen mehreren bunten Karabinern oder schlicht schwarzen Karabinern. 

 

Nachteile:

Halten nicht viel Gewicht aus: Die Karabiner sind hauptsächlich für leichtere Gegenstände und halten nur maximal 25-30 kg aus. 

Kaufen bei Amazon.de (€11.99)

 

 

 

 

4. C.P. Sports G39-0-10erPack verchromte Karabinerhaken 1-60 Stück

 

Die verchromten Karabinerhaken können entweder einzeln oder als 5er, 10er, 20er, 30er, 40er oder 60er Pack bestellt werden und sind zum Beispiel für den Einsatz im Fitnessbereich gut geeignet. Sie sind dabei sehr stabil und erfüllen ihren Zweck.

Allerdings kommt es bei einigen Lieferung vor, dass einige Karabiner defekt oder etwas scharfkantig sind und deshalb ein wenig nachgearbeitet (zum Beispiel mit Schmirgelpapier) werden muss. Dies kann jedoch vermutlich von Charge zu Charge leicht variieren. Dafür sind die Karabiner aber verhältnismäßig günstig und mit allen Zughilfen und Griffen mit einer Öse kombinierbar und sehr vielseitig.

Die Karabiner haben eine Länge von ca. 8 cm, einen Durchmesser von ca. 0,8 cm, eine Breite von etwa 3,8 cm und verjüngen sich nach unten, sodass sie unten etwa 2,7 cm breit sind. Sie sind etwa 55 g schwer und maximal mit 230 kg belastbar. Die relativ günstigen Karabinerhaken sind vielseitig verwendbar und bieten unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die verhältnismäßig günstigen Karabiner sind verchromt und erfüllen ihren Zweck. Sie bieten im Allgemeinen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hohe Belastbarkeit: Die Karabiner sind mit bis zu 230 kg belastbar und im Fitnessbereich mit unterschiedlichen Zughilfen oder Griffen mit Ösen kombinierbar.

Unterschiedliche Mengen: Sie haben folgende Kaufoptionen: 1 Stück, 5 Stück, 10 Stück, 20 Stück, 30 Stück, 40 Stück und 60 Stück. 

 

Nachteile:

Verarbeitung: Es kann vorkommen, dass einige Karabiner defekt oder etwas scharfkantig sind, sodass Sie diese etwas nachbessern müssen. 

Variationen von Charge zu Charge: Die Qualität kann von Charge zu Charge unterschiedlich ausfallen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Ultnice 2827585-6106-1558160831 Runde Karabinerhaken 20 Stück

 

Die runden Karabinerhaken bieten ein relativ gutes Verhältnis von Preis zu Leistung und sind als 20er Pack erhältlich. Sie sind silberfarben, etwa 6 g schwer. und haben eine Größe von ca. 4 x 28 mm. Sie werden aus einer relativ stabilen Zinklegierung hergestellt. Sie sind beständig gegen Rost, relativ langlebig und natürlich hypoallergen. Sie können zum Beispiel zur Herstellung von Schmuck, an Taschen, Hüten, Schuhen, für einen Schlüsselbund oder zum Befestigen leichter Dinge an Taschen, Gürteln oder Rucksäcken verwendet werden. 

Sie sind für Hundeleinen mit Hunden über 10 kg und ähnlich schwere Dinge jedoch nicht geeignet und am Anfang teilweise etwas schwergängig. Nach ein paar Mal öffnen und schließen gibt sich dies jedoch und die Ringe funktionieren problemlos. Da die Ringe jedoch verhältnismäßig günstig sind und ihren Zweck trotz kleiner Mankos erfüllen, kann hier auf jeden Fall ein Auge zugedrückt werden. 

Fazit: Die Ringe haben kleine Mängel, sind dafür jedoch günstig und erfüllen im großen und ganzen doch ihren Zweck, sodass wir sie trotz kleinerer Mankos auf jeden Fall zur Herstellung von Schmuck oder zur Befestigung von leichten Gegenständen weiterempfehlen können. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Silberringe sind, wenn Sie sie nicht zweckentfremden, relativ stabil und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

20er Pack: Sie erhalten 20 Ringe in einer Lieferung, sodass Sie noch genug Ringe auf Vorrat haben, falls mal einer verloren oder kaputt gehen sollte.

Vielseitige Verwendung: Die Karabinerhaken können zur Herstellung von Schmuck, an Taschen, Hüten, Schuhen, für einen Schlüsselbund oder zum Befestigen leichter Dinge an Taschen, Gürteln oder Rucksäcken verwendet werden. 

Rostfrei und hypoallergen: Die Ringe sind sowohl rostfrei als auch hypoallergen. 

 

Nachteile:

Schwergängig am Anfang: Die Öffnung ist Anfang etwas schwergängig. Nach ein paar Mal öffnen und schließen gibt sich dies jedoch wieder und die Ringe können problemlos verwendet werden. 

Relativ geringe Belastbarkeit: Die Ringe sind ausschließlich zur Herstellung von Schmuck und anderen leichten Dingen geeignet. Das heißt, dass Sie sie zum Beispiel nicht an einer Hundeleine eines 10 kg Hundes befestigen können. 

Kaufen bei Amazon.de (€11.99)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Was ist ein HMS Karabiner?

HMS-Karabiner haben eine spezielle Birnenform und bieten dadurch viel Platz für Sicherungsknoten. Sie sind Verschlusskarabiner, die einen großen, Bogen haben und die Verwendung einer Halbmastsicherung erleichtern. Sie können allerdings auch für andere Dinge verwendet werden. HMS-Karabiner lassen sich so zum Beispiel auch beim Standplatzbau flexibel verwenden, da diese Karabiner Platz für mehrere Karabiner und Knoten bieten können. Für diesen Zweck gibt es spezielle HMS-Karabiner mit besonders großem Umfang. Hinweis: Beachten Sie, dass nicht alle HMS-Karabiner mit allen Sicherungsgeräten kombiniert werden sollten. Achten Sie hierbei unbedingt auf die Angabe des Herstellers, um auf der sicheren Seite zu sein. 

Frage 2: Wie funktioniert ein Karabiner?

Der Begriff “Karabiner” stammt aus dem 17. Jahrhundert und wird von dem französischen Wort “carabine” abgeleitet, was so viel wie “Reiterflinte” oder auch “kleine Armbrust” bedeutet. Ein Karabiner besteht dabei im Grunde aus einem Haken und einem Schnapper. Dieser wird durch eine Federung geschlossen gehalten, während der relativ umfangreiche Bogen die Last aufnimmt und in Längsrichtung belastet wird. 

 

Frage 3: Wieviele Karabiner benötigt man zum Klettern?

Beim Klettern werden zwei Karabiner mit unterschiedlicher Farbe als Absturzsicherung verwendet. Die unterschiedlichen Farben machen es Ihnen leichter, zu erkennen, welcher Karabiner in den Bohrhaken und welcher in das Seil kommt. Hierbei sind Karabiner in der D-Form der Standard, da bei diesen sowohl Material als auch Gewicht gespart werden kann und die Öffnung trotzdem über genug Platz verfügt. Achten Sie bei Kletterkarabinern auf eine sehr hohe Festigkeit, eine gute Verschlusssicherheit, die Normanforderungen (gemäß EN 12275) und kaufen im Idealfall auch Karabiner, die diese Normanforderungen sogar übertreffen, da diese zusätzlich Sicherheit beim Klettern bieten.

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments