Letztes Update: 15.07.20

 

Outdoor-Handys im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Es ist heutzutage nicht leicht, das beste Outdoor-Handy zu finden, denn das Angebot ist sehr groß und es gibt eine Menge Dinge zu beachten. So spielen nicht nur die robusten Eigenschaften des Smartphones eine Rolle, sondern man sollte sich auch genau mit den jeweiligen Schutzklassen und weiteren Kriterien wie der Akkulaufzeit, dem Betriebssystem oder auch dem Display, dem Akku und der Bedienung befassen. Falls Sie jedoch nur wenig Zeit haben und einfach nur schnell ein gutes Outdoor-Smartphone finden möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das BV5500 Pro 4G von Blackview sehr empfehlen, denn es ist solide gebaut, erfüllt den IP68 Standard und überzeugt durch eine gute Ausstattung und Leistung zum günstigen Preis. Alternativ ist auch das solide Armor 6E von Ulefone sehr zu empfehlen, denn es ist solide gebaut, leistungsfähig, hat einen starken Akku und erfüllt den IP69K Schutzstandard.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Outdoor-Handys

 

Bevor Sie ein neues Smartphone für den Outdoor-Bereich kaufen oder einen Preisvergleich durchführen, lautet unsere Empfehlung, sich zunächst die Vor- und Nachteile im Vergleich zu klassischen Smartphones bewusst zu machen und sich dann mit den wichtigsten Kaufkriterien und den Schutzklassen zu befassen, die das Gerät eigentlich erst zu einem echten Outdoor-Gerät machen. Abschließend finden Sie in unserer Top-Liste noch eine Übersicht über die besten Outdoor-Smartphones 2020, die wir im Test ermittelt haben.

 

 

Unterschiede zu klassischen Smartphones

Outdoor-Smartphones sind im Vergleich zu klassischen Smartphones deutlich robuster gebaut und damit besser gegen Wasser, Schmutz und Stürze geschützt. Dadurch eignen sie sich besser für sportliche Aktivitäten oder den Einsatz bei der Arbeit, wo es mitunter auch mal schmutzig und staubig zugehen kann. Nicht jedes Outdoor-Handy ist aber gleichzeitig ein Smartphone, denn als Outdoor-Geräte kommen häufig auch klassische Handys mit Tasten-Bedienfeld zum Einsatz, da solche Geräte von Natur aus bereits deutlich robuster sind als Smartphones mit Touchscreen.

Häufig werden Outdoor-Handys von Handwerkern oder Bauarbeitern genutzt, sie können aber auch für Kinder oder schlichtweg als Handys für den Außeneinsatz beim Campen, Wandern, Sport oder Bergsteigen interessant sein. Hauptkriterien sind eine bruchsichere Hülle und ein möglichst gut vor Brüchen geschütztes Display. Staub sollte nicht eindringen können und idealerweise ist es nicht nur vor Stürzen sondern auch vor eindrigendem Wasser geschützt, so dass es auch im Freien bei Regen problemlos genutzt werden kann.

Im Gegensatz zu Highend-Smartphones muss man bei den meisten Outdoor-Modellen allerdings häufig mit etwas schlechteren Displays, schwächeren Kameras oder auch mit einer gegebenenfalls etwas abgespeckten Performance rechnen. Dafür sind sie im Umkehrschluss häufig auch deutlich günstiger als klassische Smartphones.

 

 

Schutzklassen

Wie beim Smartphone lohnt auch beim Outdoor-Handy ein Blick auf die Schutzklassen, die der Hersteller angibt. Die IP-Schutzklassen geben an, wie widerstandsfähig ein elektronisches Gerät gegen Schmutz und Wasser ist. IP-Schutzklassen setzen sich stets aus zwei Ziffern zusammen. Dabei steht die erste Ziffer für die Widerstandsfähigkeit gegen Staub und die zweite Ziffer gibt an, wie gut das Gerät vor Wasser geschützt ist. Der folgenden Tabelle können Sie eine Übersicht über die verschiedenen Schutzklassen nach Ziffern entnehmen. Bei Outdoor-Smartphones sind die IP67 und IP68 Standards besonders gängig.

IP-Schutzklasse 1. Ziffer (Schutz vor Staub und Fremdkörpern)

Schutzklasse 1.Ziffer 3 4 5 6
Schutz vor Fremdkörpern Ab 2,5mm Durchmesser geschützt Ab 1 mm Durchmesser geschützt Geschützt vor Staub in schädigender Menge Komplettschutz vor Staub

IP Schutzklasse 2. Ziffer (Schutz vor eindringendem Wasser)

Schutzklasse 2.Ziffer 3 4 5 6 7 8 9
Schutz vor… Sprühwasser bis 60° WInkel Spritzwasser Strahlwasser Starkes Strahlwasser Kurzes Untertauchen (30min. 1m) Dauerhaftes Untertauchen Hochdruck-Reinigung

 

 

Sonstige Kaufkriterien

Unsere Erfahrung mit Outdoor-Handys hat gezeigt, dass sich immer mehr Menschen auch umfangreiche Funktionen wünschen und nicht mehr zu Gunsten der Robustheit auf Smartphone-Funktionen verzichten möchten. Dies muss auch nicht unbedingt sein, denn es gibt eine ganze Reihe von outdoorfähigen Modellen, die hinsichtlich Performance und Ausstattung vollwertige Smartphones sind. Auf welche Ausstattungsmerkmale es sich zu achten lohnt, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Betriebssystem: Wenn Sie aktuelle Apps auf dem Gerät installieren möchten, sollten Sie darauf achten, dass entweder die neueste Android-Version bereits installiert ist oder per Update installiert werden kann. Auf einem Modell mit Android 3, 4, 7 und so weiter kann es zu Kompatibilitätsproblemen mit aktuellen Apps kommen.

Display und Auflösung: Je höher der Anspruch an das Handy ist, es auch als Smartphone nutzen zu wollen, desto wichtiger ist auch das Display. Kompakte Modelle, die sich leicht in jeder Tasche verstauen lassen, sollten allerdings nicht größer als 4,5 oder 5 Zoll sein. Achten Sie zudem darauf, dass das Display so kratzfest wie möglich und eine möglichst hohe Auflösung hat. Empfehlenswert ist ein Gerät mit einer Auflösung von mindestens 1.280 x 720 Pixeln, sofern es als Smartphone dienen soll.

Kamera: Ob ein Arbeits- oder Outdoor-Handy zwangsläufig eine hochwertige Kamera wie eine Dual- oder Triple-Kamera mit hoher Auflösung benötigt, hängt natürlich von Ihrem Verwendungszweck ab. Einfache Bilder, die dennoch scharf und brauchbar sind, lassen sich schon mit 5 Megapixeln schießen. Je besser der Bildsensor und die Auflösung, desto besser werden letztendlich auch die Bilder. Höhere Megapixel-Zahlen sind aber nur ein Indikator, denn die Software übernimmt einen Großteil der Bildoptimierung. Achten Sie daher auch auf die Bewertung anderer Käufer.

Leistung: Wenn Sie mit dem Gerät mehrere Anwendungen gleichzeitig öffnen möchten und wollen, dass auch das neueste Android System absolut flüssig läuft, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät über einen Prozessor mit mindestens vier Kernen und etwa 1,4 GHz sowie mindestens 2 GB Arbeitsspeicher verfügt.

WLAN, Bluetooth und NFC: Je nachdem, wie Sie das Smartphone später nutzen, sollte es über verschiedene Verbindungsmöglichkeiten neben den mobilen Daten verfügen. Dies können beispielsweise Bluetooth zum Koppeln, NFC für verschiedene drahtlose Verbindungen wie digitale Schlüssel oder WLAN für schnelles Internet über Hotspots sein. Auch ein Dual SIM Slot kann für ein Outdoor-Handy sinnvoll sein, um die Arbeitsnummer und die Privatnummer in einem Handy vereinen zu können.

 

8 beste Outdoor-Handys 2020 im Test

 

Um Ihnen die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern, haben wir im Folgenden die besten Outdoor-Handys des Jahres 2020 zusammengefasst, die wir im Test ermittelt haben. Hierbei handelt es sich um solide Modelle verschiedener Hersteller und in verschiedenen Ausführungen, sodass Sie auf jeden Fall ein für Ihre Zwecke geeignetes Modell finden werden.

 

1. Blackview BV6100 IP69K Android 9.0 5.580 mAh

 

Als bestes Outdoor-Handy und damit als Testsieger konnte sich das Modell von Blackview durchsetzen. Es wird inklusive Schutzhülle und Display-Schutzfolie geliefert und überzeugt durch eine solide Ausstattung und Bauweise bei gleichzeitig ordentlicher Performance, sodass es auch absolut alltagstauglich ist.

Dank des starken Akkus, der eine Kapazität von 5.580 mAh bietet, hält es den kompletten Arbeitstag locker durch. Darüber hinaus können zwei SIM-Karten eingesetzt werden, sodass Sie sowohl die private Handynummer als auch die berufliche Nummer nutzen und in Android 9.0 verwalten können. Leider kann es hin und wieder zu Verbindungsproblemen zwischen SIM-Karte und Smartphone kommen, was dann zu Verbindungsabbrüchen führen kann. Das Problem trat aber nicht bei jeder SIM-Konstellation auf und wenn auch nur recht selten.

Mit 3 GB Arbeitsspeicher, 16 GB internem Speicher (bis 128GB erweiterbar) und dem Helio A22 Quadcore-Prozessor mit 2,0 GHz läuft Android sehr flüssig und es kommt kaum zu Verzögerungen. Was das Kamera-Setup angeht, ist das Gerät mit einer 8MP Back- und einer 5MP-Frontkamera zwar nur mäßig ausgestattet und die Bildqualität ist bei schwachem Licht nicht besonders gut, es lassen sich aber dennoch durchaus gute Fotos schießen, insbesondere bei Tageslicht. Das Display ist mit 6,88 Zoll ordentlich groß, dadurch muss man aber auch in Kauf nehmen, dass es nicht mehr in jede Tasche passt. Zudem ist die Auflösung mit 1352×640 Pixeln etwas knapp bemessen. Fingerprint-Sensor und Gesichtserkennung beherrscht das Gerät ebenso wie 4G, WLAN, Bluetooth und NFC. Es erfüllt den IP68 Standard und liegt preislich auf einem sehr fairen Niveau, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Gerät ist mit Bluetooth, WLAN, NFC und 4G sowie Dual-SIM gut ausgestattet.

Lieferumfang: Neben dem Smartphone liegen Schutzhülle und Displayfolie bereits bei.

Dual SIM: Dank Dual SIM können Sie bis zu zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden, so dass Sie stets Empfang haben.  

IP68: Dank IP68 Standard ist es gut vor Staub und Wasser geschützt.

Performance: Der QuadCore Prozessor sorgt in Verbindung mit 3 GB Arbeitsspeicher dafür, dass Android 9.0 flüssig läuft.

Akku: Der Akku hat eine Kapazität von 5.580 mAh, was sehr ordentlich ist.

Gehäuse: Das Gehäuse ist solide gebaut, sodass das Smartphone gut vor Schäden geschützt ist.

 

Nachteile:

Kamera: Die Kamera ist nur Mittelmaß. Dies gilt sowohl für die Front- als auch die Rückkamera.

SIM-Verbindung: Hin und wieder kann es zu kurzzeitigen Abbrüchen der Verbindung kommen.

Auflösung: Für ein derart großes Display ist die Auflösung von 1352×640 Pixeln etwas knapp bemessen.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Ulefone Armor 6E IP68 Android 9.0 5.000 mAh

 

Das Smartphone von Ulefone ist nicht ganz so günstig wie manch anderes Outdoor-Smartphone, überzeugt aber durch eine solide Performance des Android 9.0 Systems dank P70 Octi-Core Prozessor mit 2,0 GHz, 4GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher (um bis zu 256 GB erweiterbar). Es ist gemäß IP68 Standard wasserdicht und gut vor Staub geschützt und bietet zudem einen 5.000 mAh starken Akku, was ebenfalls sehr ordentlich ist.

Es sind insgesamt drei Kameras mit 16, 8 und 2 MP verbaut, mit denen sich bei guten Lichtverhältnissen zwar gute Fotos schießen lassen, bei schwachem Licht ist die Bildqualität aber nur mäßig. Es verfügt über ein 6,2 Zoll FHD Display mit Full HD Auflösung (1080p) und unterstützt zudem schnelles Laden sowie drahtloses Laden. Damit ist es in Verbindung mit Dual-SIM, Bluetooth, NFC, LTE und WLAN insgesamt sehr gut ausgestattet, auch wenn NFC nicht vorhanden ist. Fingerabdruck-Sensor und Face-Unlock sind ebenfalls vorhanden und es gibt sogar einen Unterwasser-Fotomodus, denn das Smartphone kann ohne weitere Schutzhülle auch gut zum Schnorcheln verwendet werden.

Das Display ist leider nicht ganz so kratzbeständig wie versprochen, das Gehäuse macht aber einen sehr soliden Eindruck, auch wenn es ein wenig sperriger als bei anderen Geräten. Zudem ist es nicht ganz so robust, wie es optisch den Anschein macht, denn ein kräftiger Aufschlag des Gerätes kann durchaus zum Sprung des Glases führen.  

 

Vorteile:

Ausstattung: Dank Qi-Kompatibilität (drahtloses Laden), Schnellladen, NFC, WLAN, Bluetooth und 4 GB RAM sowie Dual-SIM ist das Gerät insgesamt sehr gut ausgestattet.

Dual-SIM: Es können zwei SIM-Karten eingelegt werden.

Performance: Das Gerät ist dank Octa-Core Prozessor mit 2 GHz sehr flott, so dass Android 9.0 flüssig läuft.

Akku: Der Akku hat eine Kapazität von 5.000 mAh, was für eine lange Laufzeit sorgt.

Drei Kameras: Es sind drei Kameras mit 2, 8 und 16 MP verbaut.

IP68: Dank IP68 Standard ist das Gerät sehr gut gegen Staub und eindringendes Wasser geschützt, Sie können damit sogar dank speziellem Modus gute Unterwasseraufnahmen machen.

 

Nachteile:

Kratzfestigkeit: Das Display ist nicht ganz so kratzfest wie erwartet.

Gehäuse: Das Gehäuse ist recht sperrig und schützt nicht ganz so gut, wie man es durch die Bauweise erwarten könnte.

Kamera bei schwachem Licht: Bei nicht so guten Lichtverhältnissen sind die Fotos der Kamera nur mäßig.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Gigaset GX290 IP68 Android 9.0 6.200 mAh

 

Gigaset ist eine 100-prozentige Tochter von Siemens und überzeugte im Test mit dem Outdoor-Smartphone GX290 auf ganzer Linie. Insbesondere durch den extrem starken Akku in Verbindung mit der robusten Bauweise und der guten Performance konnte es im Test punkten.

Es kommt ein 2 GHz starker Octa-Core Prozessor in Verbindung mit 3 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz, durch den Android 9.0 Pie sehr flüssig läuft. Es ist mit NFC, WLAN, Bluetooth und dem Zwei-Komponenten TPU Spritzgehäuse insgesamt sehr gut ausgestattet und verfügt zudem über eine 13 MP Haupt-, eine 2MP Zweitkamera und eine 8 MP Frontkamera, durch die sich durchaus gute Bilder machen lassen, wenn die Lichtverhältnisse stimmen. Es liegt zwar preislich bereits auf einem recht stolzen Niveau, dank Dual-SIM, 32 GB internem Speicher (erweiterbar) und robustem Gehäuse sowie IP68-Standard bekommt man auch etwas für sein Geld.

Die verfügbaren Kameramodi sorgen für eine gute Optimierung der Fotos, es wird Wireless-Charging mit bis zu 15W unterstützt und durch den sehr starken Akku (6.200 mAh) hält das Gerät trotz des 6,1 Zoll großen Displays lange durch. Es werden Dual-SIM und 256 GB Speicherkarten unterstützt. Leider kommt die Robustheit zum Preis der Sperrigkeit, denn mit rund 1,5 cm ist es recht dick, etwas sperriger und das Display löst zudem nur mit 720p (HD-Auflösung) auf, was etwas schade ist, angesichts der Preislage. Auf der anderen Seite ist es aber sehr kratzresistent und entsprechend langlebig, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

 

Vorteile:

Robustheit: Das Gerät ist sehr robust gebaut, das Display ist kratzfest und das Gehäuse bietet einen sehr guten Schutz.

Ausstattung: Mit NFC, Wireless Charging, Bluetooth und WLAN sowie Gesichtserkennung und Fingerprint-Sensor und Dual-SIM ist das Gerät sehr gut ausgestattet.

Dual-SIM: Es können zwei Simkarten gleichzeitig eingelegt werden.

Performance: Dank Octa-Core Prozessor und 3GB Arbeitsspeicher läuft Android 9.0 sehr flüssig und problemlos.

Dual-Kamera: Es sind eine 13MP Hauptkamera, eine 2MP Zweitkamera sowie eine 8 MP Frontkamera verbaut, die dank guter Fotomodi ordentliche Aufnahmen ermöglichen.

Akku: Der Akku hat eine Kapazität von sagenhaften 6.200 mAh.

IP68: Dank IP68-Standard ist das Gerät hervorragend vor Staub und Wasser geschützt.

 

Nachteile:

Sperrigkeit: Das solide Gehäuse macht das Gerät mit einer Dicke von 1,5 cm recht sperrig.

Auflösung: Das Display löst nur mit HD Auflösung auf.

Preislage: Preislich liegt das Gerät ein gutes Stück über dem Durchschnitt für vergleichbare Outdoor-Smartphones.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Samsung Xcover 4S Enterprise Edition IP68 Android 9.0 2.800 mAh

 

Das Xcover Smartphone von Samsung erfüllt den IP68 Standard und ist besonders solide gebaut, sodass es durchaus als Outdoor-Handy und Arbeitshandy durchgeht, auch wenn es im Vergleich zu anderen Outdoor-Geräten nicht ganz so robust und widerstandsfähig ist.

Das Display hat eine Größe von 5 Zoll und löst zwar nur in HD (720p) auf, was allerdings durch die Größe durchaus ausreichend ist únd für eine scharfe Darstellung sorgt. Der Akku ist mit 2.800 mAh zwar etwas knapp bemessen, dafür ist er ohne Probleme austauschbar, was ein großer Vorteil ist. Es ist insgesamt kompakt gebaut, ist unter 1 cm dick und passt problemlos in jede Tasche. Android 9.0 läuft trotz des nur mäßigen 1,6 GHz starken Prozessors dank 3 GB Arbeitsspeicher flüssig und die Hauptkamera hat eine Auflösung von 16 MP. Bei Tageslicht lassen sich gute Aufnahmen machen, werden die Lichtverhältnisse jedoch etwas schlechter, lässt die Kameraleistung deutlich nach.

WLAN, NFC, Bluetooth und Dual-SIM werden unterstützt und besonders erfreulich ist, dass sich die 32 GB interner Speicher mit bis zu 512 GB Speicherkarten erweitern lassen. Fast- oder Wireless-Charging werden zwar nicht unterstützt, unterm Strich ist die Ausstattung aber solide und gut. Mit rund 170 Gramm ist es zudem angenehm leicht, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt gut ausfällt.

 

Vorteile:

Austauschbarer Akku: Erfreulicherweise hat Samsung dem Gerät einen austauschbaren Akku verpasst.

Bauweise: Das 5 Zoll Gerät ist kompakt gebaut und unter 1 cm dick, sodass es in jede Tasche gut hinein passt.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr ordentlich, denn der Preis ist fair und die Ausstattung ist gut.

Bis 512 GB: Das Smartphone unterstützt Speicherkarten bis 512 GB.

IP68: Dank IP68 Standard ist es sehr gut vor Staub und Wasser geschützt.

Dual-SIM: Es werden zwei SIM-Karten gleichzeitig unterstützt.

Ausstattung: Dank Bluetooth, Dual-SIM, WLAN und NFC ist es insgesamt gut ausgestattet.

 

Nachteile:

Robustheit: Im Vergleich zu echten Outdoor-Handys ist es nicht ganz so robust gebaut.

Kamera: Die Bildqualität der Kamera ist nur durchschnittlich.

Akkukapazität: Mit nur 2.800 mAh ist der Akku etwas schwach auf der Brust.

Performance: Der Prozessor taktet nur mit 1,6 GHz, was im Vergleich zu anderen Modellen etwas schwach ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Nokia 105 30+ Serie 800 Wh

 

Beim Modell 105 von Nokia handelt es sich um ein extrem günstiges Outdoor-Handy, das im klassischen Stil gehalten ist, ohne jeglichen Schnickschnack auskommt und sehr gut in der Hand liegt. Der Akku des Geräts sorgt für eine gute Gesprächszeit von bis zu 15 Stunden, auch wenn die Kapazität eher gering ist. Der interne Speicher ist sehr klein, allerdings werden Apps ohnehin nur sehr begrenzt unterstützt, da es schlichtweg kein Smartphone, sondern ein einfaches Outdoor-Handy zum telefonieren oder SMS schreiben ist. WhatsApp gibt es allerdings für das Gerät.

Es ist ergonomisch geformt, lässt sich sehr einfach bedienen und überzeugt durch ein insgesamt recht großes Display im Vergleich zum Vorgänger. Die Sprachqualität ist aber leider nur mäßig. Ein Touch-Display hat das Gerät natürlich nicht und mit 1,44 cm ist es zudem recht dick, was aber dem guten Handling keinen Abbruch tut.

Die Ausstattung ist unterm Strich mäßig, denn Sonderausstattungen wir NFC, Bluetooth oder eine Speichererweiterungsmöglichkeit gibt es nicht. Allerdings werden zwei SIM-Karten unterstützt. Eine Kamera ist nicht verbaut und die Verarbeitung insgesamt ist recht einfach gehalten, was der Robustheit aber keinen wirklichen Abbruch tut. Wer ein sehr günstiges Handy zum Telefonieren sucht, das auch mal einen Sturz überlebt, der kommt hier durchaus auf seine Kosten.

 

Vorteile:

Preis: Das Modell von Nokia ist sehr günstig und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist entsprechend sehr gut.

Bauweise: Es liegt gut in der Hand und ist kompakt gebaut, sodass es in jede Tasche passt.

Display: Das Display ist im Vergleich zum Vorgänger vergrößert worden und ermöglicht eine klare Darstellung.

Robustheit: Es erfüllt zwar keinen IP-Standard, ein Sturz konnte dem Modell im Test aber nichts anhaben.

 

Nachteile:

Geringer Speicher: Intern sind nur rund 50 MB Speicher verfügbar

Kein Smartphone: Wie im Testbericht bereits erwähnt, ist es zwar ein solides Outdoor-Handy aber natürlich kein echtes Smartphone.

Sprachqualität: Die Sprachqualität lässt zu wünschen übrig.

Ausstattung: Zusatzausstattungen wie Kamera, Touchscreen, Bluetooth, Speicherkarten-Slot oder NFC sind nicht vorhanden.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Cubot Quest Ip68 Android 9.0 4.000 mAh

 

Das CUBOT Smartphone überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn es ist nicht sehr teuer und bietet dennoch eine gute Performance dank des 2,0 GHz Octa Core Prozessors und 4GB Arbeitsspeicher. Dadurch läuft Android 9.0 sehr flüssig und zuverlässig. Mit nur 8,8 mm ist es sehr dünn gehalten, was allerdings zu Lasten der Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit geht. Einen festen Aufschlag übersteht das Gerät eher selten.

Die Kamera kommt von Sony und liefert dank 12 MP Haupt- und 2,0 MP Zweitkamera durchaus gute Resultate. Eine 8 MP Frontkamera ist ebenfalls verbaut. Intern sind 64 GB Speicher verbaut und er kann um bis zu 128 GB erweitert werden. Es erfüllt den IP68 Standard und ist entsprechend wasserdicht und gut vor Staub geschützt. Der 5,5 Zoll große Bildschirm löst leider nur mit HD (720p) auf, was nicht ganz ideal ist, aber dennoch für eine Pixeldichte von 293 ppi sorgt. Es ist zudem sehr kontrastreich.

Es wird Schnellladen unterstützt, Dank Dual SIM können zwei SIM-Karten verwendet werden und auch Bluetooth, WLAN und NFC sind vorhanden. Der Akku ist mit einer Kapazität von 4.000 mAh ebenfalls ordentlich. Fingerabdrucksensor sowie Gesichtserkennung sind ebenfalls vorhanden, allerdings funktioniert der Fingerscanner nicht sehr zuverlässig. Unterm Strich handelt es sich um ein gutes Outdoor-Handy zum fairen Preis, das im Mittelfeld angesiedelt ist.

 

Vorteile:

Ausstattung: Mit Dual-SIM, NFC, WLAN, Schnellladen und Speicherkarten-Slot sowie Gesichtserkennung und Fingerdruck-Sensor ist das Modell gut ausgestattet.

Schlanke Bauweise: Es ist flach und kompakt gebaut und liegt daher gut in der Hand.

Performance: Die Performance des Android 9.0 Systems ist dank Octa-Core Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher durchweg gut.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

IP68: Dank IP68-Standard ist das Smartphone gut vor Wasser und Staub geschützt.

Akku: Die Akku-Kapazität ist mit 4.000 mAh sehr ordentlich.

 

Nachteile:

Display: Das Display löst nur mit HD-Auflösung auf.

Robustheit: Im Vergleich zu anderen Outdoor-Handys ist es nicht ganz so robust und langlebig gebaut.

Fingersensor: Der Sensor zur Erkennung des Fingerabdrucks funktioniert nur mäßig.

Mittelmaß: Das Smartphone ist weder besonders günstig noch besonders robust oder besonders performant. Es ist im Mittelfeld angesiedelt und zeigt daher keine klare Kante.

Kaufen bei Amazon.de (€70.2)

 

 

 

 

7. Sony Xperia go IP67 Android 2.3 1.305 mAh

 

Das Xperia go von Sony überzeugt durch eine sehr gute Klangqualität mit Kopfhörern und ist sehr kompakt gebaut, so dass es in jede Hosentasche passt. Es misst nur 1 x 6 x 11,1 cm. Da es den IP67 Standard erfüllt, ist es gut gegen Wasser und Staub geschützt und lässt sich durch die intuitive Benutzeroberfläche sehr gut bedienen.

Es ist insgesamt solide verarbeitet und entsprechend robust und langlebig. Leider ist die Ausstattung mit gutem WLAN-Modul und nur 5 MP Kamera recht rudimentär gehalten. Der Speicher ist erweiterbar und das interne (veraltete) Android 2.3 System lässt sich maximal auf Android 4.1 updaten. Das Display ist mir 3,5 Zoll recht knapp bemessen, was der guten Bedienbarkeit aber keinen Abbruch tut.

Die Performance ist insgesamt nur mäßig, denn es kommt nur ein 1 Ghz schneller Dual-Core-Prozessor zum Einsatz, der aber das installierte Android-System flüssig laufen lässt. Der Preis für das Gerät ist im Verhältnis zur Ausstattung etwas zu hoch, gerade wer aber auf der Suche nach einem soliden Smartphone ist, das eine gute Klangqualität bietet, kommt hier durchaus auf seine Kosten.

 

Vorteile:

Bauweise: Das Modell ist mit 1 x 6 x 11,1 cm kompakt gebaut und passt in jede Tasche.

Robust: Das Gerät ist insgesamt solide gebaut und daher langlebig und widerstandsfähig.

IP67: Durch den IP67-Standard ist es gut vor Staub und Wasser geschützt.

Bedienung: Das Bedienkonzept ist durchweg gelungen.

Klangqualität: Insbesondere um unterwegs Musik zu hören, ist das Gerät gut geeignet.

 

Nachteile:

Android 2.3: Das Android 2.3 System aus dem Jahr 2012 ist schon lange nicht mehr aktuell und es lässt sich auch maximal auf Android 4.1 updaten.

Ausstattung: Das Gerät hat keine besonders gute Ausstattung und muss mit rudimentären Dingen wie WLAN, Speicherkartenslot und 5 MP Kamera auskommen.

Bildqualität: Die Kamera ist nicht besonders gut.

Display: Das Display misst nur 3,5 Zoll, was recht klein ist.

Performance: Die Performance ist nur den 1 GHz Dual-Core Prozessor nur mäßig.

Preis-Leistung: Im Verhältnis zur Ausstattung ist es etwas zu teuer.

Kaufen bei Amazon.de (€59.99)

 

 

 

 

8. Cyrus CS24 Work IP68 Android 7.0 5.000mAh

 

Das Smartphone von Cyrus besticht durch eine solide Bauweise und einen 5.000 mAh starken Akku, durch den das Gerät sehr lange läuft. Es entspricht dem IP68 Standard, bietet einen Dual-SIM Slot und es kommt Android 7.0 zum Einsatz. Dies ist zwar nicht mehr ganz aktuell, läuft aber dank des 1,5 GHz Quad-Core Prozessors und 2GB Arbeitsspeicher stabil, ruckelfrei und die meisten Apps sind mit dem System noch kompatibel.

Die Ausstattung ist mit 4G, Bluetooth, Dual-SIM und Speicherkarten-Slot ordentlich, zusätzliche Merkmale wie eine Dual-Kamera oder NFC sind aber nicht vorhanden. Das 5 Zoll Display löst mit HD-Auflösung auf, was im Verhältnis zur Größe ausreichend ist, aber im Vergleich zur Konkurrenz doch etwas schwach, insbesondere, da es nicht ganz günstig ist.

Das Gehäuse ist robust und solide, die 16 GB interner Speicher können um bis zu 128 GB erweitert werden und es lässt sich komfortabel bedienen. Zwar ist es mit knapp 1,4 cm recht klobig und liegt dadurch nicht ganz so gut in der Hand. Die Bildqualität der Fotos ist mit der 13MP Kamera insgesamt ordentlich, obwohl es nur eine Einzelkamera ist. Unterm Strich überzeugt das Gerät, wenn Sie den großen Akku, die ordentliche Bildqualität und die solide Bauweise zu schätzen wissen.

 

Vorteile:

Gehäuse: Das Gehäuse ist robust und widerstandsfähig, sodass das Gerät langlebig ist.

IP68: Dank IP68 Standard ist es gut vor Wasser und Staub geschützt.

Akku: Der Akku hat eine Kapazität von 5.000 mAh, wodurch das Smartphone lange Gesprächs- und Standby-Zeiten ermöglicht.

Performance: Das installierte Android läuft dank des 1,5 GHz Quad-Core Prozessors flüssig und stabil.

Kamera: Die 13 MP Kamera macht insgesamt ordentliche Aufnahmen.

 

Nachteile:

Display: Das Display löst nur mit HD-Auflösung auf.

Bauweise: Mit rund 1,4 cm ist das Modell recht dick und passt daher nicht so gut in jede Tasche.

Ausstattung: Die Ausstattung ist eher rudimentär gehalten, denn zusätzliche Merkmale wie Dual-Kamera, Finger-Abdrucksensor oder NFC sind nicht vorhanden.

Preis-Leistung: Im Verhältnis zur Ausstattung ist der Preis etwas zu hoch.

Android 7: Es kommt noch Android in der Version 7.0 zum Einsatz.

Kaufen bei Amazon.de (€169)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Sollten Sie noch unschlüssig sein, ob ein Outdoor-Handy für Sie das Richtige ist, können Ihnen die zwei meistgestellten Fragen zum Thema vielleicht Klarheit verschaffen.

 

 

Frage 1: Was ist ein Outdoor Handy und für wen ist ein Outdoor-Handy geeignet?

Ein Outdoor-Handy ist für alle geeignet, die ein Handy suchen, das robuster und solider gebaut ist als klassische Smartphones. Sie sind in der Regel wasserdicht, halten auch mal einen Sturz aus und eignen sich damit besonders gut für alle, die viel im Freien unterwegs sind, Sport im Freien treiben und hierfür einen soliden Begleiter suchen.

 

Frage 2: Was bedeutet Outdoor Handy?

Das englische Wort Outdoor bedeutet frei übersetzt „im Freien“ oder „draußen“. Es handelt sich also um ein Handy für den Einsatz im Freien. Hierfür ist es konzipiert, hier hat es seine Stärken. Mit Highend-Smartphones oder besonders kompakten und/oder leistungsstarken Modellen können Outdoor-Geräte aber in der Regel nicht mithalten.

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments