Letztes Update: 02.12.21

 

Outdoormesser im Test – die besten Modelle 2021 im Vergleich

 

Es ist nicht so einfach, das beste Outdoormesser zu finden, denn das Angebot am Markt ist sehr groß und im Vergleich zu klassischen Messern ist die Modellvielfalt sehr groß. Sie sollten sich insbesondere mit den Arten von Outdoormessern, der Klingenform und den wichtigsten Kaufkriterien befassen, bevor Sie sich entscheiden. Falls Sie nur wenig Zeit für Recherchearbeit haben und dennoch schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Special 119 Messer von Buck sehr empfehlen, denn es ist hochwertig verarbeitet, liegt hervorragend in der Hand und überzeugt durch einen hohen Schärfegrad. Alternativ ist als Universal-Soldatenmesser auch das Modell V08461.MWCH von Victorinox sehr empfehlenswert, denn es ist sehr gut verarbeitet, bietet viele Funktionen und überzeugt durch einen fairen Preis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Kaufberatung für Outdoormesser

 

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Outdoormesser kaufen möchten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach ein günstiges Outdoormesser kaufen, lautet unsere Empfehlung, sich zumindest mit den Messer-Arten und den wichtigsten Eigenschaften zu befassen. Abschließend können Sie unserem Testbericht noch eine Übersicht über die 10 besten Outdoormesser 2021 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Outdoormessern

Bevor Sie sich genauer mit den verschiedenen Klingenmaterialien und Eigenschaften auseinandersetzen, sollten Sie sich für eine Art von Outdoormesser entscheiden. Die acht wichtigsten Arten – neben der Unterscheidung in Klappmesser und Messer mit fester Klinge – haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Fahrtenmesser: Was ist ein Fahrtenmesser? Es handelt sich um ein Messer mit fester Klinge, das in der Regel in einer Scheide aus Leder transportiert wird. Der Begriff fasst mehrere Typen von Messern zusammen, die besonders für Wanderungen und auf Fahrten zum Einsatz kommen.

Jagdmesser: Jagd- und Outdoormesser ähneln sich stark, denn auch das Jagen gehört zu den Haupt-Outdoor-Tätigkeiten, für die Sie ein Messer brauchen. Sie eignen sich besonders für das Bearbeiten von Wild und verfügen daher in der Regel über eine lange gebogene Klinge, mit der Sie Wild zerlegen können.

Survival-Messer: Hierbei handelt es sich um Allroundmesser, die beispielsweise beim Camping oder beim Wandern zum Einsatz kommen. Es gibt auch spezielle Survival-Messer für Angler zum Entschuppen oder auch für Jäger. Meist bestehen sie aus Edelstahl und es gibt sie als klappbare Messer oder mit feststehender Klinge.

Multifunktionsmesser: Sie sind in verschiedenen Varianten für unterschiedliche Berufsgruppen und entsprechende Outdoor-Tätigkeiten erhältlich. Gängig sind solche Messer, die mit Schweizer Taschenmessern vergleichbar sind, beispielsweise für Gärtner, Förster oder auch Rettungskräfte. Meist sind es Klappmesser, die mit zusätzlichen Werkzeugen ausgestattet sind. Man spricht daher auch von Multitool-Messern.

Feldmesser: Ein Feldmesser ist ein spezielles Survival- bzw. Überlebensmesser, das vom Militär genutzt wird. Es ist so ausgelegt, dass es sich auch für den Nahkampf eignet. Teilweise können solche Messer auch auf einer Gewehrmündung montiert werden. Als Universalmesser ist es auch zum Zerlegen von Wild sowie für Holzarbeiten und das Schneiden von Lebensmitteln geeignet.

Expeditionsmesser: Hierbei handelt es sich um ein Integralmesser in Skelettbauweise, das besonders sicher in der Hand liegt. Berühmt wurde das deutsche Expeditionsmesser von Puma.

Machete: Auch eine Machete ist ein Outdoormesser. Hierbei handelt es sich um ein meist über 3 mm starkes Messer, das ideal zum Schneiden von Pflanzenfasern geeignet ist. Es kommt traditionell beim Zuckerrohr-Abbau zum Einsatz.

Waidblatt: Bei einem Weidblatt handelt es sich um ein sehr großes und schweres Jagdmesser, das als Universal-Jagdmesser konzipiert ist. Es eignet sich sowohl als Standhauer, Hirschfänger als auch als Praxe. Die Klinge kann bis zu 30 cm lang sein, daher fallen sie häufig unter das Waffengesetz.

 

Alles zur Messerklinge eines Outdoormessers

Was die Klingenlänge angeht, reicht sie in der Regel von 7cm bei einem kurzen Messer bis hin zu langen Varianten bei denen das Outdoormesser 12 cm Klinge hat. Länger darf die Klinge in Deutschland nicht sein, denn sonst fällt es unter das Waffengesetz. Neben der Länge unterscheidet sich auch die Form der Klinge.

Spear Point Klinge: Hierbei handelt es sich um große, leicht nach ben gebogene Klingen, bei denen oft auch der Messerrücken im vorderen Bereich angeschliffen ist. Sie dienen üblicherweise als Jagd- oder Überlebensmesser. Das Schärfen solcher Messer ist recht einfach möglich.

Tanto Klinge: Hier ist der Messerrücken komplett gerade. Die Spitze verläuft üblicherweise in einem 45-Grad-Winkel zur Klinge. Sie kommen als Jagdmesser zum Einsatz, da sich mit ihnen Wild gut Aufbrechen lässt. Die Klinge ist massiv und die Spitzenführung recht filigran.

Drop Point Klinge: Hierbei ist die Klinge etwas nach unten gebogen und im Gegensatz zum Spear Point Messer ist die Klinge am Rücken nicht geschliffen. Sie sind zum Schnitzen oder für universelle Aufgaben beim Lagerbau gut geeignet. Durch die Spitze können Sie hiermit sehr präzise arbeiten.

Der Schliff: Unabhängig von der Art der Klinge kann ein Outdoormesser unterschiedlich geschliffen sein. Es gibt Messer mit Hohlschliff, Flachschliff, konvexem Schliff, balligem Schliff sowie skandinavischem Schliff. Grundsätzlich wird ein Messer umso schärfer, je dünner es geschliffen wird. Mit zunehmendem Schärfegrad verliert das Messer aber auch an Stabilität. Für feine Arbeiten sind Messer mit skandinavischem Schliff oder Flachschliff am besten geeignet, da sie sehr dünn geschliffen werden und sich gut nachschleifen lassen.

Wenn Sie ein Messer mit Hohlschliff kaufen, können Sie zwar sehr präzise arbeiten, müssen aber Abstriche bei der Stabilität in Kauf nehmen. Entsprechend sind solche Messer für universelle Einsatzbereiche bei höherem Kraftaufwand im Outdoor-Bereich nicht so gut geeignet. Ein Messer mit balligem Schliff hingegen ist sehr robust und universell einsetzbar, lässt sich aber deutlich schwerer nachschleifen.

Darüber hinaus gibt es auch Outdoormesser mit Wellenschliff, wodurch Sie es auch für Sägearbeiten nutzen können. Das Nachschleifen ist hier aber sehr problematisch. Einsteigern, die ein gutes Outdoormesser für den Universaleinsatz suchen, raten wir daher von einem Modell mit Wellenschliff eher ab.

Das Klingenmaterial: Im Wesentlichen unterscheidet man bei Outdoormessern zwischen Edelstahl, Carbonstahl und Damast. Damastmesser werden häufig auch als japanische Outdoormesser bezeichnet, da es sich hierbei um handgeschmiedete Outdoormesser aus Damaststahl (mehrlagig) handelt. Natürlich werden sie aber nicht nur in Japan hergestellt.

Welches Material für Sie ideal ist, hängt vom Einsatzbereich ab. Wenn Sie eine pflegeleichte Klinge haben möchten, sollten Sie auf Edelstahl achten. Für professionelle Bereiche hingegen brauchen Sie etwas widerstandsfähigeres, mit dem Sie einen höheren Schärfegrad erreichen können. Hier kommen Carbonstahl und Damaszenerstahl zum Einsatz.

Die Klingenhärte: Achten Sie beim Kauf auch auf den Härtegrad. Je härter das Material, desto schärfer kann es geschliffen werden. Harte Klingen brechen aber auch etwas leichter, weshalb sie für Arbeiten mit hohem Kraftaufwand nicht geeignet sind. Die Härte wird als HRC-Wert angegeben (Hardness Rockwell Cone). In der Regel liegt er bei Outdoor-Messern zwischen 50 und 70 HRC. Messer mit geringem Härtegrad sind deutlich flexibler und weniger bruchempfindlich. Allerdings werden sie auch deutlich schneller stumpf.

Die Klingenstärke: Auch die Dicke der Klinge spielt beim Kauf eine Rolle. Üblicherweise liegt sie zwischen 1,5 und 4 mm. Zum Schnitzen und Schneiden sind dünnere Klingen empfehlenswert. Dicke Messer sind robuster, was für Arbeiten mit hohem Kraftaufwand besser ist. Für das Bearbeiten von Holz oder das Zerlegen von Wild sollte das Messer entsprechend mindestens eine Klinge mit einer Stärke von 3 mm oder mehr haben.

Bauweise und Gewicht eines Outdoormessers

Bauweise: Auch die Gewichtsverteilung kann je nach Einsatzbereich bei einem Outdoormesser sehr wichtig sein. Sie hängt von der Materialverarbeitung  und der Bauweise ab. Klappmesser sind immer gleich aufgebaut, doch Messer mit fester Klinge unterscheiden sich hinsichtlich der Bauweise. Dabei wird zwischen vier grundlegenden Arten unterschieden, wenn Outdoormesser feststehend sind.

Full-Tang: Beim Full-Tang sind Klinge und Erl (die Verlängerung der Klinge im Griff) etwa gleich dick. Der Erl geht komplett durch den Griff, was für eine sehr hohe Stabilität sorgt. Gleichzeitig ist der Materialaufwand bei solchen Messern höher.

Hidden-Full-Tang: Hierbei ist der Erl etwa halb so dick wie die Klinge, denn er geht nur bis etwa zur Hälfte durch den Griff. Im Gegensatz zum Full-Tang sind die Materialkosten geringer, wodurch das Messer auch entsprechend instabiler wird.

Tappered-Tang: Bei dieser Bauweise durchzieht der Erl den Griff in der Länge vollständig. Er wird aber zunehmend schmaler zum Ende hin. Dies reduziert die Materialkosten und sorgt für eine geringere Stabilität.

Partia-Tang: Bei diesen Messern sind Erl und Klinge gleich dick, wobei der Erl den Griff nicht komplett durchzieht, sondern nur bis etwa zur Hälfte. Hierbei sind die Materialkosten sehr geringe und auch die Stabilität leidet darunter.

Gewicht: In der Regel wiegen Outdoormesser etwa zwischen 110 und 350 Gramm, je nach Größe und Ausführung. Manche großen Messer, die auch im professionellen Bereich zum Einsatz kommen, können auch bis zu 500 Gramm wiegen. Wie schwer ein solches Messer im Idealfall ist, hängt vom Einsatzbereich ab. Insbesondere bei der Jagd und zum Bearbeiten von Holz kann ein Messer mit höherem Gewicht von Vorteil sein. Für präzisere Arbeiten sind hingegen leichtere Messer besser geeignet.

 

10 beste Outdoormesser 2021 im Test

 

Insbesondere wenn Sie bisher noch keine Erfahrung mit einem Outdoormesser gemacht haben, wird Ihnen unsere Bestenliste sicher weiterhelfen. Hier haben wir die 10 besten Outdoormesser 2021 für Sie zusammengefasst, die wir im Test ermittelt haben.

 

1. Buck Special 119 15 cm

 

Als Testsieger und damit als bestes Outdoormesser für für die Jagd konnte sich das Special 119 Messer mit Bowie-Klinge aus 420 HC Stahl von Buck durchsetzen. Die Klinge ist durch den hohen Kohlenstoffanteil sehr hart und das Jagd- und Outdoormesser hat einen sehr hohen Schärfegrad. Insgesamt hat die Klinge eine Länge von 15 cm, so dass sie unter das Waffengesetz in Deutschland fällt. Dies sollten Sie auf jeden Fall bedenken.

Der Griff hat eine Länge von 11,5 cm und das Messer hat ein Gewicht von rund 300 Gramm. Es liegt sehr gut in der Hand und wird bereits inklusive Lederscheide geliefert. Es ist natürlich rostfrei, sehr langlebig und kann universell eingesetzt werden.

Insgesamt ist die Verarbeitung sehr hochwertig, allerdings hat dies auch seinen Preis, denn im Vergleich zu einfacheren Messern ist das Jagdmesser von Buck recht preisintensiv und kommt daher sicherlich nicht für jeden in Frage.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Das Messer ist hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig und stabil.

Material: Es besteht aus hochwertigem Stahl und ist nicht nur hart, sondern auch scharf und lässt sich gut nachschärfen.

Handling: Es liegt sehr gut in der Hand, was für ein Jagdmesser sehr wichtig ist.

Schärfe: Die Klinge ist von Haus aus ordentlich scharf.

 

Nachteile:

Klingenlänge: Beachten Sie, dass das Messer durch die 15 cm lange Klinge in Deutschland unter das Waffengesetz fällt.

Preis: Preislich liegt das Messer bereits auf einem höheren Niveau und kommt daher nicht für jeden in Frage.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Victorinox 0.8461.MWCH 10 cm

 

Das Victorinox Outdoormesser ist ein sehr gutes Allround-Taschenmesser, das für den Outdoor-Bereich hervorragend geeignet ist. Es bietet zehn verschiedene Funktionen und ist neben einem Messer mit rund 10 cm langer Klinge mit 2/3 Wellenschliff auch mit einer Stech-Reib-Ahle, einem Kapselheber, drei verschiedenen Schraubendrehern, einem Drahtisolierer, einer Holzsäge sowie einem Dosenöffner und einem Befestigungsring ausgestattet.

Es liegt zwar nicht ganz so gut in der Hand wie ein Messer mit Feststellklinge, doch die Verarbeitung überzeugt auf ganzer Linie und die Klinge ist zudem sehr scharf. Die Klinge ist feststellbar, es hat ein geringes Gewicht von nur 131 Gramm und hat eine Gesamtlänge von 11 cm. Dadurch lässt es sich gut in der Hosentasche verstauen. Der hochwertige Stahl sorgt dafür, dass das Messer rostfrei ist.

Preislich überzeugt das Messer, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Es ist allerdings im Vergleich zu einfachen Taschenmessern etwas teurer. Sie können zwischen verschiedenen Farben und einer Variante inklusive Zubehör wählen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Das Messer ist gut verarbeitet und entsprechend robust und langlebig.

Funktionen: Es bietet 10 verschiedene Funktionen und ist damit universell einsetzbar.

Material: Die Klingen und Tools sind rostfrei und der legierte Stahl ist hart und scharf.

 

Nachteile:

Handhabung: Da es sich um ein Taschenmesser handelt, liegt es nicht so gut in der Hand wie beispielsweise ein Fahrtenmesser.

Preis: Preislich liegt das Modell für ein Taschenmesser bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Wolfgangs Ambulo 11 cm

 

Auch das Messer von Wolfgangs ist sehr empfehlenswert. Es handelt sich um hochwertig verarbeitetes Messer mit einer 11 cm langen, sehr scharfen Klinge aus D2 Stahl. Es wird in einem Holster geliefert, in dem neben dem Messer auch ein Feuerstein mitgeliefert wird. Es kann in Deutschland legal mitgeführt werden, liegt hervorragend in der Hand und hat ein Gewicht von 232 Gramm.

Da das Material von der Klinge durch den kompletten Griff geht, ist das Messer entsprechend langlebig und solide. Es lässt sich komfortabel nachschärfen und als Bushcraft-Messer ist es für sehr viele Einsatzbereiche hervorragend geeignet. Zwar liegt es preislich auf einem etwas höheren Niveau, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts der hochwertigen Verarbeitung, des hohen Schärfegrads und des ordentlichen Holsters mit Gürtelclip aber dennoch sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis angesichts der hochwertigen Verarbeitung und guten Ausstattung sehr gut.

Verarbeitung: Das Messer ist sehr hochwertig verarbeitet und langlebig.

Material Da es aus D2 Stahl gefertigt ist, ist es rostfrei und sehr scharf.

Handhabung: Es liegt sehr gut in der Hand und ist universell einsetzbar.

 

Nachteile:

Preis: Das Messer ist preislich auf einem etwas höheren Niveau angesiedelt und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Zubehör: Das Zubehör, das mit dem Messer mitgeliefert wird, ist qualitativ auf keinem so hohen Niveau wie das Messer selbst.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Jellas J-001 9 cm

 

Das Outdoormesser von Jellas hat ein Gewicht von 220 Gramm, ist sehr kompakt gebaut und die Klinge besteht aus Edelstahl mit einer Titanbeschichtung. Es handelt sich um ein Klappmesser, das zusätzlich mit Daumenknöpfen, einem Schlagkörper, einem Seilschneider sowie einem Spitzer und einem Indexflipper ausgestattet ist.

Der Griff ist aus Aluminium gefertigt, das ganze Messer ist im Verhältnis zum sehr günstigen Preis recht ordentlich verarbeitet und die Klinge hat eine gute Schärfe. Eine Lederscheide wird ebenfalls mitgeliefert. Als taktisches Taschenklappmesser ist es universell einsetzbar. Zwar ist der Glasbrecher recht stumpf, der Mechanismus ist etwas schwergängiger und es lässt sich durch den ungünstigen Winkel nur schwer nachschleifen.

Durch die gute Zusammensetzung, die ordentlichen Materialien und den sehr günstigen Preis ist das Messer dennoch für alle sehr empfehlenswert, die einfach nur ein günstiges Allround-Outdoormesser zum Camping, Trekking & Co. suchen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend.

Material: Das Messer besteht aus Edelstahl und der Griff aus Aluminium. Dadurch ist es langlebig und beständig.

Funktionen: Als taktisches Messer ist es zusätzlich mit weiteren sinnvollen Funktionen ausgestattet.

Handhabung: Durch die Daumenknöpfe lässt es sich komfortabel bedienen und liegt recht gut in der Hand.

 

Nachteile:

Nachschärfen: Das Nachschärfen ist durch den Schleifwinkel recht schwierig.

Mechanismus: Der Klappmechanismus ist mitunter recht schwergängig.

Glasbrecher: Der Glasbrecher, der im Messer enthalten ist, ist etwas zu stumpf um wirklich gut zu sein.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Böker Plus Outdoorsman 9,3 cm

 

Das Böker Outdoormesser ist ein gutes Fahrtenmesser mit fester Klinge. Es überzeugt durch einen günstigen Preis in Verbindung mit einer guten Ausstattung. Es ist in drei verschiedenen Größen erhältlich, wobei insbesondere die Variante mit 9,3 cm langer Klinge ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Die Klinge hat eine Stärke von 4,3 mm und das 12C27 Klingenmaterial in Verbindung mit dem GFK Griffmaterial sorgt dafür, dass es gut in der Hand liegt und zudem robust und langlebig ist. Insgesamt wiegt das Modell 146 Gramm. Natürlich ist das Material rostfrei und da es sich um ein Full-Tang-Messer handelt, hält es auch größerer Kraftanstrengung problemlos stand. Eine Scheide zum praktischen Verstauen wird natürlich ebenfalls mitgeliefert.

Im Auslieferzustand ist die Klinge nicht ganz so scharf wie bei höherwertigeren Messern und die mitgelieferte Scheide ist nicht sonderlich robust. Zudem hält der Druckknopf hält Messer nicht zuverlässig fest. Außerdem löst sich die Beschichtung relativ schnell auf. Unterm Strich ist das Verhältnis aus Preis, Ausstattung und Verarbeitung aber dennoch sehr gut. Beachten Sie aber, dass das metallene Griffende insbesondere bei größeren Händen recht stark auf die Hand drückt, was lange Arbeiten etwas erschwert.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Preislich liegt das Messer auf einem günstigen Niveau, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Material: Das Outdoormesser ist solide verarbeitet und entsprechend langlebig.

Verarbeitung: Im Verhältnis zum Preis ist das Full-Tang-Messer sehr ordentlich verarbeitet.

Varianten: Sie können zwischen drei verschiedenen Varianten wählen.

 

Nachteile:

Scheide: Die Messerscheide ist nicht ideal verarbeitet und hält das Messer nicht zuverlässig.

Schärfe: Die Klinge könnte etwas schärfer sein.

Handhabung: Das Metallende des Griffs kann bei langen Arbeiten zu Druckstellen führen.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. NedFoss STOP-MV-55579 10 cm

 

Das Messer von NedFoss ist ein sehr günstiges Survival-Klappmesser aus D2 Edelstahl, das durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Die Verarbeitung ist sehr solide, es liegt durch den G10-Griff komfortabel in der Hand und ist rutschfest. Die Klappmechanik ist durch die ordentlichen Rollenlager sehr leichtgängig und lässt sich gut bedienen. Allerdings ist die Arretierung nicht so sicher, wie sie sein sollte. Wenn Sie etwas mit dem Messerrücken bearbeiten möchten, sollten Sie äußerst vorsichtig sein. Hier kann es vorkommen, dass es dem Druck nicht standhalten kann, was gefährlich sein kann.

Insgesamt ist es stabil gebaut, wird in einer Geschenkbox geliefert und ein Gürtelclip ist ebenfalls vorhanden. Insgesamt hat die Klinge eine Länge von 10 cm und da es sich um eine Spear Point Klinge handelt, ist es insbesondere als Jagd- und Überlebensmesser geeignet. Was die Schärfe angeht, müssen Sie ein paar Abstriche in Kauf nehmen. Dies in Verbindung mit der etwas zu unsicheren Arretierung des Klappmechanismus sorgte im Test für Abzüge bei der Gesamtwertung.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Material: Da das Messer aus D2 Stahl besteht, ist es langlebig und robust.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist unterm Strich sehr gut, insbesondere wenn man den günstigen Preis berücksichtigt.

Handhabung: Der Klappmechanismus funktioniert komfortabel und das Messer liegt gut in der Hand.

 

Nachteile:

Arretierung: Die Arretierung ist etwas zu unsicher und kann sich bei Druck auf den Messerrücken lösen. Dies ist ein Sicherheitsrisiko.

Schärfe: Die Klinge könnte etwas schärfer sein.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Celtibero Cocobolo 14,5 cm

 

Bei dem Bushcraft Survival Messer von Celtibero handelt es sich um ein sehr hochwertiges Outdoor Messer für anspruchsvolle Anwender. Es ist mit einer hochwertigen Lederscheide ausgestattet, die am Gürtel befestigt werden kann und auch ein Feuerstahl wird mitgeliefert, der sich mit dem flachen Messerrücken gut abschaben lässt und auch ein Messerschärfer ist enthalten.

Das Messer selbst besteht aus hochwertigem Molybdenum-Vanadium 58 und die Klinge ist sehr hochwertig, wenn auch nicht ganz so scharf wie bei manch anderem Messer dieser Preisklasse. Durch die 5mm dicke Klinge hält das Messer auch starken Beanspruchungen stand.

Der Griff besteht aus Cocobolo Holz, das dem Full-Tang-Messer eine einzigartige Optik verleiht. Gefertigt wird das Messer von Hand in Spanien und es kann nicht nur zum Schneiden von Holz sondern auch zum Schnitzen und Kochen hervorragend geeignet. Es lässt sich komfortabel handhaben, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich gut und insbesondere auch für den professionellen Bereich ist es gut geeignet. Beachten Sie aber, dass die Klinge eine Länge von 14,5 cm hat, wodurch das Messer unter das Waffengesetz in Deutschland fällt. Dies in Verbindung mit dem hohen Preis sorgte im Test für einige Abzüge bei der Gesamtwertung.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des hohen Preises ist das Messer dank guter Ausstattung, Balance und Verarbeitung noch gut.

Ausstattung: Das Messer wird mit einem hochwertigen Etui und Zubehör geliefert.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr hochwertig und da Messer ist entsprechend langlebig.

Handhabung: Es liegt sehr gut in der Hand und lässt sich komfortabel bedienen.

Material: Die Klinge, der Griff und auch die Scheide bestehen aus sehr hochwertigen Materialien.

 

Nachteile:

Klingenlänge: Durch die Länge der Klinge von 14,5 cm fällt das Messer in Deutschland unter das Waffengesetz.    

Preis: Preislich liegt das Messer auf einem sehr hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Schärfe: Im Vergleich zu anderen Messern dieser Preisklasse ist es nicht ganz so scharf.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Asaz Bowie Messer 20,3 cm

 

Das Outdoormesser von Asaz ist aus hochwertigem Damast Stahl handgeschmiedet und überzeugt nicht nur durch eine sehr schöne Optik, sondern auch durch ein komfortables Handling. Es liegt sehr gut in der Hand und ist aus einem Guss gefertigt.

Beachten Sie aber, dass das Messer eine Klingenlänge von 20,32 cm. Dadurch unterliegt es dem Waffengesetz in Deutschland und ist mit rund 460 Gramm ohne Schneide zudem recht schwer, so dass es als Universalmesser nur bedingt geeignet ist. Es wird inklusive einer Lederscheide geliefert. Leider ist die Verarbeitung der Scheide nur mäßig und zudem ist der Griff relativ klein im Verhältnis zur Klinge, was sich negativ auf die Balance auswirkt; es ist etwas kopflastig. Es liegt entsprechend nicht ganz so gut in der Hand.

Trotz des relativ hohen Preises ist das Preis-Leitungs-Verhältnis unterm Strich gut, auch wenn Sie das Messer nicht für jeden Bereich einsetzen können und es sich nicht ganz so gut handhaben lässt wie manch anderes Outdoormesser.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut.

Verarbeitung: Das Messer ist hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Material: Das handgeschmiedete Outdoormesser aus Damast ist hochwertig verarbeitet, hart geschmiedet und entsprechend langlebig.

Ausstattung: Das große Messer wird inklusive Lederscheide geliefert.

 

Nachteile:

Klingenlänge: Durch die Klingenlänge von 20,3 cm fällt das Messer in Deutschland unter das Waffengesetz.

Balance: Durch den kurzen Griff ist es recht kopflastig, was zu Lasten der Handhabung geht.

Preis: Preislich ist es bereits auf einem höheren Niveau angesiedelt.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Puma IP 1010255910 10,6 cm

 

Das Puma Outdoormesser der IP Serie verspricht bewährte Puma Qualität bei gleichzeitig moderatem Preis. Dennoch ist es im Vergleich zu anderen Messern recht preisintensiv und ist gleichzeitig „nur“ aus Edelstahl 420 gefertigt. Es hat eine 10,6 cm lange Klinge und liegt hervorragend in der Hand. Es kann gut nachgeschliffen werden, kommt bereits ab Werk in einem sehr scharfen Zustand und wird zudem inklusive brauner Lederscheide geliefert.

Die Ausstattung ist gut, es ist hervorragend ausbalanciert, es macht optisch einiges her und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich trotz des höheren Preises sehr gut, da es universell einsetzbar ist.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Das Messer ist hochwertig verarbeitet, es ist mit einem Griff aus Hirschhorn ausgestattet und auch die Lederscheide ist hochwertig.

Material: Das Messer besteht aus einem Griff aus Hirschhorn und die Klinge ist aus Edelstahl 420 gefertigt.

Handling: Es liegt sehr gut in der Hand und lässt sich entsprechend komfortabel führen.

 

Nachteile:

Preis: Der Preis für das Messer ist recht hoch, so dass es nicht für jeden in Frage kommt.

Stahl: Andere Puma Messer sind aus sehr hochwertigem Stahl gefertigt. Hierbei kommt jedoch nur 420er Stahl zum Einsatz.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Haller 81527 15 cm

 

Das Haller Fahrtenmesser ist aus rostfreiem Stahl gefertigt und überzeugt durch einen sehr guten Hartholzgriff in Verbindung mit einer komfortablen Handhabung. Die Klinge des Messers hat allerdings eine Klinge von 15 cm, so dass es unter das deutsche Waffengesetz fällt.

Da es sehr günstig ist, müssen Sie Abstriche bei der Verarbeitung in Kauf nehmen, die Scheide ist sehr einfach verarbeitet und es ist leider nicht gut geschliffen. Entsprechend müssen Sie zu diesem günstigen Preis damit leben, dass es nicht ideal verarbeitet ist. Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber dennoch sehr gut; insbesondere, wenn Sie ein günstiges Allround-Messer suchen, das auch zum Kochen gut geeignet ist.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Messer ist sehr günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Material: Durch den Vollholzgriff und den ordentlichen Klingenstahl handelt es sich insgesamt um langlebiges Material.

Handhabung: Es liegt insgesamt gut in der Hand und lässt sich komfortabel führen.

 

Nachteile:

Klingenlänge: Durch die Klingenlänge von 15 cm fällt es in Deutschland unter das Waffengesetz.

Klinge: Die Klinge ist nicht sehr scharf und müsste nachgeschliffen werden.

Verarbeitung: Sowohl das Messer als auch die Scheide ist sehr einfach verarbeitet.

Zu Amazon

 

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE