Letztes Update: 05.12.20

 

Trekkingrucksäcke im Test – die besten Produkte 2020 im Vergleich

 

Ob Tagesausflüge oder mehrtägige Wanderungen, der beste Trekkingrucksack macht Ihr Vorhaben garantiert unvergesslich. Ein passendes Modell für Ihre Bedürfnisse zu finden, ist aufgrund der weitreichenden Auswahl allerdings nicht immer leicht. Neben der Größe und dem Tragesystem finden sich vor allem große Unterschiede in der Ausstattung. Da es sich bei einem Trekkingrucksack meist um eine langjährige Anschaffung handelt, nimmt ein umfassender Produktvergleich meist einige Zeit in Anspruch. Möchten Sie hingegen eine schnelle Kaufentscheidung treffen, finden Sie in unserem Testbericht eine Übersicht der besten Trekkingrucksäcke 2020. Denn wir haben die notwendige Recherchearbeit bereits für Sie erledigt, und in unserem Testbericht die genannten Kriterien berücksichtigt. Unser Testsieger ist das Modell 5812II von Mountaintop, welches durch Größe, Qualität und Preis überzeugen konnte. Den zweiten Platz hat das Modell TN0140 von G4Free belegt, welches eine tolle und vor allem wasserdichte Alternative zu unserem Testsieger darstellt.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Trekkingrucksack

 

Das Angebot an Trekkingrucksäcken ist groß. Die richtige Wahl zu treffen ist daher sehr schwierig. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich vor dem Kauf informieren und sich nicht aufgrund eines einfachen Preisvergleichs für ein Modell entscheiden. Wir haben einige Modelle im Vergleich gegenübergestellt und informieren Sie hier über die wichtigsten Kriterien, die Sie beim Kaufen eines Trekkingrucksacks beachten sollten. Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit dem besten Trekkingrucksack und erleichtern sich damit die Auswahl des richtigen Produkts. Lassen Sie sich Zeit bei der Auswahl und überlegen Sie sich, welche Anforderungen Sie an einen Trekkingrucksack haben.

Größe und Tragesystem

Die Größe spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des richtigen Trekkingrucksacks. Planen Sie, diesen auf mehrtägigen Wanderungen zu verwenden oder möchten Sie einfach nur Wasser und Essen während Tagesausflügen verstauen?

Wichtig ist, dass Sie sich für einen idealen Rucksack entscheiden. Dieser sollte nicht zu groß, jedoch genauso wenig zu klein sein. Die Trekkingrucksäcke, die Sie für mehrere Tage verwenden können, bieten Volumen ab 60 oder 90 Liter, in manchen Fällen sogar mehr. Für Tagesausflüge ist meist ein Volumen von 20 bis 25 Liter ausreichend. Beachten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung zudem, das Eigengewicht der einzelnen Modelle. Je mehr Gepäck Sie mitnehmen möchten, desto schwerer ist es, den Rucksack zu tragen. Vor allem bei mehrtägigen Wanderungen sollten Sie dies bedenken.

Natürlich sollten Sie auch Wert auf das richtige Tragesystem legen. Die Träger sollten in der Größe verstellbar sein und idealerweise über einen Verschluss am Bauch verfügen. Dieser sorgt dafür, dass Ihr Rücken entlastet wird. Die Tragegurte sollten zudem gepolstert sein und am besten mit Meshstoff versehen sein, da so die Belüftung besser funktioniert.

Sind Trekkingrucksäcke nicht ausreichend gepolstert, kann dies dazu führen, dass die Gurte bei voller Beladung unangenehm auf den Schultern aufliegen und das Tragen schmerzt. Durch die Brust- und Hüftgurte wird das Gewicht gleichmäßig verteilt. Zudem sollte der Rucksack selbst stabil sein und nicht unter dem Gewicht zusammensacken. Die Form sollte stets erhalten bleiben. Egal ob viel oder wenig Gepäck. Der Rücken sollte ebenfalls gepolstert sein oder über ein Meshnetz verfügen, welches für die Beatmung sorgt.

 

Ausstattung

Ebenfalls wichtig bei der Auswahl des für Sie besten Trekkingrucksacks ist die Ausstattung. Der Rucksack sollte einerseits leicht zu packen sein, was durch große Öffnungen möglich ist und andererseits viele Fächer haben, wo Sie beispielsweise Ihre Wertsachen verstauen können.

An den Seiten sollten Fächer verfügbar sein, in denen Sie Wasserflaschen verstauen und leicht erreichen können. Diese können Sie beim Wandern dann problemlos erreichen, ohne den Rucksack absetzen zu müssen. Gehen Sie Klettern oder Bergsteigen, gibt es hier spezielle Trekkingrucksäcke, die besondere Befestigungsmöglichkeiten für Ihr Equipment bieten.

Achten Sie außerdem auf stabile und leicht zu öffnende Reißverschlüsse. So können Sie die Fächer problemlos öffnen, auch wenn der Rucksack voll bepackt ist. Am Außenbereich sollten Halterungen für Schlafsack und Isomatte angebracht sein.

Zudem ist es sehr wichtig, dass ein Trekkingrucksack atmungsaktiv ist. Dies ist vor allem an der Rückseite des Rucksacks wichtig, damit die Atmungsaktivität gegeben ist. Besonders praktisch ist hier ein Meshnetz, welches mit etwas Abstand zum Trekkingrucksack angebracht ist. So kann Ihr Rücken auch bei anstrengenden Touren ausreichend atmen. Was jedoch immer vorhanden sein sollte, ist eine atmungsaktive Stoffschicht am Rücken.

Wichtig ist auch, dass der Trekkingrucksack wasserabweisend ist oder zumindest einen Regenschutz aufweist. Bei großen Modellen ist in zusätzlicher Reißverschluss an der Unterseite, über den Sie den Rucksack von unten öffnen können, hilfreich.

Für Frau oder Mann

Da Frauen und Männer unterschiedlich gebaut sind, sollten Sie bei der Auswahl darauf achten, dass der Trekkingrucksack zu Ihnen passt. Die unterschiedlichen Modelle sind ideal auf den Körperbau des jeweiligen Geschlechts angepasst. So wird eine bessere Verteilung des Gewichts garantiert und der Tragekomfort wird erhöht.

Natürlich sind hier auch unterschiedliche Designs und Farben erhältlich, aus denen die die passende aussuchen können.

Wie Sie sehen, gibt es einige Dinge, auf die Sie beim Kauf eines Trekkingrucksacks achten sollten. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit, um eine gute Wahl zu treffen und sich für das richtige Modell zu entscheiden. Vor allem, wenn Sie mehrtägige Wanderungen machen, sollten Sie großen Wert auf einen qualitativ hochwertigen, passenden Trekkingrucksack legen, um das Tragen möglichst angenehm zu gestalten und von dem hohen Tragekomfort zu profitieren. Preislich sind die Rucksäcke in allen möglichen Klassen vertreten.

 

10 beste Trekkingrucksäcke 2020 im Test

 

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit dem Trekkingrucksack und informieren sich in diesem Testbericht über verschiedene Modelle und deren Vor- und Nachteile. Um einen Trekkingrucksack zu kaufen, ist es wichtig, dass Sie wissen, worauf Sie Wert legen und was dieser können sollte. Im Test haben wir für Sie verschiedene Modelle verglichen und führen Ihnen hier, neben dem Testsieger, neun weitere Modelle auf. Lassen Sie sich Zeit bei der Auswahl.

 

1. Mountaintop 5812II 40 L 0,93 kg

 

Testsieger ist der Mountaintop Trekkingrucksack für Herren. Dieser ist nicht nur in unzähligen Farben verfügbar, sondern zudem wirklich Preiswert. Mit einem Volumen von 40 Litern eignet dieser sich für zwei bis dreitägige Wanderausflüge. Der Rucksack kann sowohl von oben, als auch unten geöffnet werden und verfügt über zwei geräumige Außentaschen an der Vorderseite. An beiden Seiten befinden sich zwei Meshnetze, in denen Sie Wasserflaschen verstauen und leicht erreichen können.

Bei diesem Modell können Sie sowohl die Schultergurte, als auch Brust und Hüftgurt nach Ihrer Größe anpassen. Mit einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm, ist dieses Modell angenehm zu tragen.

Nachteilig ist, dass die Schultergurte relativ schmal sind und die Polsterung etwas stärker sein könnte. Bei mehrstündigen Wanderungen, kann es sein, dass der Rucksack im voll beladenen Zustand etwas drückt. Der günstige beste Trekkingrucksack eignet sich ideal für Einsteiger, die wissen möchten, ob das Tragen eines Trekkingrucksacks für Sie infrage kommt.

 

Vorteile:

Preis: Der Preis, den Sie für diesen Trekkingrucksack zahlen müssen, ist sehr günstig. Vor allem für Einsteiger eignet sich dieses Modell hervorragend.

Stauraum: Neben dem 40 Liter Stauraum finden Sie an der Außenseite zwei geräumige Taschen und zwei Meshnetze für Wasserflaschen.

Öffnungen: Der Rucksack kann sowohl von oben, als auch unten geöffnet und somit einfach gepackt werden.

Einstellungen: Sie können sowohl die Schultergurte, den Hüftgurt als auch den Brustgurt genau auf Ihre Körpergröße und Ihre Proportionen einstellen und somit von einer idealen Passform profitieren.

Farben: Der Rucksack ist in sehr vielen Farben und Designs verfügbar, aus denen Sie die passende wählen können.

 

Nachteile:

Schultergurte: Die Schultergurte sind verhältnismäßig schmal und nicht stark gepolstert, was nach einer längeren Zeit drücken kann.

Wasserdicht: Dieses Modell ist nicht wasserdicht.

Kaufen bei Amazon.de (€37.99)

 

 

 

 

2. G4Free TN0140 40 L 450 g

 

Der G4Free Trekkingrucksack Damen und Herren hat ein Volumen von 40 Litern. Zudem ist der Rucksack wirklich wasserdicht und bereitet Ihnen somit keine Umstände bei plötzlichem Regenfall. Neben dem Hauptfach hat der Trekkingrucksack zwei weitere Fächer, in denen Sie bequem Dinge verstauen können. An den Seiten befinden sich zwei Meshnetze, in denen Sie problemlos zwei Flaschen verstauen können. An der Vorderseite befinden sich zwei Gummizüge, an denen Sie Wanderstöcke befestigen können.

Der Rucksack kann über Schultergurte und einen Brustgurt eingestellt werden. Ein Hüftgurt ist leider nicht vorhanden, was bei langem Tragen zu Rückenschmerzen führen kann. Ebenfalls nachteilig ist, dass Sie den Rucksack nur oben öffnen können.

Preislich ist der Trekkingrucksack sehr günstig. Anfänger können mit diesem Modell testen, ob ein Trekkingrucksack infrage kommt. Praktisch ist, dass hier sehr viele Farben und Designs verfügbar sind und Sie die passende auswählen können. Sowohl für Männer, als auch Frauen sind hier tolle Farben verfügbar.

 

Vorteile:

Farbe: Der Rucksack ist in vielen Farben und Design verfügbar, sodass Sie die passende auswählen.

Wasserdicht: Praktisch ist, dass Sie den Trekkingrucksack auch bei Regen problemlos verwenden können. Dieser ist völlig wasserdicht.

Stauraum: Der Rucksack hat neben dem Hauptfach zwei weitere Taschen und zwei Meshnetze, in denen Sie Flaschen transportieren können.

Preis: Preislich ist dieser Rucksack unschlagbar. Für Anfänger ideal geeignet.

 

Nachteile:

Gurte: Leider hat dieser Rucksack keinen Hüftgurt. Dies kann zu Rückenschmerzen führen, wenn Sie den Trekkingrucksack zu lange tragen, da das Gewicht nicht gleichmäßig verteilt wird.

Öffnungen: Den Rucksack können Sie nur von oben öffnen. Dies ist nachteilig, da Sie so nicht leicht an das Gepäck kommen, welches im unteren Bereich verstaut ist.

Kaufen bei Amazon.de (€21.99)

 

 

 

 

3. Lixada Y4394 50 L / 60 L 1050 g

 

Der Lixada Trekkingrucksack ist ideal für mehrtägige Wanderungen geeignet. Wählen Sie hier, ob dieser 50 oder 60 Liter Stauraum haben soll. Auch bei den Farben haben Sie bei dem Trekkingrucksack für Herren eine gute Auswahl. Für jeden Geschmack ist die richtige Farbe dabei. Am Rücken verfügt der Trekkingrucksack über ein angenehmes Polster, welches mit atmungsaktivem Material versehen ist.

Der Trekkingrucksack selbst ist nicht wasserdicht, hat aber ein integriertes Regencover, welches Sie jederzeit auspacken können. Über Schultergurte, Brust- und Hüftgurt können Sie den Rucksack an Ihren Körper anpassen und einstellen.

Praktisch ist, dass der Trekkingrucksack sowohl von unten, als auch oben geöffnet und beladen werden kann. So haben Sie, auch wenn Sie den Trekkingrucksack als Handgepäck nutzen, schnellen und unkomplizierten Zugriff auf das gesamte Gepäck. Nachteilig ist, dass Sie hier nur wenige Taschen zur Verfügung haben, in denen Sie kleine Gegenstände, auf die Sie schnell zugreifen möchten, verstauen können. Preislich ist der Lixada Trekkingrucksack für das Volumen sehr günstig.

 

Vorteile:

Volumen: Sie können bei diesem Modell zwischen 50 und 60 Liter Volumen das passende auswählen. Für mehrtägige Touren eignet sich vor allem die größer Variante.

Farben: Der Trekkingrucksack für Herren ist in vielen Farben verfügbar.

Polster: Besonders erwähnenswert ist das atmungsaktive Rückenpolster, welches das Tragen angenehm gestaltet.

Öffnungen: Sie können dieses Modell sowohl oben, als auch unten öffnen. Somit fällt das Befüllen sehr leicht.

Gurte: Der Trekkingrucksack verfügt über alle Gurte, die einen hohen Tragekomfort und eine Gewichtsverteilung ermöglichen.

 

Nachteile:

Taschen: Leider hat dieser Rucksack nur eine äußere Tasche. Kleine Gegenstände, die Sie schnell erreichen müssen, können hier nicht alle verstaut werden.

Kaufen bei Amazon.de (€39.98)

 

 

 

 

4. AmazonBasics ZH1704013 65 L 2,32 kg

 

Der AmazonBasics Trekkingrucksack ist in drei verschiedenen Größen verfügbar. Für mehrtägige Touren sollten Sie mindestens den Trekkingrucksack mit 65 l Volumen wählen. Je länger die Tour, desto größer kann der Rucksack natürlich sein. Besonders erwähnenswert bei diesem Modell sind die vielen Taschen, in denen Sie problemlos kleine Gegenstände, wie Wanderkarten, Wertsachen und Snacks verstauen können. Nachteilig ist, dass Sie keine großen Wasserflaschen in den Meshnetzen verstauen können, da die Seitentaschen sehr niedrig angebracht sind und somit im Weg sind.

Wasserdicht ist der Rucksack nicht, jedoch finden Sie hier eine integrierte Regenhülle, die Sie jederzeit anbringen können, wenn es nötig ist. Der Rücken ist mit verschiedenen Polstern versehen, die mit atmungsaktivem Meshmaterial ausgestattet sind. Durch die Anbringung der Polster gelangt Luft an den Rücken, was die Bildung von Schweiß verringert.

Leider ist der Trekkingrucksack nur in 2 Farben verfügbar und nicht für Damen geeignet. Männer jedoch, können sich hier auf einen zuverlässigen Begleiter freuen, der den Transport von allen möglichen Gegenständen ermöglicht.

 

Vorteile:

Größen: Der Trekkingrucksack ist in drei verschiedenen Größen vorhanden und kann mit einem zusätzlichen Rucksack bestellt werden

Taschen: Praktische Taschen an der Außenseite des Rucksacks sorgen für viel Stauraum, in dem kleine Dinge problemlos und vor allem leicht erreichbar verstaut werden können.

Polsterung: Sowohl am Rücken, als auch an den Schultergurten verfügt der Rucksack über eine ausreichende Polsterung.

Regencover: Eine integrierte Regenhülle lässt sich in wenigen Sekunden anbringen und sorgt dafür, dass das Gepäck trocken bleibt.

Atmungsaktiv: Die Polsterung am Rücken ist atmungsaktiv.

 

Nachteile:

Meshnetze: Die Meshnetze an den Seiten bietet Platz für kleine Trinkflaschen, große hingegen können hier leider nicht verstaut werden, da die Seitentaschen sehr niedrig sind.

Farben: Für Frauen ist das Modell nicht geeignet, Männer können hier nur aus zwei Farben auswählen.

Kaufen bei Amazon.de (€58.47)

 

 

 

 

5. Jack Wolfskin 2008231 20 L 710 g

 

Der Jack Wolfskin Kinder Trekkingrucksack hat ein Volumen von 20 Litern und ist mit einem Gewicht von nur 710 Gramm sehr leicht. Ideal geeignet ist das Modell für Tagestouren. Der Jack Wolfskin Trekkingrucksack bietet alles, was ein guter Rucksack bieten sollte. An den Seiten ist Platz für zwei Trinkflaschen und eine Halterung für Wanderstöcke ist ebenfalls integriert.

Ein großes Zusatzfach bietet ausreichend Stauraum für kleine Gegenstände. Sie können hier aus drei unterschiedlichen Paketen wählen. So ist beispielsweise einmal eine Trinkflasche im Lieferumfang enthalten und einmal ein weiterer, kleinerer Rucksack für kleinere Kinder. Der Jack Wolfskin Trekkingrucksack ist in drei verschiedenen Farben erhältlich.

Nachteilig ist hierbei der Preis. Jedoch können Sie sich auf die gewohnte, gute Jack Wolfskin Qualität freuen. Ebenfalls nachteilig ist, dass das Modell zwar wasserabweisend, aber nicht wasserdicht ist. Ein Regencover gibt es bei diesem Modell leider nicht. Der Rucksack eignet sich für Kinder ab 6 Jahren.

 

Vorteile:

Gewicht: Der Rucksack wiegt im leeren Zustand nur 710 Gramm und ist somit sehr leicht.

Ausstattung: Sowohl Trinkflaschen, als auch Stöcke können an der Außenseite problemlos verstaut werden. Zudem ist der Rucksack ausreichend gepolstert und bietet auch nach mehreren Stunden einen hohen Tragekomfort.

Lieferumfang: Sie können wählen, ob Sie zum Rucksack eine Trinkflasche oder einen weiteren Rucksack bestellen möchten.

Farben: Aus drei Farben können Sie hier die passende für Ihr Kind wählen.

 

Nachteile:

Preis: Preislich ist dieses Modell sehr teuer. Zu einem niedrigeren Preis sind größere Rucksäcke erhältlich. Jedoch ist die Qualität hervorragend.

Wasserdicht: Leider ist der Rucksack nicht wasserdicht und hat auch kein integriertes Regencover.

Kaufen bei Amazon.de (€54.69)

 

 

 

 

6. Soarpop BB4332 25 L 0,46 kg

 

Der Soarpop Trekkingrucksack für Damen und Herren ist wirklich sehr leicht und angenehm zu tragen. Aus 8 verschiedenen Farben können Sie die passende auswählen. Egal, ob Sie Radfahren oder Wandern möchten, dieses Modell eignet sich für beide Aktivitäten. Außerdem kann der Trekkingrucksack als Handgepäck im Flugzeug genutzt werden.

Die Rückseite verfügt über Beatmungssystem, welches auch an warmen Tagen für einen hohen Tragekomfort sorgt. Der Rucksack ist ausreichend gepolstert und schneidet nicht ein. An den Seiten finden Sie Platz für zwei Trinkflaschen. An der Vorderseite ist ein Gummiband angebracht, mit dem Sie verschiedene Gegenstände verstauen können. Der Trekkingrucksack eignet sich vor allem für Tagesaktivitäten. Mit einem Volumen von 25 Litern bietet dieser Platz für Proviant und andere Dinge. Im Innenbereich finden Sie ein extra Fach für Laptop oder Tablet.

Nachteilig ist, dass dieser Rucksack nur in einer Größe vorhanden ist und zudem wenig Stauraum für kleine Gegenstände bietet. Die Außenseite bietet nur eine Tasche, welche, je nach Bepacken schwer zugänglich ist.

 

Vorteile:

Wasserdicht: Der Rucksack ist wasserdicht und kann auch bei Regen problemlos verwendet werden.

Beatmungssystem: Das Beatmungssystem am Rücken sorgt für einen hohen Tragekomfort. Dies auch an warmen Tagen.

Farben: Sie können bei diesem Modell aus acht verschiedenen Farben die passende auswählen.

Unisex: Aufgrund der Größe ist das Modell sowohl für Frauen, als auch Männer geeignet. Die Farben des Trekkingrucksacks sind ebenfalls neutral.

Polsterung: Der Trekkingrucksack verfügt über eine ausreichende Polsterung, die auch bei voller Beladung angenehm ist.

 

Nachteile:

Größe: Leider ist dieses Modell nur mit einem Volumen von 25 Litern erhältlich.

Stauraum: Kleine Taschen an der Außenseite fehlen leider. Hier ist ein zusätzliches Fach angebracht, welches jedoch, je nach Beladung schlecht erreichbar ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Bertasche Trekkingrucksack 35 L

 

Der Bertasche Trekkingrucksack bietet Ihnen einen Stauraum von 35 Litern und kann zudem wirklich einfach gepackt werden. Egal, ob Tagestour oder ein Wochenendausflug, der Trekkingrucksack ist ideal geeignet. Sie haben hier sehr viele Fächer, in denen Sie zusätzliche Gegenstände leicht verstauen und erreichen können. An der Unterseite befindet sich ein Kühlfach, in dem Getränke und Snacks kalt bleiben. Dieses kann von Ihnen jederzeit entfernt werden.

Die Rückseite ist mit Meshmaterial ausgestattet und die Polster so angebracht, dass eine Beatmung des Rückens erfolgen kann. Deren Polster sind sehr angenehm und bieten einen hohen Tragekomfort. Die Polster der Schultergurte sind vorhanden, jedoch nicht sehr dick. Bei voller Beladung kann es hier nach mehreren Stunden zu Schmerzen kommen.

Nachteilig ist, dass der Rucksack nur in der Farbe Schwarz und in einer Größe erhältlich ist. Für mehrtägige Wanderungen ist das Modell nicht geeignet. Ebenfalls nachteilig ist, dass Sie keine Netze für Trinkflaschen an den Seiten haben. Wasser ist somit schlecht erreichbar und nimmt Stauraum weg.

 

Vorteile:

Fächer: Der Rucksack verfügt über einige Fächer, in denen Sie kleine Gegenstände gut verstauen und leicht erreichen können.

Beatmung: Das Beatmungssystem, welches an der Rückseite des Trekkingrucksacks angebracht ist, sorgt für eine angenehme Belüftung des Rückens.

Polster Rücken: Der Rücken verfügt über eine Polsterung, welche auch nach längerem Tragen noch einen hohen Tragekomfort bietet.

Kühltasche: Die Kühltasche, welche an der Unterseite angebracht ist, kann von Ihnen bei Bedarf abgenommen werden.

 

Nachteile:

Flaschen: Meshnetze, in denen Sie Flaschen verstauen können, sind hier leider nicht verfügbar.

Größe: Der Rucksack ist nur mit einem Volumen von 35 Litern verfügbar.

Farbe: Eine Auswahl an Farben gibt es bei diesem Modell nicht.

Kaufen bei Amazon.de (€39.99)

 

 

 

 

8. Fjällräven  F27095-Black 75 L 3,3 kg

 

Der Fjällräven Trekkingrucksack für Herren bietet einen riesigen Stauraum. Mit 75 Liter Volumen eignet sich dieses Modell problemlos für mehrtägige, sogar mehrwöchige Wanderungen. Der Rucksack kann ganz leicht bepackt werden, da Sie diesen nicht nur von oben und unten öffnen können, sondern ein Reißverschluss über die gesamte Länge des Rucksacks geht. Sowohl Verarbeitung, als auch Qualität sind hier hervorragend.

Nachteilig ist, dass Sie an der Außenseite, außer zwei Meshnetzen für Flaschen, keine Fächer haben, in denen Sie kleine Gegenstände verstauen können. Eine kleine Tasche am Hüftgurt eignet sich für Smartphone oder Geld. Zudem ist der Preis für dieses Modell sehr hoch.

Der Fjällräven Trekkingrucksack ist gut gepolstert und verfügt über ein Beatmungssystem am Rücken, welchen den hohen Tragekomfort auch nach einigen Stunden und Tagen aufrechterhält. Die Schultergurte sind dick gepolstert und schneiden auch bei voller Beladung nicht ein.

Aus zwei verschiedenen Farben können Sie hier die passende auswählen. Andere Größen des Trekkingrucksacks sind leider nicht verfügbar.

 

Vorteile:

Öffnungen: Der Rucksack kann wirklich kinderleicht gepackt werden, da dieser sozusagen von allen Seiten geöffnet werden kann. Ein langer Reißverschluss sorgt dafür, dass Sie diesen, ähnlich wie eine Reisetasche befüllen können.

Polsterung: Sowohl Rücken, als auch Schultergurte sind angenehm gepolstert und zudem belüftet. Der hohe Tragekomfort bleibt erhalten.

Farbe: Sie können aus zwei Farben die passende für den Trekkingrucksack für Herren auswählen.

 

Nachteile:

Preis: Bei diesem Modell können Sie von guter Qualität profitieren, müssen jedoch einen hohen Preis dafür zahlen. Dieses Modell ist deutlich teurer als alle anderen in diesem Testbericht.

Fächer: Der Rucksack hat wenig Stauraum an der Außenseite. Sie können nur Smartphone und Getränke hier verstauen.

Größe: Der Rucksack ist nur mit einem Volumen von 75 Litern erhältlich.

Kaufen bei Amazon.de (€276.03)

 

 

 

 

9. Vaude 12664 65 L 1,94 kg

 

Der Vaude Trekkingrucksack für Damen bietet einen großen Stauraum, in dem Sie ausreichend Gepäck für mehrere Tage verstauen können. Der Trekkingrucksack 65 L Volumen eignet sich für mehrtägige, sogar mehrwöchige Wanderungen. Sowohl oben, als auch unten, können Sie dieses Modell öffnen und problemlos packen. Ein zusätzlicher Reißverschluss an der Vorderseite ermöglicht Zugriff auf alle Gegenstände, die im mittleren Bereich gelagert sind.

An der Oberseite befindet sich ein zusätzliches Fach, in dem Sie kleine Gegenstände, die Sie schnell erreichen möchten, verstauen können. Trinkflaschen können in den Meshnetzen an den Seiten untergebracht werden. Die Polsterung am Rücken ist angenehm und verfügt zudem über Meshstoff, der eine gute Beatmung des Rückens ermöglicht.

Leider sind an diesem Trekkingrucksack nicht viele kleine Fächer vorhanden. Zudem ist dieser preislich deutlich teurer als andere Modelle. Legen Sie jedoch Wert auf eine gute Qualität, ist dieser Trekkingrucksack für Damen wunderbar geeignet. Aus zwei Farben können Sie hier die passende auswählen.

 

Vorteile:

Öffnung: Der Trekkingrucksack kann kinderleicht gepackt werden, da Sie diesen von oben, von vorne und von unten öffnen können.

Polster: Sowohl die Gurte, als auch der Rücken sind ausreichend gepolstert und garantieren einen hohen Tragekomfort

Farbe: Der Rucksack ist in zwei wunderschönen Farben erhältlich und unterscheidet sich optisch von den herkömmlichen Trekkingrucksäcken.

Mesh: Meshnetze an den Seiten bieten Stauraum für 2 Trinkflaschen.

Beatmung: Durch das Material und die Anbringung der Polster kann der Rücken während der Nutzung problemlos beatmet werden.

 

Nachteile:

Preis: Preislich ist dieses Modell recht teuer. Der Trekkingrucksack ist jedoch sehr hochwertig und gut verarbeitet.

Fächer: Leider gibt es hier nicht viele Fächer, in denen Sie kleine Gegenstände verstauen können.

Größe: Der Trekkingrucksack ist nur in einer Größe vorhanden.

Kaufen bei Amazon.de (€133.34)

 

 

 

 

10. Deuter 3420520 32 L 1010 g

 

Ein Deuter Trekkingrucksack darf zu guter Letzt natürlich auch nicht fehlen. Dieses Modell bietet ein Volumen von 32 Litern und ist sowohl für Frauen, als auch Männer geeignet. Sie finden hier Platz für eine zwei bis dreitägige Wanderung. Dieses Modell ist in drei Farben verfügbar und bietet einen hohen Tragekomfort, welcher durch die Polsterung der Gurte und garantiert wird.

Der Trekkingrucksack überzeugt durch die gewohnte Qualität von Deuter und ist zudem preislich sehr fair. Leider gibt es hier außer zwei Seitenfächern für Flaschen keine weiteren Fächer, in denen Sie Dinge verstauen können. An der Unterseite befindet sich eine Halterung für Wanderstöcke, jedoch kein Reißverschluss, über den Sie Zugriff auf die unteren Gegenstände haben.

Die Rückseite ist mit einem stabilen Meshnetz versehen, welches den Rucksack auf Abstand hält und somit eine tolle Beatmung des Rückens ermöglicht. Vor allem, wenn Sie viel Schwitzen, ist dieses Modell eine tolle Lösung.

 

Vorteile:

Mesh: Das Meshnetz am Rücken hält den Rucksack auf Abstand. Dies ist vor allem für Menschen, die viel schwitzen angenehm.

Farben: Der Rucksack ist in drei Farben verfügbar. Sie können die passende wählen.

Unisex: Sowohl Männer, als auch Frauen können den Deuter Trekkingrucksack tragen.

Preis: Preislich ist dieses Modell zwar etwas teurer als andere Modelle dieser Größe, jedoch ist der Preis für einen Deuter Rucksack wirklich gering.

 

Nachteile:

Fächer: Fächer, um Gegenstände, auf die Sie schnell zugreifen möchten, gibt es hier nicht.

Öffnungen: Der Trekkingrucksack kann nur von oben befüllt werden.

Größe: Leider gibt es hier keine Auswahl an verschiedenen Größen.

Kaufen bei Amazon.de (€70.16)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wie packe ich einen Trekkingrucksack?

Durch das richtige Packen eines Trekkingrucksacks, können Sie sich selbst einen Gefallen tun. Denn nur so wird die Ladung gleichmäßig verteilt und der Rucksack optimal genutzt. So sollten Sie leichte Dinge, wie eine Daunenjacke oder einen Schlafsack zuerst in den Rucksack packen. Gefolgt kommen dann schwere und mittelschwere Gegenstände. Die schweren Dinge sollen direkt am Rücken verteilt sein, die mittelschweren Dinge, wie Kleidung an der Vorderseite. Abschließend kommen kleine Dinge, wie Schlüssel, Handy usw. in den oberen Teil des Rucksacks.

Packen Sie Ihren Rucksack nach diesem Prinzip, wird das Gewicht gleichmäßig verteilt und Sie können die Wanderungen entspannt antreten.

Frage 2: Welche Größe sollte ein Trekkingrucksack haben?

Die Größe des perfekten Trekkingrucksacks ist immer vom Nutzen abhängig. So benötigen Sie für Tagestouren nur ein kleines Modell mit etwa 20 Liter Volumen. Für mehrtägige Touren kommen diese Modelle jedoch nicht infrage. Hier sollten Sie auf einen Trekkingrucksack 60 Liter zurückgreifen. Sie sollten in der Lage sein Ihr gesamtes Gepäck im Rucksack zu verstauen, um zusätzliche Taschen zu vermeiden.

 

Frage 3: Was ist ein Trekkingrucksack?

Ein Trekkingrucksack ist ein Rucksack für Outdoor Aktivitäten, der darauf aufgelegt ist, viel Gewicht möglichst angenehm zu transportieren. Durch die genaue Passform und gepolsterten Tragegurte ist dieser deutlich angenehmer auf dem Rücken als herkömmliche Rucksäcke. Zudem sind Trekkingrucksäcke meist atmungsaktiv und aus einem wasserabweisenden Material hergestellt.

 

Frage 4: Wie sollte man einen Trekkingrucksack einstellen?

Zunächst sollten Sie den Hüftgurt einstellen. Dieser sollte auf der Hüfte liegen und festgezogen werden. Im Anschluss können Sie die Tragegurte einstellen. Auch diese sollten fest sitzen. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass der Rucksack nicht nur auf den Schultern sitzt, sondern auch durch den Hüftgurt gehalten wird. Im Anschluss können Sie den Brustgurt festziehen. Sie sollten sich trotzdem frei bewegen können. An keiner Stelle sollte der Trekkingrucksack sich unangenehm anfühlen.

 

Frage 5: Wie muss ein Trekkingrucksack sitzen?

Ein Trekkingrucksack sollte angenehm auf Schultern und Hüfte sitzen. Die Tragegurte müssen fest sein, dürfen jedoch nicht drücken oder schneiden. Wichtig ist, dass Sie ein Modell auswählen, welches sich Ihrem Körperbau ideal anpasst. An der oberen Seite haben Sie meist Riemen, über die Sie den Abstand von Rucksack zu Schulter anpassen können, über die genauere Einstellungen vorgenommen werden können.

 

 

 

Letztes Update: 05.12.20

 

Wenn Sie für Ihre Kinder, für eine Wanderung, eine Party oder eine Tour im Freien einen Bollerwagen selbst zusammenbauen möchten, ist dies zwar nicht ganz einfach, wenn man sich an die Anleitung und Tipps hält, die wir Ihnen geben, ist es aber auch kein Hexenwerk. In nur sieben Schritten zeigen wir Ihnen von der Materialzusammenstellung bis zum fertigen Bollerwagen alles, was Sie zum Selbstbau brauchen.

 

Die Werkzeug- und Materialauswahl

Damit der Selbstbau gelingt und sich das fertige Werk hinter anderen Modellen im Bollerwagen Test nicht verstecken muss, sollten Sie bereits die Materialien sorgfältig auswählen und über ordentliches Werkzeug verfügen. Für den Bau benötigen Sie:

Werkzeuge:

* Akkuschrauber

* Bohrmaschine

* Säge

* Schleifpapier

Pinsel (zum Bemalen)

Materialien:

* Stabile Bodenplatte

* Je zwei Seiten- und Stirnplatten

* 2×2 cm starke Leisten

* 3,5 x 3,5 cm starke Latten

* Besenstiel

* Seil

* Vier Räder mit Luftreifen

* U-Schellen

* Hülsen

* Wasserfesten Lack

* Zwei Achsen

* Schrauben

Achten Sie bei den Materialien darauf, dass alles stabil und langlebig ist. Als Holz für Boden, Seiten und Stirnplatten empfehlen wir, Sperrholz aus Birke, Ahorn, Buche oder Eiche zu nehmen. Weichhölzer wie Kiefer oder Fichte sind nicht empfehlenswert. Sperrholz ist solide und leicht zugleich. Massivholz würde schnell zu schwer werden, so dass der beladene Bollerwagen später unnötig schwer würde. Wir empfehlen zudem, zunächst das Fahrgestell zusammenzubauen und dann das Holzgestell darauf zu befestigen. Dies macht den Bau deutlich einfacher.

Bauplan

Wenn alle Teile beisammen sind, sollten Sie sich einen groben Bauplan erstellen. Scheuen Sie sich nicht, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und einen eigenen Plan zu entwerfen. Sie können zwar auch einen Standard-Bauplan aus dem Internet verwenden, aber es ist doch deutlich erfüllender, den Bollerwagen genau an den eigenen Bedarf anzupassen und den eigenen Vorstellungen entsprechend zu bauen.

Schritt 1: Die Holzverarbeitung

Alle Holzteile sollten zugeschnitten sein, bevor es an den Zusammenbau geht. Wer möchte, kann sich das Holz auch gleich im Baumarkt zuschneiden lassen. Dann kann man natürlich auch auf die Säge als Werkzeug verzichten. Die Schnittkanten der Sperrholzplatten sollten mit Schleifpapier nachgearbeitet werden, damit es keine scharfen Kanten gibt, an denen man sich verletzen kann.

Beachten Sie den schrägen Schnitt für die Seitenteile, denn zumindest Stirn- und Heckplatte sollten abgeschrägt sein. Die querliegenden Latten unter dem Wagen müssen auf die korrekte Breite gesägt werden und leicht überstehen, damit die Seitenstreben entsprechend daran befestigt werden können. Wir empfehlen, sie im 30 Grad Winkel abzusägen, damit die Seitenstreben ordentlich halten und sich einfach verschrauben lassen. Wer sich mit den Winkeln und Schnitten unsicher ist, kann die Stirn- und Heckplatten auch problemlos erst am Schluss nach dem Anzeichnen zurechtsägen.

 

Schritt 2: Vorbohren und Verschrauben

Alle Platten sollten mit einem 3 mm Holzbohrer vorgebohrt werden, damit beim Verschrauben nichts ausreißt. Auch die Seitenstreben sollten sorgfältig vorgebohrt werden, bevor man sie verschraubt.

Die Länge der Schrauben sollte natürlich an das Material angepasst sein. Die Seitenstreben sollten mit langen dünnen Schrauben (idealerweise Spax) verschraubt werden. Die Querlatten lassen sich dann unter dem Boden befestigen, bevor die seitlichen Streben auf die Querlatten gesetzt und miteinander verschraubt werden. Auch kurze (hohle) Rohrstücke aus Metall eignen sich durchaus gut als Seitenstreben. Diese kann man mit einem Splint und Querstreben ebenfalls gut sichern.

 

Schritt 3: Achsen und Reifen

Die Achse können Sie mit U-förmigen Rohrschellen sehr einfach montieren. Wenn Sie genau passend sind, können Sie zusätzlich eine Hülse verwenden, damit die Achse nicht am Holz scheuert. Bei Bedarf können Sie die Hülsen leicht einfetten. So wird der Wagen nicht ausscheren und läuft schön ruhig. Dies macht ihn auch im Umgang mit Kindern sehr sicher.

Gewindestangen, Abstandshalter sowie Hülsen und Scheiben können unter den Wagen geschoben und mit den Rädern versehen werden. Die Räder selbst werden über passende Unterlegscheiben und Muttern gesichert. Auf ein Achslager und eine Achswelle können Sie problemlos verzichten, wenn Sie den Bollerwagen nur einmalig oder gelegentlich nutzen möchten.

 

Schritt 4: Alles im Griff

Als Griff reicht im Prinzip ein einfacher Besenstiel oder eine dünne Latte völlig aus. Der Mittelteil eines Holzbügels kann am oberen Teil des Stiels dafür sorgen, dass er gut in der Hand liegt. An der Bodenplatte kann ein kleiner Teil der Latte angeschraubt werden, an der dann der Griff befestigt wird. Noch einfacher ist es natürlich, einfach ein Seil am Wagen zu befestigen. Dadurch lässt er sich später auch einfacher verstauen als mit einem sperrigen Griff. Mit einem U-förmigen Profil am Überstand der Latte lässt sich der Griff auch sehr einfach klappbar gestalten.

Schritt 5: Verstärken und Fertigstellen

An die Seitenteile sollten von innen sowie vorne und hinten noch senkrechte Leisten angeschraubt oder angeleimt werden. Sie können mit den Streben verschraubt werden und halten die Seitenteile. Wer zusätzlich Querleisten einarbeitet, kann auch sehr einfach ein Holzbrett auflegen, dass das später als Bank dienen kann. Falls Sie dies in Erwägung ziehen, sollten Sie das Brett der Bank auf jeden Fall verschrauben. Insbesondere, wenn es von Kindern genutzt werden soll.

 

Schritt 6: Lackieren

Abschließend sollten alle Holzelemente noch mit farbigem oder farblosen Klarlack überzogen werden, um alles wasserfest und beständig zu machen. Das Holz bleibt dann deutlich länger in einem guten Zustand und der Lack dient zudem als Spritzschutz. Später lässt sich der Bollerwagen dann einfach abwischen.

 

Fazit

Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich ein Bollerwagen recht einfach selbst zusammenbauen. Wenn Sie einen einfachen Wagen für den Transport von Getränken oder anderen Dingen bauen wollen, können Sie alternativ auch einfach Räder und einen Griff an eine robuste Holzkiste montieren. Dies macht den Aufbau nochmals deutlich einfacher. Zum Hineinsetzen ist eine solche Variante aber nicht geeignet.

 

 

Letztes Update: 05.12.20

 

Wenn Sie mit Kindern zelten möchten, mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs sind oder einfach nur einen Tag am See verbringen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie alles dabei haben, was Sie für einen gelungenen Urlaub oder Kurztrip brauchen. Insbesondere für Familien bietet sich ein Campingausflug an, denn von Natur pur bis zum Luxusurlaub ist alles möglich und im Verhältnis zu anderen Urlaubsarten kann Camping günstig, praktisch und erlebnisreich zugleich sein.

 

Wir verraten Ihnen in diesem Artikel, worauf Sie achten sollten, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, und was Sie auf jeden Fall einpacken sollten, wenn Sie mit der Familie zelten bzw. campen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Wohnwagen, einen Camper oder ein Zelt zum Übernachten nutzen. Bei unserer Checkliste haben wir uns am klassischen Zeltausflug orientiert, denn im Wohnwagen oder Wohnmobil kann man natürlich praktisch seinen kompletten Hausstand mitnehmen. Beim Zelten hingegen muss man schon etwas genauer planen, was man mitnimmt und worauf man vielleicht verzichtet.

 

Bevor es losgeht: Die Ortsauswahl

Beachten Sie, dass das wilde Campen am Straßenrand bis auf wenige Ausnahmen in Europa fast überall verboten ist. Schweden, Norwegen und Finnland sind diesbezüglich liberaler und auch in Spanien und Italien gibt es einige Möglichkeiten, in der „Wildnis“ zu campen. Wer in anderen Ländern unterwegs ist oder auf den Komfort einer Dusche, Elektrizität und eine bessere Infrastruktur nicht verzichten möchte, dem empfehlen wir stets, sich einen geeigneten Campingplatz zu suchen, auf dem man seinen Wohnwagen abstellen oder das Zelt aufbauen kann. Was die Ausstattung von Campingplätzen angeht, gibt es praktisch alles. Manche verfügen über ein Hallenbad, Restaurants mit Frühstück, Spielplätze & Co., während andere eher spärlich ausgestattet sind und einfach nur die Fläche zum Parken oder Zeltaufbau zur Verfügung stellen. Am besten schauen Sie sich in einem Campingführer die verfügbaren Campingplätze am Zielort an, der ADAC hat hier gute Bücher im Angebot. Aber auch im Internet wird man schnell fündig, wenn es um die Auswahl des Campingplatzes geht. Hier kommen zudem persönliche Erfahrungsberichte hinzu, die sehr hilfreich sein können.

 

Checkliste Campingausflug mit Kindern – Was brauchen Sie?

Wer mit Hightech-Zubehör und hochwertigen Materialien für maximalen Komfort unterwegs ist, der kann viel Geld für das Campingequipment ausgeben. Es geht aber auch deutlich günstiger. Was für einen gelungenen Campingausflug alles eingepackt werden muss, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Das Wichtigste: Das Zelt

Ein gutes Zelt ist sicherlich das Wichtigste beim Camping. Hier sollten Sie entsprechend nicht an der falschen Stelle sparen. Die wichtigsten Eigenschaften eines guten Zelts sind:

* Wasserdicht (mindestens mit einer Wassersäule von 5.000 bis 8.000 mm)

* Ausreichend viel Platz für alle Camper

* Doppelt genäht und reißfest

* Leichte Stangen, die nicht aus Fiberglas bestehen

Was die Form angeht, können Sie zwischen verschiedenen Varianten wählen. Während ein Tunnelzelt viel Platz bei gleichzeitig wenig Gewicht bietet, sind Kuppelzelte oder geodätische Zelte deutlich standfester, bieten aber weniger Platz. Große Familienzelte sind ab drei Personen sowie bei längeren Standzeiten empfehlenswert. Durch getrennte Schlafkabinen und einen Vorraum sind sie besonders komfortabel und bieten viel Platz für Gepäck & Co.

Auf jeden Fall sollte das Zelt nie zu klein gewählt werden. Was die Schlaffläche angeht, sollten Sie mindestens 55 bis 60 cm je Person rechnen, damit es nicht zu eng wird. Dies ist dann auch die Mindestbreite der Isomatte. Wenn Sie aktive Kinder haben, sollten Sie im Zweifel eher etwas mehr Platz einplanen. Je kleiner das Zelt, desto besser müssen Sie auf eine gute Organisation und Ordnung achten. Ein Zelt mit mehreren Kabinen bringt hier viel Erleichterung. Beachten Sie auch, dass die meisten Familienzelte im Aufenthaltsraum keinen Boden haben. Gegebenenfalls sollten Sie daher eine passende Plane oder Decken einplanen, die Sie unterlegen können.

 

Isomatten und Schlafsäcke

Jeder Mitreisende sollte seine eigene Isomatte und seinen eigenen Schlafsack haben. Idealerweise nutzen Sie zusätzlich Luftmatratzen, wenn Sie es bequemer und komfortabler haben möchten. Bis zu 50% der Körperwärme gehen über den Boden verloren. Hier können also sogar untergelegte Zeitungen oder Tüten einen deutlichen Unterschied machen.

Was es sonst noch zu Isomatten und Schlafsäcken zu beachten gibt, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst:

* Nutzen Sie als Erwachsener eine rückenschonende und idealerweise selbstaufblasende Matte als Unterlage. Für Kinder reichen in der Regel etwas dünnere Isomatten. Je kühler es ist, desto besser sollte die Unterlage isolieren.

*Luftmatratzen sind deutlich komfortabler, isolieren besser und sind bequemer, nehmen aber mehr Platz weg.

* Der Schlafsack sollte an die Witterungsbedingungen angepasst sein. Ist er zu dick, schwitzt man schnell; ist er zu dünn, kann es kalt werden. Die Temperaturangabe auf dem Schlafsack gilt für eine leicht bekleidete Person, die gerade noch nicht friert, wenn sie im Schlafsack schläft.

*Mumienschlafsäcke sind nicht ganz so bequem wie eiförmige Schlafsäcke, halten aber wärmer und isolieren besser.

* Für Kleinkinder und Babys gibt es spezielle Babyschlafsäcke, die meist mit zusätzlichen Ärmeln geliefert werden. Denken Sie auch an eine passende Mütze und eine gut isolierende Unterlage im Kopfbereich.

*Kinderschlafsäcke für größere Kinder müssen nicht unbedingt sein, hier tut es auch ein Schlafsack für Erwachsene. Um nicht zu viel Luft im Inneren zu haben, kann man den überschüssigen Teil abbinden.

*Kunstfaser-Schlafsäcke trocknen deutlich besser als andere Materialien. Dies sollten Sie bei Kindern beachten, denen noch hin und wieder ein Malheur passiert.

*Deckenschlafsäcke aus Baumwolle sind schwerer und haben ein recht großes Packmaß, haben aber den Vorteil, dass sie sich insbesondere bei Hitze deutlich angenehmer anfühlen und zudem weder rascheln noch rutschen. Sie können im Hochsommer auch einfach als Decke genutzt werden. Für extreme Witterungsbedingungen sind sie aber nicht geeignet.

* Wenn Sie die Schlafsäcke vom gleichen Hersteller kaufen, sind Sie flexibler und können sie häufig auch zu einem großen Schlafsack verbinden.

Insbesondere, wenn Sie mit mehreren Kindern reisen, ist es empfehlenswert, das gesamte Zelt mit Isomatten auszulegen und gegebenenfalls ein Spannbettlaken drüber zu ziehen. So rutscht nichts und niemand kann von seiner isolierenden Unterlage rutschen. Für Babys können Sie gegebenenfalls sogar ein kompaktes Babyreisebett einplanen. Für die ganz Kleinen kann auch die Wanne des Kinderwagens sehr gut als Reisebett umfunktioniert werden.

 

Die richtige Kleidung

Beim Camping sollten Sie auf Eventualitäten gut vorbereitet sein. Denken Sie an reichlich wind- und wasserfeste Kleidung, packen Sie Schlafanzüge ein, die besonders warm halten und denken Sie auch an ausreichend viel Wechselkleidung sowie für Kinder an ein Set als Regen- und Matschkleidung.

Nasse Kleidung trocknet im Zelt schlecht und bei schlechtem Wetter im Freien überhaupt nicht. Daher sollten Sie nie an Wechselkleidung sparen. Packen Sie möglichst Kleidung aus Fleece ein, denn er trocknet schneller und hält schön warm. Gummistiefel können darüber hinaus ebenfalls nie schaden und auch ein Regenschirm für jede Person sollte immer im Gepäck sein. Wenn das Wetter schön wird, sollten Sie kurze Sachen dabei haben, einen Sonnenhut sowie auch an Sonnenbrille und Gesichtscreme denken.

Wichtiges Zubehör

Welches Zubehör unbedingt mitgenommen werden sollte, hängt auch vom Campingplatz ab. So brauchen Sie beispielsweise nicht unbedingt einen Gaskocher, wenn der Campingplatz über eine Küche verfügt. Auf jeden Fall müssen Sie die Möglichkeit haben, zu kochen. Was darüber hinaus noch wichtig ist, können Sie der folgenden Zusammenfassung entnehmen:

* Geschirr und Besteck aus Melamin (wiederverwendbar) oder Holz (recycelbar) ist leicht und praktisch

* Töpfe, Pfannen, Schneidbrett, Messer, Dosenöffner, Gewürze, Saucen und Nudeln sollten auf jeden Fall mit. Wir empfehlen, Essen für die ersten zwei bis drei Tage mitzunehmen, falls der Aufbau länger dauert oder Sie keine Lust haben, direkt an den ersten Tagen einkaufen zu gehen. H-Milch und Müsli sowie Obst sind empfehlenswert, wenn Sie Kinder mitnehmen.

* Zum wichtigen Zubehör gehören auch mindestens eine Taschenlampe, Papierrollen, Toilettenpapier, ein Wasserkanister, eine Kühlbox und eine Wäscheleine, eine Waschschüssel, ein Handfeger mit Schaufel, Mülltüten, Panzerband, ein Seil, ein kleiner Werkzeugsatz und ein Feuerzeug.

* Mit einer großen Plane (auch Tarp genannt) sind Sie gut auf Eventualitäten vorbereitet. Sie kann als Regenschutz, als Sonnenschutz oder als Unterlage dienen.

* Empfehlenswert ist auch ein Bollerwagen, denn er kann am Urlaubsort nicht nur als Kinderwagen zweckentfremdet werden, sondern erleichtert auch das Einkaufen und Transportieren von Utensilien zum Badesee, zum Strand oder zum Picknick. Ob für Ihre Zwecke als bester Bollerwagen eher ein kompaktes Modell zum Transport von Getränkekisten oder ein Kinderwagenersatz in Frage kommt, hängt natürlich von den Anforderungen ab. Auf jeden Fall nimmt er beim Transport weniger Platz in Anspruch, als man vielleicht denkt. Wenn man nach dem Tetris-Prinzip packt und die Reifen abmontiert, lässt er sich gut mitnehmen.

* Ebenfalls empfehlenswert sind ein Klapptisch, Klappstühle, eine Picknickdecke und Möglichkeiten zum Verstauen. Insbesondere, wenn Sie das Auto nicht am Zelt parken können, sollten wasserdichte Dosen und Kisten mitgenommen werden, in denen sich Dinge wie Schuhe, Lebensmittel und andere Utensilien gut verstauen lassen und nicht nass werden, selbst wenn man sie außerhalb des Zelts lagert.

 

Mit Babys Campen: Denken Sie an alles!

Die kleinsten Mitreisenden benötigen häufig das meiste Gepäck. Denken Sie beim Reisen mit Babys unbedingt an zusätzliches Equipment wie Wasserkocher, Thermoskanne, Moskitonetz, Ersatzmilch, ein Töpfchen, Windeln, Feuchttücher, Spielzeug sowie Hochstuhl, Spieldecke, eine Trage, einen Buggy und eine Waschschüssel, um Babykleidung schnell waschen zu können.

Etwas größere Kinder brauchen natürlich auch ein wenig Spielzeug. Auch bei schlechtem Wetter, wenn es mal einen Zelttag gibt, sollte bei den Kleinen keine Langeweile aufkommen. Hier kann dann durchaus auch schonmal das Handy oder die Spielkonsole rausgeholt werden. Ansonsten sind aufblasbare Bälle, Sandspielzeug oder auch Puppen, Spielzeugautos, Tierfiguren und Lego empfehlenswert. Denken Sie auch an Malsachen und familientaugliche Spiele wie Mau-Mau oder einen Würfelbecher für Kniffel & Co. Wenn es sehr warm wird, ist auch eine Spritzpistole ein empfehlenswertes Spielzeug. Am See, Meer oder einem Campingplatz mit Schwimmteich oder Schwimmbad sollten auch Taucherbrille und Schnorchel nicht fehlen.

 

Worauf Sie getrost verzichten können

Bei allen Empfehlungen gibt es auch viele Dinge, auf die Sie absolut verzichten können. So brauchen Sie keinen Hammer zum Einschlagen der Heringe und auch keine dicke Wolldecke, die unnötig schwer ist und schlecht trocknet. Kerzen sind ebenso überflüssig und auch einen Klappspaten muss man sicherlich nicht dabei haben. Dennoch findet man solche Dinge immer wieder auf Checklisten für Camper. Übertreiben Sie es nicht und nehmen Sie nur Dinge mit, die wirklich nützlich sind. Verzichten Sie auf überflüssige Dinge und nehmen Sie elektronische Geräte für die Kinder nur mit, wenn sie besonders vorsichtig damit umgehen können. In der freien Natur werden sie deutlich schneller schmutzig und es können Sand und Dreck in die Geräte eindringen, was man vermeiden sollte.

 

 

Letztes Update: 05.12.20

 

Wanderrucksäcke im Test – Die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Wenn Sie den besten Wanderrucksack suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Vor dem Kauf müssen Sie sich zudem mit einer Reihe von Kriterien wie dem Tragesystem, der Größe oder auch der Verarbeitungsqualität befassen. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist und Sie lieber schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir den Mountaintop Rucksack sehr empfehlen, denn er ist wasserabweisend, leicht zu reinigen und bietet eine sinnvolle Aufteilung bei langer Lebensdauer. Alternativ ist auch der Diamond Candy Wanderrucksack LL 443 Green sehr zu empfehlen, denn er ist mit vielen Riemen ausgestattet, solide verarbeitet und zudem wasserdicht und funktional.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für den Wanderrucksack

 

Bevor wir Ihnen in unserem Testbericht die besten Wanderrucksäcke 2020 vorstellen, möchten wir Ihnen einige wichtige Informationen mit auf den Weg geben, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen solchen Rucksack kaufen möchten. Im Vergleich zu klassischen Rucksäcken gibt es insbesondere beim Funktionsumfang, der Ausstattung sowie der Verarbeitung einige Dinge zu beachten. 

Die Größe und das Tragesystem 

Natürlich hängt die Größe des Wanderrucksacks immer auch davon ab, wie weit die Strecken sind, die Sie üblicherweise zurücklegen. Für kleine Tagesausflüge sind bereits 10 Liter vollkommen ausreichend. Sie sind sehr kompakt und bieten dennoch genügend Platz, um das Nötigste für einen Tag darin zu verstauen. Wenn Sie jedoch planen, für mehrere Tage ins Gebirge zu gehen oder eine Urlaubsreise nur mit einem Rucksack durchzuführen, dann brauchen Sie natürlich ein anderes Modell. Rucksäcke gibt es nicht nur mit einem Volumen von 30 Liter, 35 l und 40 l, sondern auch bis zu 90 Liter fassende XXl-Rucksäcke für Backpacker und andere Reisende. Hier finden dann auch Proviant und Ausrüstung für mehrere Tage oder sogar Wochen Platz. Nicht selten wiegen solche Rucksäcke voll bepackt über 50 kg. Wieviel der Rucksack letzten Endes allerdings wiegen wird, liegt auch immer daran, was in ihm transportiert wird. Bergsteiger benötigen zum Beispiel Steigeisen und Eispickel, die selbst schon ein hohes Gewicht haben. Je mehr Gewicht Sie tragen wollen, desto hochwertiger, strapazierfähiger und langlebiger muss natürlich auch das Material sein.

Ein weiterer Punkt ist das Tragesystem, auf dass Sie auf jeden Fall achten müssen. Hier sollte nicht an Geld gespart werden. Schließlich müssen Sie viele Kilos über Kilometer weit tragen. Mit zunehmendem Gewicht werden beispielsweise Hüftgurte und auch Brustgurte unverzichtbar. Diese sorgen dafür, dass die Last vom Rücken genommen und auf den ganzen Oberkörper übertragen wird. Des Weiteren ist es wichtig, dass die Gurte auf jeden Fall an den Schultern gepolstert sind, genauso auch im Bereich des Rückens. Viele Wanderrucksäcke haben mittlerweile auch Polsterungen an den Brust- und Hüftgurten. 

 

Ordnung dank cleverer Fächeraufteilung

Es fängt an zu regnen, schnell möchte man eine Regenhaube für den Rucksack überstülpen oder sich selber eine Regenjacke schnappen. Wenn es jetzt nicht rasant zugeht, sind Sie und Ihr Hab und Gut durchnässt. Daher ist es ratsam, immer eine festgelegte Ordnung im Wanderrucksack zu halten. Hierzu helfen Ihnen verschiedene Taschen und Fächer im Rucksack. Zusätzlich haben Trekkingrucksäcke auch noch Haltevorrichtungen für Zelte, Schlafsäcke, Kochgeschirr und Ähnliches. Sie sollten sich also immer die Zeit nehmen, Ihren Rucksack richtig zu packen. Je besser die Fächer aufgeteilt sind, desto besser gelingt das.

Die großen Gegenstände gehören immer ins Innere, für kleinere Dinge ist in den Außentaschen noch genügend Platz. Alles, was Sie häufig benötigen, sollte immer griffbereit sein; wie beispielsweise eine Regenjacke. Wenn Sie mit Kartenmaterial wandern gehen, sollten Sie darauf achten, dass ihr Rucksack auf jeden Fall eine Tasche besitzt, an die Sie herankommen, ohne dass Sie den Rucksack abnehmen müssen. Viele nutzen jedoch mittlerweile das GPS-System Ihres Smartphones, um sich navigieren zu lassen. Machen Sie es sich immer so leicht wie möglich und prüfen Sie vorher, wie viel Stauraum Sie benötigen, wie viele unterschiedliche Fächer benötigt werden und ob alles in den Rucksack hinein geht und sinnvoll organisiert werden kann. 

Atmungsaktivität, Anpassung an die Statur und Material

Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, ob Sie einen Rucksack für den Mann oder die Frau benötigen? Beide Geschlechter sind biologisch unterschiedlich gebaut und diesem Umstand sollte auch der Rucksack Rechnung tragen. Scheuen Sie sich nicht, ein unpassendes Modell wieder zurückzuschicken und durch einen Rucksack auszutauschen, der genau zu Ihrer Statur, Größe und Ihrem Gewicht passt.

Außerdem sollte ein guter Wanderrucksack stets atmungsaktiv sein. Dies wird dafür sorgen, dass Sie gerade am Rücken weniger schwitzen und sich keine Nierenbeckenentzündung einfangen. Es gibt Rucksäcke, die Feuchtigkeit aufnehmen und nach außen transportieren. Andere sind so konzipiert worden, dass sie Luft über ein System an den Rücken herankommen lassen und ihm so die Hitze nehmen. Dies wird häufig dadurch geschafft, dass im Rückenbereich ein gepolstertes Netz eingenäht wird. Es lässt die Luft durch und schafft eine Schicht zwischen Körper und Rucksack. Hier kann die Luft dann kontrolliert zirkulieren. Auf diese Weise wird natürlich auch die Feuchtigkeit der Haut nach außen transportiert. 

Wir können beim Kauf nur Empfehlungen aussprechen und Ihnen Tipps geben, worauf Sie achten sollten. Jeder Kauf eines Wanderrucksacks ist ein sehr individueller Kauf. Die Anatomie jedes Menschen ist anders, jede Person hat andere Wünsche und Erwartungen an  einen Wanderrucksack. Um einen Test kommen Sie sicherlich nicht herum aber vielleicht kann Ihnen unsere Vorauswahl bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen. 

 

7 Beste Wanderrucksäcke 2020

 

Ein günstiger Wanderrucksack kann zwar gut sein, allerdings ist er nicht immer für alle Gelegenheiten ausreichend. Daher haben wir sowohl günstige Wanderrucksäcke als auch hochwertige Modelle genauer unter die Lupe genommen. So finden Sie mit Sicherheit auch für Ihre Anforderungen ein empfehlenswertes Modell, das sich im Preisvergleich gut schlägt. 

 

1. Mountaintop Rucksack 40 L Unisex 55 cm x 35 cm 25 cm

 

Der Mountaintop Rucksack hat ein Volumen von 40 Litern. Er ist für Damen, Herren und – mit wenig Gewicht beladen – durchaus auch für Kinder geeignet. Seine hohe Qualität macht vor allen Dingen das widerstandsfähige Material aus. Das Nylonfutter ist an der Außenseite sehr weich und schützt den Rücken. So können Sie den Rucksack bequem tragen. Das Nylon macht ihn zudem noch wasserabweisend, langlebig und spflegeleicht. Allerdings dürfen Sie wasserabweisend nicht mit wasserdicht verwechseln, denn bei Starkregen kann es durchaus vorkommen, dass der Rucksack auch innen feucht wird. 

Die Schultergurte sind gepolstert, ebenso das Rückenteil. Sie können ihn bequem über einen längeren Zeitraum tragen, da das Gewebe atmungsaktiv ist und das Gewicht gut verteilt wird. Er bietet mit seinem 55 cm x 35 cm 25 cm sehr viel Stauraum und durch die Fächeraufteilung ist er für viele Einsatzbereiche sehr gut geeignet. Wenn Sie den Rucksack für Notebooks nutzen möchten, dürfen diese höchstens eine Größe von 15,6” haben. Die Riemen werden magnetisch verschlossen, was sehr praktisch und komfortabel ist.

Das Hauptfach ist durch einen Reißverschluss gut abgesichert. An der Vorderseite gibt es ebenfalls eine kleinere Tasche, dessen Reißverschluss versteckt ist. Wenn Sie Ihren Schlüssel gerne am Rucksack tragen, ist hierfür ein extra Clip vorgesehen. Auch gibt es zwei Taschen an der Seite, die extra für einen Kaffeebecher bzw. Wasserflaschen angefertigt wurden. Diese können darin nicht auskippen da ein genaues Maß genommen wurde. 

 

Vorteile:

Material: Er besteht aus Nylon, was ihn wasserabweisend und pflegeleicht macht. Außerdem schützt es die Sachen im Innenraum sehr gut. 

Polsterung: Der Rucksack ist sowohl an den Schultern als auch am Rücken gepolstert. Auf diese Weise lässt er sich komfortabel tragen. 

Stauraum: Der Wanderrucksack hat einen großen Stauraum von 40 Litern und eine sinnvolle AUfteilung. 

Fächer: Er bietet mehrere Fächer, in denen sie Kleidung und andere Wanderutensilien verstauen können; unter anderem lassen sich auch Getränke gut transportieren. 

 

Nachteile:

Nicht komplett wasserdicht: Bei starkem Regen kann Wasser durch das Nylon kommen, da er nur wasserabweisend und nicht wasserdicht ist. 

Kaufen bei Amazon.de (€43.98)

 

 

 

 

2. Diamond Candy Wanderrucksack LL 443 Green 40 L 32 cm x 20,1 cm x 50 cm 998 g

 

Der Diamond Candy Wanderrucksack hat bei einer Größe von 32 cm x 20,1 cm x 50 cm ein Volumen von 40 Litern und ein Eigengewicht von knapp unter einem Kilogramm. Es gibt ihn auch kleiner, dann hat er ein Volumen von 35l. 

Er ist aus komplett wasserdichtem Material hergestellt. Das Nylon sorgt dafür, dass Ihre Sachen nicht nur bei leichtem, sondern auch bei starken Regen trocken bleiben. Sowohl die Rückseite als auch die Schultergurte sind gepolstert. Auf diese Weise kann der Rucksack mit Leichtigkeit auch über längere Strecken getragen werden. Der Brustgurt ist verstellbar, so dass ihr Rücken entlastet wird. wenn Sie eine Isomatte oder Ähnliches mit sich führen wollen, gibt es dafür zwei Riemen, an denen sie befestigt werden kann. Manche nutzen den Wanderrucksack lediglich für die Uni oder für die Schule, denn durch die gute Fächeraufteilung ist er auch für den Alltag sehr gut nutzbar.

Hergestellt wurde er für das Camping und schwerere Trekking Routen, wofür 40 Liter aber mitunter vielleicht schon etwas knapp bemessen sind. Die Sachen im Inneren werden unter anderem durch verschiedene Reißverschlüsse sehr gut gesichert. So hat kein Fremder Zugriff darauf. Leider ist der Tragegurt für die Hand sehr schmal und hinterlässt schnell Abdrücke in der Hand, wenn der Rucksack schwerer gepackt ist und einhändig getragen wird. 

 

Vorteile: 

Vielseitigkeit: Der Wanderrucksack kann vielseitig genutzt werden. Egal ob Uni, Schule, Trekkingtouren, beim Klettern in den Bergen oder bei Wanderungen. 

Wasserdicht: Er ist wasserdicht und schützt die Sachen im Inneren bei leichtem oder starkem Regen. 

Riemen: Es gibt zusätzliche Riemen, die zur Befestigung eines kleinen Schlafsacks oder einer Isomatte dienen. 

Entlastung: Der Rücken wird durch einen Brustgurt entlastet, sodass das Gewicht nicht nur auf den Schultern oder dem Rücken lagert, sondern vom ganzen Oberkörper getragen wird. 

 

Nachteile: 

Handgriff: Wenn der Rucksack etwas schwerer bepackt ist, schnürt er beim einhändigen Tragen recht stark ein.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Jack Wolfskin Moab Jam 2002293 30 L 53 cm x 33 cm 25 cm 1090 g

 

Der Moab Jam Wanderrucksack von Jack Wolfskin hat ein Fassungsvolumen von 30 Litern. Bei einer Größe von 53 cm x 33 cm 25 cm wiegt er etwas mehr als 1kg und er ist sehr vielseitig einsetzbar. Beim Flug als Handgepäck, für den Sport oder für viele unterschiedliche Outdoor Aktivitäten. Dabei steht er gerade bei Wanderern und Radfahrern sehr hoch im Kurs. 

Er ist mit dem modernen ACS Tight System von Jack Wolfskin ausgestattet. Dabei handelt es sich um ein Tragesystem, welches dafür sorgt, dass der Rucksack möglichst nah am Körper sitzt. Über einen Lüftungskanal, wird permanent frische Luft an die Haut gelassen. Der Händler liefert zusätzlich einen kleinen Beutel mit, indem perfekt ein Helm oder andere kleine Teile verstaut werden können. Dieser kann dann an der Front des Rucksacks befestigt werden. 

Des Weiteren ist dieses Modell mit einer Fixierung ausgestattet, die sehr gut für Flaschen oder Trekkingstöcke genutzt werden kann. Die praktischen Fächer sind sinnvoll aufgeteilt, um darin das Wichtigste zu verstauen. Eine integrierte Regenhülle sorgt zudem dafür, dass alle Sachen trocken bleiben. Die Fasern des Rucksacks zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr reißfest, robust, pflegeleicht und langlebig sind. Der Hersteller hätte sich allerdings mit den Schlaufen noch ein wenig mehr Mühe geben können, denn davon sind unserer Ansicht nach etwas zu wenige am Rucksack angebracht. Ebenfalls fehlt ein Fach auf dem Rücken, welches für Kartenmaterial bei vielen Wanderern sehr beliebt ist. 

 

Vorteile:

Belüftungssystem: Der Rucksack ist mit einem modernen Belüftungssystem ausgestattet. 

Regenhülle: Die integrierte Regenhülle sorgt dafür, dass ihre Sachen im Inneren des Rucksacks trocken bleiben. 

Material: Er besteht aus reißfesten Fasern und Polyethylen. 

Vielseitigkeit: Der Rucksack kann für viele verschiedene Aktivitäten sehr gut genutzt werden.

 

Nachteile:

Schlaufen: Es können noch mehr Schlaufen vorhanden sein, um Dinge zu befestigen. 

Fächer: Ein Fach auf dem Rücken fehlt, beispielsweise für Karten und andere wichtige Dinge. 

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Fjällräven Kaipak 38 Rucksack 27085 30 cm x 30 cm x 7 cm 299 g

 

Bei dem Fjällräven Kaipak 38 Wanderrucksack handelt es sich um ein Modell in der Größe 30 cm x 30 cm x 7 cm. Er hat ein Volumen von 38 l und wiegt dabei unter 300 Gramm. Der Rucksack ist in den Farben Stone Grey, Navy Blau und Pine Green zu haben. 

Er wurde spezielle für sportliche Herren konzipiert, um ihn in unterschiedlichsten Situationen zu unterstützen. Dazu gehört sicherlich der Sport oder der Gang zur Arbeit, aber genauso auch Biketouren und Wanderungen. Der Rucksack besteht aus 35% Baumwolle und 65% Polyester, was ihn anschmiegsam, langlebig und robust macht. Sie können das Material sogar wachsen, um die wasserabweisenden Eigenschaften um ein Vielfaches zu erhöhen. Neben dem großen Mittelfach gibt es vorne noch eine kleine Tasche, die sehr gut für Geldbörse oder Schlüssel geeignet ist. An den Seiten sind Steckfächer vorhanden, die beispielsweise für Wasserflaschen genutzt werden können.

Leider sind diese nicht richtig durchdacht designt, denn so wie die Fächer zur Zeit sind, kann es durchaus vorkommen, dass Flaschen kippen können. Der Wanderrucksack verfügt über Gurte an den Seiten, über die er komprimiert, also verkleinert werden kann. Auch mit Regen kommt das Material gut zurecht, denn er ist auch ungewachst sehr wasserabweisend und hält das Innere lange trocken. Allerdings ist er auch nicht ganz günstig.

 

Vorteile: 

Wetterbeständigkeit: Der Rucksack kann im Sommer sowie im Winter benutzt werden. Er hält Regen zudem gut ab. 

Fächer: Der Wanderrucksack verfügt über eine insgesamt gute Fächeraufteilung für verschiedene Einsatzbereiche

Material: Das Material kann gewachst werden, um es noch Regen beständiger zu machen. Zudem ist der Rucksack langlebig und robust.

Tragekomfort: Er lässt sich komfortabel tragen und das Gewicht wird gut verteilt.

 

Nachteile: 

Verarbeitung: die Verarbeitung der Getränkehalter ist nicht ideal.

Preis: Preislich liegt er bereits auf einem höheren Niveau.

Kaufen bei Amazon.de (€134.99)

 

 

 

 

5. Salewa Kinder Minitrek 12 Rucksack 33 cm x 25 cm x 20 cm 300 g 

 

Der Salewa Kinder Minitrek Rucksack wiegt bei einer Größe von 33 cm x 25 cm x 20 cm rund 300 Gramm. Kinder kommen mit dem Minitrek sehr gut zurecht, sofern sie drei Jahre oder älter sind. Noch kleinere Kinder sollten noch keinen Wanderrucksack tragen. 

Als Material kommt Polyester zum Einsatz, welches sehr strapazierfähig, pflegeleicht und langlebig ist. Das einzigartige Tragesystem ist vom Hersteller selbst entwickelt worden, damit auch die Kleinsten die größten Abenteuer miterleben können. Gurte und Riemen, die den Körper des Kindes berühren, wurden zusätzlich gepolstert. Zudem hat der Rucksack sehr viel Stauraum bei gleichzeitig guter Fächeraufteilung. Für ein Kind sollten 12 Liter Volumen in der Regel völlig ausreichen. Diese 12 Liter Volumen sind auf eine große Tasche, eine kleine Tasche und Seitentaschen aufgeteilt. 

Der Aufdruck auf dem Wanderrucksack ist reflektierend, so dass man ihn auch bei trübem Wetter oder in der Dämmerung gut sehen kann. Bedenken Sie jedoch immer, ihrem Kind nicht zu viel Gewicht zuzumuten, da es sich im Wachstum befindet. Für ein 3-jähriges Kind könnten 12 Liter bei voller Beladung bereits zu viel sein. Die Träger an sich können zudem am Hals leicht  kratzen, was sie unbedingt bedenken sollten, bevor Sie längere Touren unternehmen. Wichtig ist, ihn genau passend auf die Größe einzustellen. 

 

Vorteile: 

Stauraum: Der Stauraum wurde auf mehrere Fächer aufgeteilt, sodass ein großes Fach ein kleines Fach und zwei Seitenfächer vorhanden sind. 

Sicherheit: Der Aufdruck auf dem Wanderrucksack ist reflektierend, so dass das Kind auch bei einsetzender Dunkelheit gesehen werden kann. 

Tragesystem: Der Rucksack ist mit einem Tragesystem ausgestattet, das sehr gut gepolstert ist. 

 

Nachteile: 

Träger: Die Träger sind nicht ideal verarbeitet, so dass es teilweise am Hals kratzen könnte. 

Volumen: Der Hersteller gibt das Modell für Kinder ab drei Jahren frei, was allerdings gegebenenfalls zu früh ist. Beachten Sie daher, wie schwer sie ihn beladen!

Kaufen bei Amazon.de (€38)

 

 

 

 

6. Deuter Unisex Wanderrucksack Zugspitze 3430116-7602 24 L 54 cm x 34 cm x 24 cm 1,1 Kg

 

Das Modell Zugspitze hat ein Gewicht von 1,1 Kg und misst 54 cm x 34 cm x 24 cm. Er besteht zu 100% aus  Polyamid, wobei es sich um eine Kombination aus Nylon (55%) und Polyester (45%) handelt. Den Wanderrucksack gibt es bereits seit 1984, wobei es seinerzeit der einzige seiner Art mit durchdachtem Belüftungssystem war. Dieses Konzept wurde seither mehrfach von anderen kopiert.

Deuter hat den Rucksack an sich vom Design her nicht geändert, sondern lediglich neue Funktionen hinzugefügt.Um den Rucksack regenabweisend zu machen, müssen Sie eine Regenhülle überziehen, denn das Material selbst ist nicht wasserdicht. Diese ist aber im Lieferumfang enthalten. Auch besitzt der Wanderrucksack einen Hüftgurt, um das Gewicht besser zu verteilen. Der Tragekomfort ist insgesamt gut, die Gewichtsverteilung überzeugt und auch die Fächeraufteilung macht Sinn. 

Der Rucksack wird in der Farbe Anthrazit verkauft. Leider ist das Rückenteil so gebogen, dass es nicht bei jedem nahe genug an den Rücken kommt. Dies wirkt sich gerade bei langen Wanderungen negativ auf die Belastung Wirbelsäule aus. Wenn Sie den Rucksack füllen, sollten Sie zudem möglichst nicht das komplette Volumen ausnutzen, da der Tragekomfort mit zunehmendem Gewicht spürbar nachlässt.

 

Vorteile:

Regenhülle: Die Regenhülle ist integriert und abnehmbar. Auf diese Weise können Sie Ihr Hab und Gut auch auf Wanderungen schützen. 

Belüftung: Deuter arbeitet mit einem speziellen Aircomfort System. Dieses sorgt dafür, dass ihr Rücken immer gut belüftet ist. 

Material: Das Material lässt sich leicht reinige, ist wasserabweisend und widerstandsfähig.

Tragekomfort: Der Rucksack ist bequem und das Gewicht wird gut verteilt.

 

Nachteile: 

Komfort bei hohem Gewicht: Wenn der Rucksack voll ausgelastet wird, verändert sich der Tragekomfort spürbar zum Negativen. 

Rückenteil: Der Rücken ist so stark gebogen, dass der Rucksack für wirklich lange Wanderungen nicht für jeden gut geeignet ist. 

Kaufen bei Amazon.de (€89.89)

 

 

 

 

7. Vaude Damen Asymetric Rucksack 46 L 61 cm x 38,1 cm x 14 cm 141 g

 

Der Rucksack von Vaude fasst insgesamt 46 Liter und misst 61 cm x 38,1 cm x 14 cm bei einem Gewicht von gerade einmal 141 Gramm. Er ist sowohl für mehrere Tage als auch lange Wanderungen sehr gut geeignet.

Er liegt auf dem ganzen Rücken auf, wodurch das Gewicht optimal verteilt wird. Hinzu kommt, dass das Rückenteil einen Rahmen besitzt, der das Tragen zusätzlich komfortabler macht. Die Träger für die Schultern sind stufenlos und sehr einfach während des Wanderns verstellbar und der Hüftgurt wurde speziell für die Anatomie von Frauen angepasst, so dass nicht das komplette Gewicht auf Ihren Schultern liegt. Die Fächeraufteilung ist sinnvoll und gut, denn beispielsweise ist im großen Fach zusätzlich noch ein kleines Fach integriert, in dem sich Wertsachen o.Ä, gut verstauen lassen. Zusätzlich wurde eine Tasche aufgesetzt, in der man eine Regenjacke oder auch Wanderkarten gut verstauen kann, denn man kommt hier sehr gut heran, ohne den Rucksack komplett öffnen zu müssen.

Er besteht zu 79 % aus Polyamid und zu 21% aus Polyester, was ihn widerstandsfähig, pflegeleicht und robust macht. Leider wurde darauf verzichtet, eine Regenhaube zu integrieren, was sehr schade ist, denn komplett wasserdicht ist er nicht. Außerdem ist das Material etwas anfälliger gegen Kratzer, die schnell sichtbar werden.

 

Vorteile:

Gewicht: Dieser Rucksack für Damen wiegt lediglich 141 g.

Hüftgurt: Der Hüftgurt sorgt dafür, dass nicht das komplette Gewicht auf den Schultern liegt, sondern sich über den Körper verteilt. 

Fächeraufteilung: Die Fächeraufteilung ist gut durchdacht und sehr sinnvoll angelegt.

Verarbeitung: Er ist langlebig und solide verarbeitet.

 

Nachteile:

Regenhülle: Eine Regenhülle ist nicht im Lieferumfang enthalten. Komplett wasserdicht ist er ebenfalls nicht. 

Abnutzung: Durch die Anfälligkeit gegen Kratzer sind die ersten Abnutzungsspuren recht schnell zu sehen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Welche Größe sollte ein Wanderrucksack haben?

Dies hängt davon ab, was Sie mit dem Rucksack unternehmen wollen. Wenn Sie nur kleine Tagestouren machen wollen, etwas zu trinken und ein Erste-Hilfe-Set dabei haben möchten, reichen sicherlich 10 Liter Volumen aus. Wenn Sie jedoch klettern gehen, lange Wanderungen unternehmen oder auf Backpacking-Tour gehen wollen, kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren und ein Rucksack muss dann ein gesundes Mittelmaß zwischen Gewicht und Volumen bieten. Je länger die Tour, desto größer das Volumen. Im Allgemeinen reichen 40 l Volumen jedoch für die meisten Aktivitäten aus, um alles Notwendige im Wanderrucksack dabei zu haben. 


Frage 2: Was gehört in einen Wanderrucksack?

Dies hängt von Ihrem Vorhaben ab. In den Bergen braucht man tendenziell mehr, als im flachen Land. Wandern Sie Strecken, wo häufig Menschen zu finden sind, können Sie gegebenenfalls auf besonderes Notfall-Equipment verzichten. Wir empfehlen aber, immer ein Notfall-Set dabei zu haben, dass aus Pflastern und Verbandsmaterial besteht. Zusätzlich müssen Sie natürlich Nahrung, gegebenenfalls eine Wärmedecke, eine Isomatte und vielleicht Zeltplane und weiteres Equipment mitführen. Erstellen Sie sich vor dem Kauf unbedingt eine genaue Packliste und prüfen Sie, wie viel Volumen Sie benötigen. 

 

Frage 3: Wie sitzt ein Wanderrucksack richtig?

Der Hüftgürtel sollte als erstes festgezogen werden. Dieser liegt auf dem Hüftknochen auf, ohne ihn zu drücken. Danach werden die Gurte an den Schultern so lange festgezogen, bis Sie das Gewicht auf den Schultern spüren. Jetzt sollte der Wanderrucksack passend zu Ihrer Größe eingestellt sein. Hier gilt jedoch, dass jeder ein subjektives Empfinden hat und der eine den Rucksack lieber etwas höher trägt als der andere. Trotzdem geht man bei dieser Faustformel davon aus, dass Sie Ihrem Rücken so am wenigsten Schaden zufügen, da das Gewicht optimal verteilt wird.

 

Frage 4: Wie groß sollte ein Wanderrucksack sein?

Wanderrucksäcke gibt es in jeder Größe. Kinder tragen natürlich weniger Volumen mit sich als ein ausgewachsener Mann. Bei Kindern sollte das Volumen 12 Liter nicht überschreiten. Bei Männern dürfen es durchaus 40 bis 60 Liter und mehr sein. Auch Frauen können 40 l Volumen problemlos tragen, je nachdem, wie schwer der Inhalt am Ende ist. Sie sollten auf eine Wanderung nur das Nötigste mitnehmen, denn auch 40 Liter sind schnell gefüllt und können viele Kilogramm wiegen. Je nachdem, wie lange die Wanderung sein soll, kann es aber auch sein dass sie 50 Liter Volumen benötigen; insbesondere, wenn Sie mehrere Tage auf Reisen sind und nicht nur für einen Tag ausgerüstet sein müssen. 

Frage 5: Wie schwer darf der Wanderrucksack sein?

Hier streiten sich die Geister, die eine Fraktion sagt, je leichter der Wanderrucksack ist, desto besser für den Rücken. Dies mag natürlich stimmen. Jedoch hat auch ein gutes Material und ein solider Rucksack bereits ein beachtliches Eigengewicht, wobei er dann gleichzeitig das Gewicht besser verteilen kann. Es gibt Wanderrucksäcke, die bei einem Gewicht von unter 200 Gramm liegen, andere wiederum bei locker einem Kilo und mehr. Hier stellt sich natürlich die Frage wie viel möchten Sie mit sich rumschleppen. Schauen Sie beim Kauf nicht nur auf das Gewicht, sondern eher auch auf das Material. Das Endgewicht inklusive Beladung hängt davon ab, wie viel Sie komfortabel und ohne Rückenbeschwerden tragen können. Eine gute Gewichtsverteilung hilft, aber nicht jeder ist in der Lage, über mehrere Stunden hinweg 30 Kilogramm auf dem Rücken zu tragen. Keinesfalls sollten Sie sich überschätzen, sondern ausprobieren und schauen, womit Sie sich noch wohl fühlen.

 

 

Letztes Update: 05.12.20

 

Dachboxen im Test – Die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Die beste Dachbox für Ihr Auto zu finden, ist nicht so einfach wie es zunächst scheint. Bevor Sie einfach eine günstige Dachbox kaufen, sollten Sie sich daher zunächst einen Überblick über das Angebot verschaffen und sich mit der richtigen Größe, den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen und Materialien sowie der Befestigung befassen. Falls es Ihnen zu zeitaufwändig ist, umfangreiche Recherchen durchzuführen, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn die Recherchearbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So finden Sie schnell und einfach ein passendes Modell. So können wir Ihnen die Dachbox Marlin von Farad sehr empfehlen, denn sie ist schick designt, solide verarbeitet und lässt sich unkompliziert montieren. Alternativ ist auch die Motion XT von Thule sehr zu empfehlen, denn sie ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich, ergonomisch designt und überzeugt durch eine komfortable Montage und Handhabung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Dachboxen

 

Viele Menschen, die sich eine Dachbox kaufen möchten, sind mit dem riesigen Angebot einfach überfordert. Da gibt es kleine, große, leichte, schwere, faltbare und Dachboxen aus Hartplastik.

Dabei stellen natürlich die faltbaren Dachboxen die weitaus günstigere Variante da. Manchmal sollte man jedoch nicht nur auf den Preis achten, sondern vielmehr auf die Qualität. Es gibt bereits günstige Modelle, die die Crash-Tests von Dekra und ADAC sehr gut überstanden haben. Trotzdem sind die hochwertigeren Modelle oftmals belastbarer. Hier sollten Sie in jedem Falle darauf achten wie oft sie diese Box nutzen werden. Brauchen Sie den Stauraum häufiger, sollten Sie auf ein hochwertiges Produkt zurückgreifen. Wenn sie nur einmal im Jahr in den Urlaub fahren, reicht sicherlich auch die günstige Variante.

Das richtige Maß der Dachbox

Bei der Größe müssen Sie sich überlegen, was Sie und wie oft Sie etwas transportieren möchten. Jeder Zentimeter, den Sie nicht brauchen, spart Ihnen Benzin, lästige Windgeräusche, Luftwiderstand und ganz zu schweigen von den Auswirkungen, die eine Dachbox auf Ihr Fahrverhalten hat. Dabei ist es egal, ob Sie Atera, BMW, Audi oder Mercedes fahren. Auch ein stabiler Touran, oder ein sicherer Audi wird ein ganz anderes Fahrgefühl abgeben, wenn Sie eine Cargobox auf dem Dach angebracht haben. Je größer diese ist, desto auffälliger wird dies für Sie werden. 

Ein weiterer wichtige Punkt ist, dass Sie vor Fahrtantritt schauen, dass sich die Haube des Kofferraums noch öffnen lässt, ist dies nicht gegeben, ist die Dachbox zu groß. Natürlich müssen auch die Dimensionen zu den Maßen des Fahrzeugs passen. Eine sehr große XXL-Dachbox passt nicht immer auch auf einen Kleinwagen. Messen Sie daher vorher aus, wie viel Platz Sie auf dem Dach überhaupt zur Verfügung haben.

 

Sonstige Kaufkriterien

Die zulässige Dachlast: Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, welche Dachlast in Ihren Autopapieren eingetragen ist. Die Box hat ihre eigenen Gewichtsangaben und auch wie viel Gepäck in Ihr verstaut sein darf, dass hat jedoch nichts mit der eingetragenen Dachlast zu tun, sondern nur mit dem Gewicht, für dass der Hersteller die Sicherheit garantiert. Die Rechnung stellen Sie ganz einfach auf, erlaubtes Gewicht des Gepäcks plus Gewicht der Box. 

Der Dachträger: Nicht jeder Dachträger ist automatisch mit jedem Automodell kompatibel. Es gibt Fahrzeuge die eine sogenannte Regenrinne um das Dach herumlaufen haben, andere haben gar nichts, oder eine Reling. Haben Sie den Träger bereits gekauft, ist es wichtig, sich das Modell der Dachbox anzusehen und zu schauen ob beide miteinander harmonieren, oder ob es bei der Montage zu Problemen kommen könnte. 

Spezielle Dachboxen: Wer schon von Anfang an weiß, dass er beispielsweise öfter mit den Skiern , oder aber Snowboards in den Urlaub fährt, muss sich nach den passenden Längen umschauen. Oft bringen Hersteller spezielle Dachboxen für genau solche Situationen heraus. Diese haben häufig eine Länge von wenigstens 2,30 Metern. Auch die Halterungen im Inneren der Box sind in dem Falle bereits vorgefertigt. So finden Goldausrüstungen, Skier, und Snowboards einen guten und vor allem sicheren Platz. 

Die Verarbeitung: Es kommt immer darauf an, wie oft und wofür Sie die Box nutzen wollen. Im Allgemeinen gilt jedoch, die Box darf nicht wabbelig, sondern muss in sich stabil sein. Fassen die einzelnen Teile, wie zum Beispiel die Verschlüsse ineinander. Denn nur wenn die Dachbox nahtlos verschlossen ist, kann Sie auch alles was sich im Inneren befindet vor Wasser schützen. Hier sind die seriösen Plaketten, wie der TÜV, oder das GS Siegel ein wichtiger Indikator. Schon beim Kauf kann häufig eine erste Einschätzung des Materials und seiner Verarbeitung stattfinden, wenn Sie sich das Material an sich ansehen. 

Einzelne Funktionen: Bevor Sie eine Dachbox kaufen, überlegen Sie für sich, welche zusätzlichen Funktionen Sie benötigen. Da gibt es nicht nur Zurrgurte, oder unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten. Nein es gibt auch Trennwände, Seitenfächer, oder Ösen für Sportgeräte. Jedes dieser Features kann dazu gut sein, das Gepäck sicher und gleichmäßig in der Box zu verteilen. Vielleicht ist es Ihnen wichtig, dass sich die Cargobox von beiden Seiten öffnen lässt. Schließlich wissen Sie nicht, wie Sie am Urlaubsort parken werden.

In jedem Fall sollte die Box verschließbar sein, um Dieben gar nicht erst die Chance zu geben, an das Gepäck zu kommen.

Materialien der Dachbox

Normalerweise gibt es zwei Materialien, die zur Herstellung einer Dachbox in Frage kommen. Das ist zum einen Glasfaser und zum anderen Kunststoff. Dabei stellt letzteres die günstigere Variante dar. Beide Materialien könnten unterschiedlicher nicht sein. Der Kunststoff ist nicht nur günstiger, sondern existiert auch schon viel länger. Er ist robust und kann durch das geringe Eigengewicht punkten. Er hält jedoch nicht so gut die Form, wie eine Box aus Glasfaser. Beim Fahren ist die Cargobox aus Kunststoff lauter, als die aus Glasfaser. Auch ist der Kunststoff nicht so windabweisend.

Glasfaser ist ebenfalls sehr leicht, hat dabei aber ein höheres Maß an Stabilität. Das liegt daran, dass in die Glasfasern immer auch etwas Metall eingegossen wird. Auf diese Weise behält der Dachkoffer auf bei höheren Geschwindigkeiten seine Form und gibt weniger Geräusche ab. Zusätzlich ist die Ableitung des Windes weitaus besser, als bei Modellen, die aus Kunststoff gefertigt wurden. Dies senkt bei längeren Fahrten durchaus merkbar den Verbrauch des Benzins.

Letztendlich ist es nur eine Sache der Finanzen. Beide Materialien haben ihre Vorteile. Wenn Sie Ihre Box mehrfach im Jahr gut strapazieren, dann sollten Sie überlegen, ob Sie in einen Dachkoffer aus Glasfaser investieren. Sind sie nur einmal im Jahr damit unterwegs, würde sicher auch die günstigere Variante aus Kunststoff ausreichen.

 

7 Beste Dachboxen 2020 im Test

 

Wir haben uns hier einmal die 7 besten Dachboxen des Jahres 2020 herausgesucht. Natürlich müssen Sie sich selber ein Bild machen, aber vielleicht können wir Ihnen ja mit unseren Erfahrungen weiterhelfen. Uns hat nicht nur der Testsieger qualitativ überrascht, sondern jede Box hat ihre guten und weniger guten Seiten. Wir raten jedem, der sich eine Dachbox zulegen möchte dazu, die Maße des eigenen Autos, oder sogar Dachträgers parat zu haben, um zu schauen, welches Modell überhaupt in Frage kommt. Des Weiteren müssen Sie natürlich wissen, welche Features die Dachbox für Sie haben soll.

 

1. Farad Dachbox Marlin 480 Liter

 

Die Dachbox Marlin wird von der Firma FARAD hergestellt. Sie weißt ein Volumen von 480 Liter auf und ist in geprägtem schwarz käuflich zu erwerben. Zusätzlich wird die gleiche Box noch in glänzendem Schwarz, Weiß, metallic Grau und geprägtem Grau angeboten. 

Bei Autos dürfen in der Box 75 Kilo zugeladen werden, bei Wohnwagen sind es sogar 90 Kilo. Die Außenabmessungen betragen im Falle der Marlin Dachbox 190 cm x 80 cm x 40 cm.

Die Box ist schnell montiert und auch demontiert. Dafür sorgt ein sehr sicheres und ausgeklügeltes Verankerungssystem. Doch nicht nur deshalb schneidet diese Dachbox im Test als Testsieger ab, sondern auch weil der Hersteller eine 5 Jahresgarantie auf den Stauraum bietet.

Das Öffnungssystem wird mit einer dafür eigens patentierten Lösung aus Federbeinen gebaut. Das Material ist gegen UV Licht gesichert und kann bei einem Unfall nicht splittern. Ebenfalls kann die Dachbox einiges an Stößen abfedern, so dass das Gepäck im Inneren sehr gut geschützt ist. Dieben wird es dank einem Schlüssel auch nicht einfach gemacht, beispielsweise bei einer Pause auf dem Rastplatz zuzuschlagen. Damit Sie so wenig wie möglich Zeitverlust erfahren und zudem  noch Benzin einsparen können, wurde die Dachbox von FARAD extra aerodynamisch hergestellt.

 

Vorteile:

Material: Das Material verkratzt nicht sehr leicht und fängt gezielt Stöße ab.

Sicherheit: Die Box ist über einen Schlüssel gesichert, so dass fremde Hände keinen Zugriff darauf erhalten können.

Montage: Sowohl der Aufbau, als auch Abbau sind binnen Minuten geschafft. Dafür braucht es auch keinen Profi, sondern nur etwas Kraft um den Spannmechanismus zu betätigen.

UV Strahlung: Die Dachbox und somit auch der Lagerraum im inneren, ist gegen UV Licht geschützt.

Design: Die Box sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch aerodynamisch geformt, um unter anderem besser Benzin sparen zu können.

 

Nachteile:

Kunststoff: Der Spannmechanismus ist mit Kunststoff abgedeckt. Dieses Teil kann nach mehreren Urlauben etwas unschön aussehen.

Kaufen bei Amazon.de (€379.08)

 

 

 

 

2. Thule Dachbox Motion XT glänzend  XXL

 

Die Dachbox Motion XT von Thule ist neben vielen Größen auch im XXL Format zu haben. Diese Variante haben wir uns im Test genauer angeschaut. Der Hersteller hat sie einmal in glänzendem Schwarz, aber auch glänzendem Titan auf den Markt gebracht. Das XXL Modell hat ein Volumen von 610 Liter. Dabei besitzt sie eine Größe von 232,4 cm x 95,2 cm x 45,7 cm.

Der Hersteller hat das Design zur Effizienz des Platzes optimiert. Die Box ist aerodynamisch angepasst und lässt sich sehr leicht montieren. Das Befestigungssystem ist mit PowerClick ausgestattet und bereits vom Werk aus vorinstalliert. Ist alles richtig montiert, wird ein Klickgeräusch hörbar, um die sachgemäße Verankerung zu bestätigen. Auf diese Weise geht die Befestigung nicht nur schnell, sondern auch sicher von der Hand. Öffnung und Schließung sind voneinander getrennt und werden ebenfalls bei ordnungsgemäßer Inbetriebnahme angezeigt. Der Deckel wird zudem noch automatisch verriegelt, um dem Fahrer mehr Sicherheit zu bieten.

Dank der benutzerfreundlichen Anordnung der Griffe, kann der Deckel immer sehr leicht geöffnet und geschlossen werden.  Die Zuladung darf hier die 75 Kilo laut Gesetz nicht überschreiten. Ist die Box richtig auf das Auto montiert worden, kann der Kofferraum immer noch normal geöffnet werden, ohne das es zu einem Kontakt und somit Kratzern kommt.

 

Vorteile:

Platz: Sehr hohe Platzeffizienz, da aerodynamisch gearbeitet wurde. Zudem können Sie sich für die Größe entscheiden, die optimal zu Ihren Anforderungen passt.

Montage: Die Cargobox kann mittels Powerclick System sehr schnell am Auto verankert, aber auch nach dem Urlaub wieder demontiert werden.

Deckel: Der Deckel schließt sich zur Sicherheit automatisch und zeigt den korrekten Verschluss auch an.

Beladen: Das Be- und Entladen geht sehr schnell, da Sie dank der perfekt angepassten Griffe zu jeder Zeit gut an das Innere der Cargobox gelangen.

 

Nachteile:

Geräuschkulisse: Ab einem Tempo von ca. 90 km/h gibt die Dachbox Geräusche ab.

Material: Bei dem glänzenden Material kann es mit der Zeit zu Gebrauchsspuren, wie beispielsweise Kratzern kommen.

Kaufen bei Amazon.de (€679)

 

 

 

 

3. Sailnovo Dachbox 580L Faltbare Gepäckbox

 

Bei der Dachbox von Sailnovo handelt es sich um eine faltbare, in Schwarz gehaltene Cargobox. Sie ist aus hochwertigem und wasserdichtem Material gefertigt worden und hat ein Fassungsvolumen von 580 Litern. Die Nähte, welche die Tasche zusammenhalten, wurden extra verstärkt, damit sie auch bei höheren Tempophasen gut halten. Diese Box ist im Preis-Leistungsverhältnis sehr gut und eignet sich für die Personen, die nicht ganz so oft Verwendung für eine Cargobox haben. Sie kann auf eine Größe von 38 cm x25 cm x 12 cm zusammengefaltet werden. Ist sie auseinandergefaltet steht Ihnen der Raum von 135 cm x 95 cm x 45 cm zur Verfügung.

Wird die Box nicht gebraucht, verschwindet sie in einer Tasche, die sich bequem im Kofferraum mit sich führen lässt. Sie ist und schützt somit auch das Gepäck vor Regen, Sonne und anderen Witterungen.

Die Montage ist denkbar einfach. Es sind bereits sechs Gurte eingebaut, weitere 10 sind im Lieferumfang inbegriffen. Die dazugehörigen Schnallen sind selbstverständlich ebenfalls dabei, um ein Durchhängen und die Sicherheit auf dem Autodach zu garantieren.

 

Vorteile:

Material: Das Material ist hochwertig und wasserdicht. Die Nähte sind dabei extra verstärkt worden.

Platzsparend: Benötigen Sie die Dachbox im Urlaub nicht, können Sie sie einfach zusammenfalten und in den Kofferraum legen.

Reißverschluss: Der Reißverschluss ist extra breit, damit Sie leichter an Ihr Gepäck kommen und dieses besser gesichert ist.

 

Nachteile:

Geräuschkulisse: Da sich ein weicher Stoff nie genau an das Fahrzeug und die Aerodynamik anpassen kann, kommt es gerade auf Autobahnen zu hörbaren Geräuschen auf dem Dach.

Maße: Sie sollten in jedem Fall das Auto mit den Maßen der Box vorher vergleichen, da diese Cargobox nicht für jedes Fahrzeug geeignet ist.

Kaufen bei Amazon.de (€58.79)

 

 

 

 

4. VDP Dachbox Xtreme 500 Liter Volumen

 

Die Xtreme 500 Dachbox von VDP hat eine Größe von 225 cm x 83 cm x 39 cm und ein Volumen von 500 Litern. Sie kommt in einem chicen matten Schwarz und einem überzeugenden aerodynamischen Design. Das Material ist sehr stabil und federt gewisse Stöße deutlich ab.

Geprüft wurde die Cargobox vom TÜV Nord und hat das dazugehörige Gütesiegel bekommen. Die Zertifikatsnummer dafür ist 44 329 16073001. Sie besitzt ein Sicherheitsverriegelungssystem, welches ein plötzliches Öffnen während der Fahrt verhindert. Auf diese Weise ist es Ihnen auch möglich mehrere Gepäckstücke gleichzeitig in der Box zu transportieren. Hier muss jedoch auf die Traglast des einzelnen Fahrzeugdaches geachtet werden. Gerade der Schutz an der Front der Box wird dafür sorgen,  das Ihr Gepäck im inneren sicher verstaut bleibt.

Der Innenraum des Fahrzeuges ist ab jetzt für Sie und Ihre Kinder bzw. Mitfahrer reserviert und nicht mehr für das Gepäck, um das sich die mitfahrenden Personen kringeln müssen. Da die Dachbox sowohl resistent gegen Sonne, als auch Regen und Schnee ist, kann Sie nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer genutzt werden. Sowohl die Funktionalität, als auch das Design, wurden hier in höchstem Maße miteinander kombiniert.

 

Vorteile:

Design: Sehr elegant und trotzdem aerodynamisch funktional. Durch den geringen Luftwiderstand wird Benzin eingespart.

Sicherheit: Zentralverriegelung und somit mehr Sicherheit und Komfort.

Material: Das Material ist qualitativ hochwertig und wurde gut verarbeitet.

 

Nachteile:

Scharniere: Die Scharniere im Deckel werden nur durch Stifte aus Kunststoff gehalten. Bei starken Witterungsbedingungen müssen diese vor Fahrtantritt auf Stabilität kontrolliert werden.

Lieferumfang: Der Lieferumfang sollte vor dem Aufbau überprüft werden, da hin und wieder etwas vergessen wird.

Kaufen bei Amazon.de (€254.95)

 

 

 

 

5. Hapro Dachbox Rider 6.4 410 Liter

 

Mit der Rider 6.4 Dachbox von Hapro holt sich der Käufer leicht montierbare Autobox ins Haus. Sie ist in edlem Anthrazit gehalten und sorgt mit 410 Litern Volumen für einen guten Stauraum auf dem Autodach. Die Innenmaße betragen : 187 cm x 78 cm x 42 cm, die Außenmaße liegen bei : 192 cm x 82 cm x 42 cm. Das System zur Montage heißt vom Hersteller Easy Fit. Es dürfen allerdings nur 60 Kg zugeladen werden. Die Öffnung ist beidseitig möglich. Verschlossen wird das ganze durch eine Zentralverriegelung. Das bedeutet, die Box hat mehrere Schlösser, die jedoch nur über ein Schloss verriegelt werden. Insgesamt finden zum Beispiel 6 Paar Ski in der Box platz.

Zusätzlich ist Sie TÜV geprüft und wird mit zwei Spanngurten geliefert. Der Hersteller gibt eine Garantie von 3 Jahren auf die Dachbox. 

Das Design ist zeitlos, wobei natürlich mehr Wert auf Sicherheit und Komfort gelegt werden sollte. Trotzdem passt sich das Design nahelos jedem Auto an.

 

Vorteile:

Montage: Die Dachbox von Hapro lässt sich sehr schnell über ein Clicksystem montieren und auch demontieren.

Platz: Der Platz im Inneren der Box reicht für einen Familienurlaub vollkommen aus.

Material: Die Verarbeitung des Materials ist sehr solide.

 

Nachteile:

Gurte: Crashtests haben gezeigt, dass mitgelieferte Gurte reißen können und so nicht mehr in der Lage sind, die Dachbox dort zu halten, wo sie hingehört.

Zuladung: Andere Boxen ihrer Klasse können mit 75 Kg zugeladen werden, diese Dachbox nur mit 60 Kilo.

Kaufen bei Amazon.de (€400)

 

 

 

 

6. Menabo Mania 320 Liter Roof Box

 

Die Menabo Mania Dachbox hat mit ihren 320 Litern Volumen eher wenig Stauraum zu bieten. Für zwei Personen sollte es jedoch reichen. Maximal dürfen bei der Cargobox nur 50 Kg zugeladen werden, was ebenfalls nicht sehr viel ist. Vom Design her ist sie aerodynamisch geformt und sieht stylisch aus. Sie macht sich auf vielen Autodächern gut und ist sehr einfach zu installieren. Sie wird auf Dachgepäckträgern mit einem Clicksystem befestigt. Dank des sehr anpassungsfähigen System ist sie mit fast jedem Träger kompatibel.

Diese Dachbox ist etwas für Kurzurlaube, bei denen nicht all zu lange Fahrtstrecken vorliegen. Es sollte nicht schneller als 120 km/h gefahren werden, da sich der Verschluss bei 10 km/h deutlich verbiegt und selbstständig macht. Demnach ist das Material nicht gerade das Beste, was bei diesem Preis jedoch auch nicht erwarten kann. Das Preis-Leistungsverhältnis passt am Ende. Wer jedoch mehr erwartet und längere Touren plant, sollte sich vorher gut überlegen was genau er braucht.

Viele Kunden geben dazu an, dass sie die Box gar nicht für den Urlaub, sondern für sperrige Dinge wie einen Buggy nutzen, wenn sie mit dem Kind zur Oma fahren. Dafür können auch wir sagen, ist der Stauraum auf dem Autodach sehr gut geeignet.

 

Vorteile:

Montage: Dank sicherem Clicksystem, lässt sich die Box sehr leicht auf dem Dachgepäckträger montieren.

Design: Das Design ist mit dem schwarz glänzendem Lack sehr edel zudem fügt sich die Box aerodynamisch an das Fahrzeug unter sich an.

 

Nachteile:

Zuladung: Die Zuladung ist mit 50 Kilogramm sehr gering, eine Familie braucht deutlich mehr, um alles Notwendige mit in den Urlaub zu nehmen.

Volumen: Das Volumen beträgt lediglich 320 Liter, was für eine ganze Familie mit Kindern nicht ausreicht.

Verschluss: Der Verschluss ist zu dünn, so dass er sich bei 130 km/h aufbiegt.

Kaufen bei Amazon.de (€169.65)

 

 

 

 

7. Kamei Dachbox Husky 330 Liter

 

Das Volumen der Husky Dachbox von Kamai liegt bei 330 Litern. Damit ist sie eine der kleineren Stauräume auf dem Mark. Trotzdem ist sie sehr zuverlässig und robust. Die Montage ist dank einer Komfort Schiebebefestigung sehr einfach und kann auch von Laien ausgeführt werden. Damit sich Diebe an der Box nicht zu schaffen machen, gibt es zwei Schlösser, die über eine Zentralverriegelung betätigt werden können. Die Ausmaße für das Autodach sind 190 cm x 55 cm x 38 cm. Sie hat ein Eigengewicht von 13 Kilo und darf demnach nur mit weiteren 50 Kg beladen werden. Dies ist für einen Familienurlaub natürlich nicht sehr viel.

Die Dachbox passt auf viele Autos, da sich die Klammern zur Befestigung jeweils um 10 mm verschieben und somit anpassen lassen.

Die Firma Kamai stellt bereits seit 60 Jahren Cargoboxen und das dazugehörige Zubehör her. Die Erfahrungen, die sie dabei machen werden an jede neue Box weitergegeben, so dass sich die Produkte stetig verbessern. Man arbeitet hier auch in jedem Preissegment. Daher sind manche Dachboxen besser ausgestattet und verarbeitet, als andere.

 

Vorteile:

Schlösser: Die beiden Schlösser sind über eine Zentralverriegelung gesteuert und sichern so das Gepäck im Inneren ab.

Preis-Leistung: Die Preis-Leistung ist relativ gut, eine günstige Variante zu den weitaus teureren Modellen.

 

Nachteile:

Montage: Die Montage stellt sich dank der U Bügel etwas kniffelig dar. Während dem Aufbau lässt sich die Box nicht öffnen.

Öffnen: Das Öffnen stellt sich auch im normalen Betrieb etwas beschwerlich da. Es braucht reichlich Kraft um an das Innere der Box zu gelangen.

Kaufen bei Amazon.de (€279)

 

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen:

 

Frage 1: Wie schnell darf man mit Dachbox fahren

Die StVO sieht vor, dass die Höchstgeschwindigkeit mit einer Dachbox auf dem Fahrzeug, bei 130 km/h liegt. Diese kann natürlich von Modell zu Modell und bei den unterschiedlichen Herstellern unterboten werden. Wenn in der Bedienungsanleitung jedoch keinerlei Tempolimit steht, sind die 130 km/h einzuhalten.

Achtung ist geboten, wenn die Herstellerfirma schreibt, dass die Box für eine Tempo bis 200 km/h ausgelegt ist. Auch dann gelten die Vorschriften der StVO. Diese haben vor jeder Bedienungsanleitung Vorrang. Auch sollten Sie sich im Ausland erkundigen, wenn Sie eine Reise über die Grenzen Deutschlands hinaus planen. Hier können wieder ganz andere Regeln gelten. Halten Sie diese nicht ein, könnte ein saftiges Strafgeld fällig sein.


Frage 2: Dachbox – Welche Größe sollte sie haben?

Die Zuladung durch Gepäck etc. darf je nach Hersteller maximal 75 Kg  betragen. Die Dachbox an sich hat normalerweise ein Eigengewicht welches zwischen 14 Kg und 24 Kg liegt. In einer normalen Box lassen sich drei paar Skier unterbringen. Wenn es mehr sein soll, kommt die XXL Variante in Betracht, hier sind es 8 Paar Skier. Cargoboxen können bis zu 235 cm lang sein. In der Breite variieren sie oft bis 94 cm.

 

Frage 3: Welche Dachbox passt auf Audi a4 Avant

Hier verweisen wir gerne auf den Hersteller Thule, die Motion 800 passt sehr gut. Auch Modelle von Jetbag und Menabox könnten Sie ins Auge fassen. Hier müssen Sie jedoch genau auf die Features achten und welche Sie wirklich brauchen. Nicht jede Box besitzt die gleichen Eigenschaften. Unsere Erfahrung mit der Dachbox war es, dass Thule einen deutlichen Vorsprung auf andere Hersteller hatte.

 

Frage 4: Was kommt in die Dachbox? 

In die Dachbox kann alles gepackt werden, es kommt nur auf das „Wie“ an. Zunächst einmal werden lange Dinge, wie beispielsweise Snowboards oder Skier eingeladen. Das sorgt dafür, dass das Gewicht gleichmäßig verteilt werden kann. Lagern Sie schwere Gegenstände immer in der Mitte des Dachkoffers. Gibt es sperrige Gegenstände, wie einen Schlitten, oder leichtere Koffer, dann dürfen diese an das Ende der Dachbox gelegt werden. Rucksäcke oder ähnliches werden als Puffer im vorderen Bereich gelagert. Diese sollten mit dem restlichen Gepäck bündig abschließen.

Frage 5: Wie befestige ich die Dachbox?

Bevor de Dachbox montiert werden kann, muss der Dachträger befestigt werden. Dieser bildet mit dem Auto eine feste Einheit. Es gibt fünf Möglichkeiten die Box auf dem Fahrzeugdach zu befestigen. U-Bügel, Schnellspannsystem, Krallenbefestigung, Adapter für eine T-Nut, oder aber die Clickfix Besfestigung, die sehr schnell geht. Jeder Hersteller setzt hier auf ein eigens ausgeklügeltes System, von denen sich viele jedoch sehr ähnlich sind. Die meisten möchten ein Klicken hören, um zu wissen, dass sie die Dachbox auch wirklich richtig montiert haben.

 

 

Letztes Update: 05.12.20

 

Umhängetaschen im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Es ist gar nicht so einfach auf Anhieb die beste Umhängetasche zu finden. Die Auswahl auf dem Markt ist sehr groß und oft auch unübersichtlich. Vor dem Kauf sollten Sie sich also am besten zunächst mit einigen Kriterien wie der Materialqualität, der gewünschten Größe und den verschiedenen Arten von Umhängetaschen beschäftigen. Falls Ihnen dies mit zu viel Zeitaufwand verbunden ist und Sie einfach nur schnell eine gute Tasche kaufen möchten, können Sie natürlich auch gerne einfach unserer Kaufempfehlung folgen, da wir die Recherche bereits für Sie erledigt haben. So können wir Ihnen die Tasche Jack Wolfskin 2007951 empfehlen, da diese vielseitig eingesetzt werden kann und sowohl mit viel Stauraum als auch einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten konnte. Alternativ empfehlen wir die Lacoste Nh2102ne Umhängetasche, die ideal für Herren, in vielen ansprechenden Farben erhältlich und der perfekte Begleiter im Alltag ist.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Umhängetaschen

 

Bevor Sie sich einen Überblick über das Angebot verschaffen oder einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie sich ein wenig mit den wichtigsten Kaufkriterien auseinandersetzen. Welche Arten von Umhängetaschen, welche Materialien es gibt und welche Marken sich bewährt haben, haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Top-11-Liste eine Übersicht über die besten Umhängetaschen 2020 entnehmen, die wir im Vergleich beziehungsweise im Test für Sie ermittelt haben.

Arten von Umhängetaschen

Optisch können sich Umhängetaschen stark voneinander unterscheiden. Sie sind dabei in unterschiedlichen Materialien, Größen und Formen erhältlich und können sowohl für die Freizeit als auch die Arbeit verwendet werden. Einige weit verbreitete und gern genutzte Modelle finden Sie zum vergleichen in der nachfolgenden Liste:

Stofftaschen: Wenn Sie ein einfaches Modell mit viel Platz suchen, sind schlichte Umhängetaschen aus Stoff vermutlich genau das Richtige für Sie. Diese Modelle haben in der Regel ein großes Innenfach und ein geringes Eigengewicht. Sie sind also ideal für den Alltag, da sie sehr leicht sind und in der Regel auch problemlos gereinigt werden können. Allerdings schützen diese Taschen Ihre Sachen nicht vor Regen, da sie nicht wasserabweisend sind.

Messenger Bags: Diese Unisex-Taschen sind sowohl für Damen als auch Herren geeignet. Sie sind ideal für die Universität oder den Beruf, da sie in der Regel ein geordnetes Innenfach besitzen und relativ robust sind. Sie werden in der Regel aus Synthetik hergestellt und halten aus diesem Grund auch etwas Regen aus. Dies ist ideal, wenn Sie im Inneren der Tasche zum Beispiel unter anderem auch Ordner, Dokumente, Laptops und andere wichtige Gegenstände verstauen möchten.

Laptoptaschen: Bei Laptoptaschen handelt es sich im Grunde um Messenger Bags mit einem großen Innenfach, das etwas gepolstert ist und dadurch Ihren Laptop schützt. Diese Taschen besitzen meistens einen abnehmbaren Schultergurt, sodass Sie auch einfach mit einem Griff in der Hand getragen werden können, sofern dies gewünscht ist. Wenn Sie eine Umhängetasche möchten, die gleichzeitig ab und zu als Aktentasche genutzt werden soll, dann sind Laptoptaschen die richtige Variante für Sie.

Sport-Umhängetaschen: Diese Taschen sind etwas größer als andere Umhängetaschen und bietet aus diesem Grund auch mehr Platz für Ihre Sportsachen. Sie werden in der Regel aus Synthetik hergestellt und sind nicht wirklich für den täglichen Gebrauch gedacht, da diese Taschen nicht robust sind und in der Regel auch keine geordnete Fächer im Inneren besitzen.

Reisetaschen: Wenn Sie eine Reisetasche kaufen möchten, erhalten Sie im Grunde eine größere Variante einer Sporttasche. Allerdings ist diese natürlich deutlich robuster und stabiler. Reisetaschen haben, im Gegensatz zu Koffern, ein weiches Außenmaterial und sind ideal für Wochenendtrips und allgemein kürzere Reisen. Ein weiterer Vorteil dieser Taschen ist, dass Sie in der Regel auch stylischer als Koffer und oft auch viel leichter von A nach B zu transportieren sind.  

 

Bewährte Marken 

Wie Sie sehen, gibt es Umhängetaschen in vielen Varianten. Diese sind sowohl für Damen als auch Herren geeignet und können sich, je nach Hersteller und Verwendungszweck, erheblich voneinander unterscheiden. Wenn Sie zum Beispiel eine Umhängetasche für den Sport, Alltag, Reisen, Universität oder die Arbeit suchen, sollten Sie sich als erstes am besten einige der bekanntesten Marken anschauen. Diese haben ein sehr breites Angebot  und bieten sowohl hochwertige als auch gut verarbeitete Taschen in vielen unterschiedlichen Größen und Designs an.

Zu einiger dieser bewährten Marken gehören: Adidas, Nike, Jack Wolfskin, Vaude, Lacoste, Longchamp, Fjällräven und Supreme. Die Marke Jack Wolfskin existiert dabei bereits schon seit 1981 und hat eine lange Tradition, was die Herstellung von guten Rucksäcken, Taschen und vielen weiteren hochwertigen Outdoor-Artikeln angeht. Die Firma hat ihren Sitz in Idstein im Taunus und bietet ihre Produkte in ganz Europa an.

Der Sportartikelhersteller Adidas stammt übrigens ebenfalls aus Deutschland und hat seinen Sitz in Herzogenaurach. Das Unternehmen bietet weltweit Taschen und andere Artikel zum Verkauf an. Adidas gilt, nach Nike, als zweitgrößter Sportartikelhersteller der Welt. Gegründet wurde das Unternehmen 1949 von Adolf “Adi” Dassler, der bereits seit den 20er Jahren gemeinsam mit seinem Bruder Rudolf Sportschuhe hergestellt hatte.

Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick

Was genau Sie beim Kauf einer guten Umhängetasche beachten müssen, erläutern wir kurz im Folgenden nochmal:

Überlegen Sie sich, was die Tasche kosten darf und wozu Sie sie benötigen. Je nach Verwendungszweck, muss die Tasche oft auch unterschiedliche Kriterien erfüllen. Wenn Sie also zum Beispiel auf der Suche nach einer Laptoptasche für die Uni oder die Arbeit sind, muss diese natürlich stabiler als eine Sporttasche sein, auf jeden Fall gepolstert sein und mehrere Fächer für Ordner, Hefte, Dokumente, Notizbücher und andere relevante Dinge haben.

Welches Material möchten Sie? Synthetik ist natürlich günstig und pflegeleicht, dafür aber nicht nachhaltig und auch nicht immer wasserdicht. Leder sieht schick aus, ist robust und hält auch Regen stand. Es kann dafür allerdings abfärben und ist nicht vegan. Stofftaschen haben ein geringes Eigengewicht, schützen Ihre Sachen jedoch ebenfalls nicht vor Regen. Erwägen Sie, was genau Sie benötigen und wann Sie es benötigen.

Überlegen Sie sich unter anderem wie groß beziehungsweise schwer die Tasche sein darf. Denke Sie darüber nach, wie viel Stauraum insgesamt Sie benötigen und achten Sie beim Kauf sowohl auf die Qualität als auch die Verarbeitung und natürlich auch auf das Preis-Leistungs-Verhältnis (mit Hilfe von Rezensionen) Ihrer zukünftigen Tasche, um einen eventuellen Fehlkauf zu vermeiden.

 

11 beste Umhängetaschen 2020 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Umhängetaschen, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-11-Liste der besten Umhängetaschen 2020 ergattern konnten. Bevor Sie ein Modell kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen. Wir haben die unterschiedlichen Vorzüge jeder Tasche einzeln erläutert und hoffen so, Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen zu können. 

 

1. Jack Wolfskin Damen Pam Umhängetasche Polyester 6 Liter

 

Diese klassische Tasche in schwarz hat sich als Testsieger durchgesetzt und ist somit die beste Umhängetasche im Test. Sie besteht zu 100 % aus robustem und pflegeleichten Polyester, hat ein Fassungsvermögen von 6 Litern und ist sowohl für einen Kurzurlaub als auch den täglichen Gebrauch im Alltag ideal. 

Die Tasche hat ein großes Reißverschlussfach, in dem alles mögliche sicher verstaut werden kann und besitzt auch ein Fach auf der Rückseite, welches ideal für Wertsachen ist. Das Einsteckfach auf der Vorderseite ist außerdem sehr auch sehr praktisch, wenn Sie unterwegs schnell irgendwas verstauen und Ihre Hände frei halten wollen. 

Von Vorteil ist außerdem noch der leicht bedienbare Magnetverschluss und der Schultergurt, der sich bequem und passgenau auf die gewünschte Länge einstellen lässt. Die Tasche wirkt insgesamt sehr hochwertig, hat ein klassisches zeitloses Design und ist sehr gut verarbeitet. 

Einziges Manko: Der Schultergurt lässt sich nicht abnehmen und es gibt keinen Tragegriff, sodass die Tasche nicht gleichzeitig als Aktentasche genutzt werden kann. Dafür ist die robuste und relativ günstige Umhängetasche groß genug, um ein 13 Zoll Notebook oder einen A4-Ringordner darin zu verstauen und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Qualität und Verarbeitung: Die Tasche macht einen wertigen Eindruck und ist sehr gut verarbeitet. 

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche kann vielseitig genutzt werden und ist gleichzeitig relativ günstig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf ganzer Linie.

Stauraum: Hat mehrere, praktische Fächer und bietet genügend Stauraum für alles, was im Alltag oder auf Reisen nötig ist.

Design: Das klassische, schwarze Design ist zeitlos und passt zu jedem Stil.

Allroundtalent: Die Tasche kann problemlos für die Uni, als Laptoptasche oder auch als Handgepäck im Flugzeug verwendet werden.

 

Nachteile:

Schultergurt nicht abnehmbar: Da der Schultergurt nicht abnehmbar ist und keine Griffe vorhanden sind, kann die Tasche nicht als Aktentasche verwendet werden.

Kaufen bei Amazon.de (€28.43)

 

 

 

 

2. Lacoste Umhängetasche für Herren Polyester

 

Die stylische Umhängetasche für Männer ist in fünf trendigen Farben erhältlich und aus robustem, langlebigem Polyester gefertigt. Sie ist sehr gut verarbeitet, hat zwei praktische Fächer und ist ideal um Wertsachen wie Schlüssel, Handy und Geldbeutel zu verstauen. Darüber hinaus ist auch noch genug Platz für eine kleine Trinkflasche (ca. 500 ml), ein paar Taschentücher oder anderen Kleinkram vorhanden.

Die eher kleine Tasche ist also genau richtig, wenn Sie einfach eine Tasche benötigen, wo Sie alles verstauen können, was Sie unterwegs im Alltag benötigen könnten. Das einzige Manko ist, dass der Gurt für sehr große Männer womöglich ein wenig zu kurz sein könnte. Dafür ist die schöne Tasche allerdings sehr stabil, bietet einen hohen Tragekomfort und sieht – obwohl sie vom Stil her eher lässig ist – trotzdem sehr elegant aus.

 

Vorteile:

Design: Die Tasche ist in fünf unterschiedlichen Farben erhältlich und hat ein klassisches, lässiges doch gleichzeitig elegantes Design.

Praktisch für Wertsachen: Ist ideal, um alle Wertsachen wie Portemonnaie, Schlüssel, Handy und andere Dinge zu verstauen.

Stauraum: Die Tasche mag zwar relativ klein sein, bietet aber darüber hinaus trotzdem noch genug Stauraum für Extras wie zum Beispiel Trinkflaschen und Taschentücher.

Verarbeitung und Tragekomfort: Kann sehr komfortabel getragen werden und ist gut verarbeitet.

 

Nachteile:

Gurtlänge: Die Erfahrung mit der Umhängetasche hat gezeigt, dass die Gurtlänge für sehr große Männer, nicht lang genug ist.

Kaufen bei Amazon.de (€53.2)

 

 

 

 

3. Fjällräven Greenland 65% Polyester, 35% Baumwolle 12 Liter

 

Die robuste und gleichzeitig schicke Tasche von Fjällräven ist in fünf unterschiedlichen Farben erhältlich und besonders praktisch für Uni, Arbeit oder aber auch für das Reisen. Sie besitzt Schnallen aus Metall, Schulterpolster und ein großes, ebenfalls gepolstertes Hauptfach für Laptops. Es passt so zum problemlos ein 15 Zoll Laptop hinein. 

Es gibt außerdem aber auch noch zusätzliche Fach für Wertgegenstände und andere Sachen, sodass alle Ihre Habseligkeiten unkompliziert darin Platz finden und jederzeit gut organisiert sind.

Die Tasche macht einen sehr hochwertigen Eindruck, ist gut verarbeitet und die Fächer sind ebenfalls optimal aufgeteilt. Die verstellbaren Schulterriemen und der gepolsterte Tragegurt sorgen dabei für einen hohen Komfort beim Tragen und verringern langfristig Schulterschmerzen. 

Der einzige Wermutstropfen ist der Reißverschluss des Hauptfaches. Dieser ist, laut einigen Testern, schlecht gelöst und dadurch relativ schwierig zu öffnen. Da die Tasche ansonsten jedoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat, sehr langlebig ist und zum Beispiel auch einen Hüftgurt hat und dadurch auch problemlos beim Radfahren getragen werden kann, können wir Sie – trotz des kleinen Mankos – uneingeschränkt empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche ist robust, langlebig und besitzt gut aufgeteilte Fächer. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist überzeugend.

Qualität und Verarbeitung: Sowohl die Qualität als auch Verarbeitung können sich sehen lassen.

Design: Die Umhängetasche ist in zahlreichen, ansprechenden Farben erhältlich und hat ein schönes Design.

Tragekomfort: Die Schulterriemen sind verstellbar und gepolstert, was der Tasche einen hohen Tragekomfort verleiht. 

Hüftgurt: Die Tasche kann, zum Beispiel beim Radfahren, an der Hüfte befestigt werden und stört so nicht.

 

Nachteile:

Reißverschluss: Der Reißverschluss des Innenfaches ist nicht ideal konstruiert und aus diesem Grund etwas schwierig zu öffnen.

Kaufen bei Amazon.de (€100.56)

 

 

 

 

4. Eastpak The One Umhängetasche Nylon 2,5 Liter

 

Wenn Sie eine lässige Tasche für den Alltag kaufen möchten, ist diese kompakte Umhängetasche von Eastpak vielleicht genau das richtige Modell für Sie. Sie ist in über zehn ansprechendenDesigns erhältlich und ideal, wenn Sie eine Tasche benötigen, die weder zu groß noch zu klein ist. 

Sie können Sie zum Beispiel verwenden, um Wertgegenstände wie Portemonnaie, Handy, Schlüssel oder aber auch Trinkflaschen und anderen Kleinkram sicher und trotzdem griffbereit zu verstauen. Die Tasche besitzt dafür ein großes Hauptfach, eine innenliegende Tasche mit Reißverschluss, ein Fach auf der Rückseite und ein kleines Fach mit Reißverschluss und Abdeckung auf der Vorderseite. 

Das Produkt ist insgesamt sehr gut verarbeitet, robust und der ideale Begleiter im Alltag oder auf Städtetrips. Allerdings ist die Tasche, durch die Abdeckung auf der Vorderseite (links und rechts an der Naht befestigt), leider etwas mühselig in der Handhabung. Dafür ist die Qualität allerdings gut, der Preis niedrig und es gibt sogar 30 Jahre Garantie auf die Tasche.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche ist preiswert und ideal für allerlei Kleinkram wie Handy, Geldbeutel und Schlüssel. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt überdurchschnittlich gut.

Qualität und Verarbeitung: Sie ist hochwertig und sauber verarbeitet.

Kompakt: Die Tasche ist klein, jedoch groß genug, sodass alles Nötige darin Platz findet. Sie ist zudem eine gute Alternative zu Bauchtaschen.

30 Jahre Garantie: Es gibt eine 30-jährige Zufriedenheitsgarantie auf das Produkt.

 

Nachteile: 

Handhabung: Die Tasche ist, durch die Abdeckung auf der Vorderseite (links und rechts an der Naht befestigt), leider etwas mühselig in der Handhabung.

Kaufen bei Amazon.de (€19.4)

 

 

 

 

5. Nike Tech Crossbody Tasche Polyester 3 Liter

 

Sie suchen eine stylische und sportlich wirkende Tasche für zwischendurch? Vielleicht ist dieses Produkt dann ja was für Sie. Die Tasche ist relativ klein, jedoch trotzdem robust und geräumig. Sie ist außerdem schön verarbeitet und in drei praktischen Fächern aufgeteilt: Groß, mittel und klein. 

Die Tasche ist ideal, wenn Sie zum Beispiel viel Fahrrad fahren und keinen Rucksack mitnehmen wollen. Es lassen sich dabei problemlos eine kleine Wasserflasche (500 ml), Geldbeutel, Brille, Schlüssel und ähnliches in der Tasche verstauen und auch Ihr Handy kann separat in einem Fach verstaut werden, was besonders dann praktisch ist, wenn es zum Beispiel keine eigene Hülle hat.

Einziges Manko: Der Schultergurt war einigen Testern etwas zu schmal und der Stoff könnte etwas “fester” sein. Ansonsten bietet das Produkt aber ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist ideal für den Alltag und sein Geld auf jeden Fall wert.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die kleine, dennoch robuste und geräumige Tasche ist ideal, wenn Sie auf Ihren Rucksack verzichten möchten und zum Beispiel mit wenig Gepäck Fahrrad fahren möchten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgezeichnet.

Gute Fächeraufteilung: Die Tasche besitzt drei unterschiedlich große Fächer, in dem alles sicher verstaut werden kann. Es ist außerdem ein kleines Extrafach auf der Rückseite.

Design: Das Design ist schlicht und sportlich.

Verarbeitung: Das Material ist sehr gut verarbeitet.

 

Nachteile: 

Schultergurt: Der Schultergurt war manchen Testern etwas zu schmal.

Stoff: Der Stoff ist gut, könnte jedoch tatsächlich etwas “fester” sein.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Vaude Rom Ii S Taschen Polyester 5 Liter

 

Diese klassische Umhängetasche ist in zwei unterschiedlichen Farben beziehungsweise Größen erhältlich und punktet sowohl mit einem separaten Handyfach als auch einem praktischen RV-Fach im Deckel. Sie besteht aus einem umweltfreundlichen, bluesign-zertifiziertem Hauptmaterial und hält auch so einigen Regenschauern problemlos stand.

Sie hat ein separates Frontfach, ein Smartphone-Fach und einige weitere gut aufgeteilte Fächer, für alles was Sie im Alltag benötigen. Ein Pluspunkt ist dabei auch, dass der Taschenboden gepolstert ist und Verschlussbänder vorhanden sind, an der zum Beispiel eine Jacke befestigt werden kann. Die gut durchdachte Tasche bietet insgesamt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, hat eine gute Größe und besteht aus einem angenehmen, leichten Material. 

Einzige Kritikpunkte sind, dass ein Innen- und ein Außenfach fehlen und der Überschlag zu kurz beziehungsweise zu “eckig” ist. Da die Tasche insgesamt jedoch sehr praktisch und für einen angemessen Preis erhältlich ist, gelangt Sie trotz kleiner Mängel auf den wohlverdienten sechsten Platz im Test.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche ist für einen angemessenen Preis erhältlich und sehr praktisch. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist somit gut.

Fächeraufteilung: Die Tasche hat eine gute Fächeraufteilung und genügend Platz für alles, was Sie benötigen.

Separates Smartphone-Fach: Sie können Ihr Handy problemlos sicher in dieser Tasche verstauen.

Gepolsterter Taschenboden: Der Taschenboden ist gepolstert und bewahrt Ihre Sachen davor beim Aufprall auf dem Boden sofort kaputt zu gehen.

 

Nachteile:

Kein Außen- und Innenfach: Die Tatsache, dass die Tasche kein Außen- und Innenfach hat, hat einige Tester gestört.

Zu kurzer Überschlag: Der Überschlag ist zu kurz und zu “eckig.”

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Jack Wolfskin Damen Valparaiso Bag Polyester 8 Liter

 

Diese Umhängetasche ist in sechs unterschiedlichen, stylischen Designs erhältlich und ideal für Damen, die wert auf unkomplizierte Mode legen. Die Tasche besitzt dabei ein großes Hauptfach, drei weitere Fächer für allerlei Sachen, einen einstellbaren, bequemen Schultergurt und ist aus langlebigem Polyester gefertigt. 

Sie ist außerdem robust, weder zu groß noch zu klein und ideal für den Alltag oder zum Beispiel auch für die Arbeit. Von Vorteil sind außerdem die leichtgängigen Reißverschlüsse und die Tatsache, dass die Taschen auch mit Regen in Kontakt kommen können, ohne dass der Inhalt aufweicht und nass wird. Die Tasche ist von der Funktionalität her also sehr gut und mit den mehreren, gut aufgeteilten Fächern besonders übersichtlich. So haben Sie all Ihre Sachen stets gut im Blick.

Einzige Kritikpunkte: Laut einigen Testern dauert die Lieferung bis zu eine Woche, was überdurchschnittlich lang ist. Einige andere Tester hätten sich eine größere Farbauswahl gewünscht. Dafür ist die Tasche insgesamt für einen angemessenen Preis erhältlich, gut verarbeitet und sehr robust. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche ist robust und für einen angemessen Preis erhältlich. Sie ist zudem der ideale Begleiter und geht nicht so schnell kaputt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

Qualität und Verarbeitung: Die Tasche macht einen wertigen Eindruck und ist gut verarbeitet.

Fächeraufteilung: Die Fächer sind sinnvoll aufgeteilt und übersichtlich. 

Regensicher: Die Tasche kann auch bei Regen verwendet werden – der Inhalt bleibt trocken.

 

Nachteile:

Lange Lieferzeiten: Laut einigen Testern, kann die Lieferzeit sich auch mal eine ganze Woche hinziehen.

Designs: Nicht allen Testern haben die verfügbaren Designs gut gefallen.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Adidas Airliner Vintage Umhängetasche Polyester 14 Liter

 

Diese sportliche Tasche im Vintage Style kann sowohl als Freizeittasche als auch als Tasche für die Uni verwendet werden und besitzt auf der hinteren Seite ein gepolstertes Laptopfach. Die Tasche hat außerdem ein Hauptfach mit Reißverschluss und eine weitere Reißverschlusstasche auf der Vorderseite, wenn Sie unterwegs schnell mal etwas verstauen möchten. 

Die Tasche ist insgesamt gut verarbeitet, absolut alltagstauglich und wurde von der Großzahl der Tester für sehr schick befunden. Allerdings ist sie vergleichsmäßig teuer und die Laptoptasche ist nicht gut gepolstert genug. Manche Tester konnten Ihre Laptops darin nur verstauen, wenn dieser zuvor in eine Hülle gepackt worden war. 

Einige weitere Probleme gab es mit dem Verstauen von größeren Ordnern. Diese haben zwar hineingepasst, jedoch nur nachdem sie hineingequetscht worden sind. Weiterer Platz für, zum Beispiel Trinkflaschen, gab es danach allerdings nicht mehr. Dafür ist die Tasche aber sehr bequem zu tragen, optisch ansprechend, leicht zu reinigen und von hoher Qualität. Das Preis-Leistungs-Verhältnis hat uns auf jeden Fall überzeugt.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche wurde von der Großzahl der Tester als praktisch bezeichnet und ist absolut alltagstauglich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist überzeugend.

Design: Das sportliche Design ist bei vielen Testern sehr gut angekommen.

Qualität und Verarbeitung: Die Tasche ist von hoher Qualität und gut verarbeitet.

Reinigung: Das Material der Tasche lässt sich sehr leicht reinigen.

Tragekomfort: Die Tasche ist angenehm zu tragen und hat für den täglichen Gebrauch eine gute Größe.

 

Nachteile:

Nicht groß genug für Uni oder Arbeit: Größere Ordner können nur mit etwas Kraftaufwand in der Tasche verstaut werden. Wenn Sie einen Ordner darin verstauen, ist dann jedoch kein Platz für Trinkflaschen mehr.

Laptoptasche: Die Laptoptasche ist nicht genug gepolstert.

Preis: Die Tasche ist, im Vergleich zu einigen anderen ähnlichen Taschen, teurer.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. LeaBags Oxford Umhängetasche Laptoptasche Leder Vintage Look

 

Diese hochwertige Tasche im Vintage Look wird aus langlebigem, robustem Büffelleder gefertigt und ist in mehr als zehn Farben erhältlich. Sie besitzt dabei ein großes Hauptfach und viele weitere Innenfächer, die zum Beispiel Platz für einen 15 Zoll Laptop, einen schmalen DIN A3 Ordner, Notizbücher und eine 1 Liter Trinkflasche bieten. Ein großes Plus ist dabei auch der Nylon-verstärkte Schultergurt, der für optimale Stabilität sorgt und für eine Körpergröße von ca. 1,90 m geeignet ist.

Die Tasche ist sehr gut verarbeitet und optisch ansprechend. Allerdings ist das Leder relativ hart und kann, laut einigen Testern, nach einiger Zeit auch leicht abfärben. Es gab zudem noch Probleme mit den Magnetverschlüssen und mit der Übersichtlichkeit der Fächer.

Insgesamt bietet die robuste Tasche jedoch viel Charme, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ein dreijährige Garantie und sie kann sogar lebenslang kostenlos repariert oder angepasst (Verlängerung des Schultergurts) werden.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche ist robust, langlebig und sieht sehr hochwertig aus. Sie ist zudem ideal für den täglichen Gebrauch und vom Preis-Leistungs-Verhältnis her überzeugend.

Farbauswahl: Die Tasche ist in vielen schicken Farben erhältlich.

Qualität und Verarbeitung: Das robuste Büffelleder ist sorgfältig verarbeitet und von sehr guter Qualität. 

3 Jahre Garantie: Es gibt 3 Jahre Garantie auf jedes Produkt.

Lebenslanger Reparaturservice: Wenn der Schultergurt zu lang ist oder die Tasche mal kaputt geht, können Sie sie jederzeit kostenlos reparieren lassen.

 

Nachteile:

Leder: Das Leder färbt an einigen Stellen ab.

Unübersichtliche Fächer: Die vielen Fächer sind etwas unübersichtlich.

Magnetverschlüsse: Die Magnetverschlüsse sind verbesserungswürdig.

Kaufen bei Amazon.de (€128.98)

 

 

 

 

10. Eastpak Delegate Schultertasche 20 Liter

 

Diese große Schultertasche von Eastpak ist in drei unterschiedlichen Farbvariationen erhältlich und punktet vor allem mit einem hohen Tragekomfort, da sie gut gepolsterte Schulterriemen hat, die auch abgenommen werden können.

Die Tasche ist zudem sehr robust und besitzt ein erweiterbares Reißverschlusssystem, für mehr Volumen – so können Sie sichergehen, dass Sie alles in der Tasche verstaut bekommen.

Die Tasche ist also insgesamt sehr geräumig und aus diesem Grund ideal für die Uni oder die Arbeit geeignet. Es passen etwa fünf Collegeblöcke, eine große Trinkflasche, ein Laptop, ein Notizbuch/Kalender, ein Mäppchen und viele weitere kleine Extras hinein.

Von Vorteil ist außerdem, dass die Tasche sowohl ein geringes Eigengewicht als auch von hoher Qualität ist und auch die Optik dabei nicht zu kurz kommt. Allerdings ist der Schultergurt nicht sehr stabil und es gab unter anderem einige Probleme mit dem Inneren und den mitgelieferten Karabinern, die eher instabil sind. Die Tasche ist von Innen mit Gummi beschichtet, was gut ist, wenn mal etwas Flüssigkeit ausläuft. Allerdings löst sich das Material nach einiger Zeit ab, was dazu führt, dass es sich auf den Inhalt der Tasche verteilt. 

Unterm Strich bietet die robuste, geräumige Tasche jedoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da sie ideal für den Gebrauch in der Uni oder auf der Arbeit ist und locker fünf bis sieben Jahre lang halten kann.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tasche ist robust, für den täglichen Gebrauch ideal und hat die Großzahl der Tester vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen können. 

Design: Das Design ist schlicht, dennoch ansprechend.

Stauraum: Die Tasche hat überdurchschnittlich viel Stauraum, der durch ein Reißverschlusssystem problemlos erweitert werden kann. 

Geringes Eigengewicht: Die Tasche ist – obwohl sie groß ist – sehr leicht.

Haltbarkeit: Das Produkt hält locker fünf bis sieben Jahre lang.

 

Nachteile:

Gummibeschichtung: Die Gummibeschichtung im Inneren der Tasche löst sich nach einiger Zeit und kann sich dadurch auf den Inhalt der Tasche verteilen.

Schultergurt: Der Schultergurt wurde von einigen Testern als eher instabil befunden.

Karabiner: Die Karabiner sind von eher minderwertiger Qualität und nicht sonderlich stabil. 

Zu Amazon

 

 

 

 

11. Adidas Herren Cross Body Bag Polyester 0,8 Liter

 

Sie sind auf der Suche nach einer kleinen, leichten Tasche, die Sie mit auf ein Festival oder in den Club nehmen können? Dann ist diese Umhängetasche von Adidas womöglich das, wonach Sie gesucht haben. Sie ist aus widerstandsfähigem Polyester gefertigt und bietet genügend Platz für alles was Sie auf einem Festival oder einem Club benötigen könnten: Geldbeutel, Handy, Brille, Taschentücher etc.

Die praktische Tasche macht einen wertigen Eindruck, ist sehr gut verarbeitet und es gibt sogar ein separates Fach für Ihr Smartphone. Ihr Smartphone ist so jederzeit sicher verstaut und wird so nicht von Ihrem Schlüsselbund oder Geldbeutel beschädigt. 

Die Tasche ist manchen Testern letztendlich allerdings doch zu klein gewesen, da kaum mehr als drei Sachen hineinpassen und oft doch mehr Dinge benötigt werden. Da die Tasche klein und schwarz ist, ist es außerdem sehr leicht sie im Club mal zu vergessen oder anderweitig zu verlieren. Einige weitere Kritikpunkte waren noch die Länge des Schultergurts und der Reißverschluss, den einige Tester als nicht perfekt empfunden haben. 

Unterm Strich bietet die günstige Tasche jedoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist vor allem dann ideal, wenn Sie unterwegs wirklich nur Handy, Portemonnaie und Schlüsselbund benötigen. Dies kann unter anderem dann der Fall sein, wenn Sie zum Beispiel im Club alles andere an der Garderobe abgeben.

 

Vorteile:

Klein und handlich: Die Tasche ist klein und handlich und aus diesem Grund ideal, wenn Sie nicht mehr als Handy, Schlüsselbund und Geldbeutel mitnehmen möchten.

Praktisch im Festival oder Club: Sie müssen an der Garderobe Jacke und Rucksack abgeben, haben jedoch nicht genug Platz in der Hosentasche für Handy, Geldbeutel und zum Beispiel Taschentücher? Dann ist diese Tasche Ihr Retter.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die günstige, praktische Tasche hat die meisten Tester mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen können.

Qualität und Verarbeitung: Die Tasche weist eine gute Qualität auf und ist – wie von Adidas gewohnt – sauber verarbeitet.

 

Nachteile:

Schultergurt: Der Schultergurt ist etwas zu kurz. Bei Männer ab einer Größe von etwa 1,80-1,90 könnte dies ein Problem sein.

Reißverschluss: Einige Tester haben angegeben, nach einiger Zeit leichte Schwierigkeiten mit dem Reißverschluss zu haben.

Größe: Die Tasche wirkt auf Fotos tatsächlich größer als sie ist. Einigen Testern waren die Fächer der Tasche im Nachhinein zu klein.

Zu Amazon

 

 

 

 

Letztes Update: 05.12.20

 

Bollerwagen im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Herauszufinden, welcher Wagen als bester Bollerwagen für Ihre Zwecke in Frage kommt, ist nicht so einfach, denn das Angebot ist sehr groß. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen, müssen Sie sich zudem nicht nur mit den verschiedenen Arten von Bollerwagen, sondern auch mit der Verarbeitung, den Materialien und der Ausstattung befassen. Dies macht die Suche jedoch sehr aufwendig. Falls Sie nur wenig Zeit haben und lieber schnell eine gute Entscheidung treffen möchten können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell 330176 von Sekey sehr empfehlen, denn der Bollerwagen ist kompakt faltbar, gut verarbeitet, universell einsetzbar und überzeugt zudem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei guter Farbauswahl. Alternativ ist auch der FX-CT500 von Fuxtec sehr zu empfehlen, denn das Modell ist sehr gut ausgestattet, insgesamt ordentlich verarbeitet und überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Bollerwagen

 

Wenn Sie einen Bollerwagen kaufen möchten, lautet unsere Empfehlung, sich vor dem Kauf mit einigen Dingen zu befassen, denn im Vergleich zu anderen Arten von Transportwagen sind Bollerwagen deutlich universeller einsetzbar und es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Modellen mit jeweils unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen. Wir empfehlen, sich nicht nur die verschiedenen Arten und Einsatzbereiche anzuschauen, sondern insbesondere auch die wichtigsten Kaufkriterien und die Ausstattungsmerkmale der verschiedenen Modelle. In unserer Kaufberatung geben wir Ihnen diesbezüglich einige wichtige Informationen mit auf den Weg, damit Sie eine bessere Kaufentscheidung treffen und schneller herausfinden können, welches Modell als bester Bollerwagen für Ihre Zwecke in Frage kommt. Unserer abschließenden Bestenliste können Sie zudem noch eine Übersicht über die besten Bollerwagen 2020 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten und Einsatzbereiche von Bollerwagen

Bei einem Bollerwagen handelt es sich um einen kleinen Handwagen, der je nach Art und Ausstattung für verschiedene Zwecke geeignet ist. Er kann sowohl zum Transport kleiner Kinder aber auch als Ersatz für eine Schubkarre oder als Tragehilfe bzw. zum Verstauen beim Einkaufen genutzt werden. Im Gegensatz zu einer Schubkarre oder anderen Handwagen haben Bollerwagen eine lenkbare Achse sowie vier Räder und eine Ladefläche, die unterschiedlich gestaltet sein kann.

Viele Bollerwagen sind klappbar oder verfügen über abnehmbare Seitenwände oder ein Dach. Besonders beliebt sind auch Kinder-Bollerwagen, in denen sich Spielzeug oder Proviant verstauen lässt. Sie sind ideal für den Weg zum Spielplatz oder für eine Wanderung. Insbesondere in Ostdeutschland haben sie eine lange Tradition, denn insbesondere am Männertag bzw. Vatertag kommen Bollerwagen praktisch immer zum Einsatz, denn hierin lassen sich Grillzubehör oder auch Proviant und Bierkisten hervorragend transportieren. In der Regel unterscheidet man zwischen drei Hauptarten von Bollerwagen:

Klassischer Bollerwagen: Der klassische Bollerwagen besteht aus einem Stahlgestell und Seitenwänden aus Holz. In der Regel sind die Reifen mit Luft gefüllt. Da der Bollerwagen Holz-Seitenwände und ein robustes Gestell hat, ist er besonders langlebig und stabil. Die Belastbarkeit bzw. Tragfähigkeit liegt häufig zwischen 100 und 150 Kilogramm. Sie kommen häufig zum  Transport von Kindern aber auch als Helfer bei der Gartenarbeit bzw. für verschiedene Touren zum Einsatz. Auch Schüttgut lässt sich mit vielen solcher Modelle gut transportieren. Allerdings sind sie deutlich schwerer, sperriger und weniger komfortabel zu transportieren, als andere Arten von Bollerwagen

Faltbarer Bollerwagen: Ist ein Bollerwagen faltbar, lässt er sich besonders leicht transportieren und er findet besser im Kofferraum eines Autos Platz. Zudem nimmt er beim Einlagern weniger Raum in Anspruch. Die meisten solcher Modelle verfügen über breite Reifen, einen Metallrahmen, der mit Stoff bespannt ist. Eine Bodeneinlage ist üblicherweise vorhanden und häufig sind sie auch mit einem – teilweise optional entfernbaren – Dach ausgestattet. Sie kommen sehr häufig für Ausflüge zum Einsatz, können aber bei ausreichender Stabilität auch gut zum Transport von Kindern eingesetzt werden. In der Regel sind sie aber nicht so belastbar wie Holz-Bollerwagen und verschleißen mitunter etwas schneller. Die Stabilität ist ebenfalls etwas schwächer, allerdings lassen sie sich einfach handhaben und universell einsetzen.

Gerätewagen: Gerätewagen sind kleine Transportwagen, die in der Regel für den professionellen Bereich oder zum Transport schwerer Geräte und anderer Teile genutzt werden. Sie sind sehr belastbar, haben ein hohes Gewicht und sind nicht klappbar. Für Kinder sind sie nicht gut geeignet, da die Verletzungsgefahr hier deutlich höher ist. Die Manövrierbarkeit ist im Vergleich zu einfacheren Modellen aber selbst bei hoher Beladung noch sehr gut.

 

Die wichtigsten Kaufkriterien

Worauf Sie beim Kauf besonders achten sollten und wodurch sich die verschiedenen Modelle überwiegend unterscheiden, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Verarbeitungsqualität: Je besser der Wagen verarbeitet ist, desto stabiler und haltbarer ist er. Insbesondere ein Bollerwagen für Kinder oder auch ein Bollerwagen für Hunde sollte langlebig, solide und hochwertig verarbeitet sein, damit keine Kippgefahr besteht und auch die Verletzungsgefahr minimiert wird.

Material: Die meisten Bollerwagen haben ein Stahlrohrgestell und die Seiten bestehen aus einem Metallgitter, aus Holz oder sind mit Stoff (gegebenenfalls gepolstert) bespannt. Wenn Sie schwere Güter transportieren möchten, ist es empfehlenswert, sich für einen Bollerwagen mit einer Ladefläche aus Metall zu entscheiden, denn hier ist die Stabilität sehr hoch. Wenn Sie hingegen eher ein flexibles Modell suchen, empfehlen wir einen faltbaren Bollerwagen mit Stoff und klappbaren Seitenstreben.

Handhabung: Bollerwagen lassen sich allgemein sehr gut manövrieren, da sie wendig und leicht sind. Eine bewegliche Deichsel ist unbedingt zu empfehlen. Außerdem sollten Sie für ein noch besseres Handling auf einen beweglichen und gepolsterten Handgriff achten, der gut in der Hand liegt und griffig ist. Ebenfalls sollte er höhenverstellbar sein.

Reifen: Häufig kommen Vollgummireifen oder PU-Reifen zum Einsatz, aber auch Luftreifen sind sehr beliebt, denn Luftreifen federn besser ab und machen den Bollerwagen flexibler einsetzbar, da er auch im Gelände gut manövrierbar bleibt. Vollgummireifen sind günstiger und etwas stabiler, wodurch sie für asphaltierte Straßen ideal sind. Außerdem verschleißen Luftreifen etwas schneller und es kann durchaus auch mal ein Platten vorkommen.

Belastbarkeit: Wir empfehlen, immer darauf zu achten, dass der Bollerwagen bis mindestens 50 Kilogramm belastbar ist, wenn Sie ihn zum Transport schwerer Gegenstände oder für Kinder nutzen möchten. Je höher die Belastbarkeit, desto flexibler ist er auch einsetzbar. Wenn Sie Kinder transportieren möchten, sollten Sie nicht nur von dem Gewicht der Kids ausgehen, sondern auch Verpflegung und andere Gegenstände mit einkalkulieren, die ebenfalls mit transportiert werden. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich für ein Modell mit einer Belastbarkeit von 100kg oder mehr entscheiden. Gerätewagen sind häufig sogar bis 500 kg belastbar. Dies ist empfehlenswert, wenn Sie Steine oder Gartenerde transportieren und den Bollerwagen als Schubkarren-Ersatz nutzen möchten.

Gewicht: Je leichter der Bollerwagen ist, desto besser lässt er sich verstauen, transportieren und schieben. Ein höheres Gewicht spricht aber für eine höhere Stabilität. Zudem sind Bollerwagen aus Holz oder Metall, die nicht über Stoffseiten verfügen, deutlich schwerer und damit auch unhandlicher.

Bremsen: Viele Bollerwagen verfügen über Bremsen oder es können Bremsen nachgerüstet werden. Dies sorgt für eine höhere Sicherheit und auch dafür, dass er auf steilem Untergrund nicht von alleine wegrollen kann. Wenn Sie den Bollerwagen zum Transport von Kindern nutzen möchten, sollte mindestens eine Feststellbremse an einer Achse vorhanden sein.

 

 

Weitere Ausstattungsmerkmale

Neben den oben genannten Kriterien spielt natürlich auch die Ausstattung des Wagens eine große Rolle. Hierbei sollten Sie insbesondere auf Merkmale wie eine Überdachung (sofern gewünscht) achten sowie darauf, dass sie abnehmbar ist. Es gibt hierbei sowohl reine Sonnendächer als auch solche, die vor Regen schützen.

Darüber hinaus ist auch wichtig darauf zu achten, wie viele zusätzliche Taschen und Staufächer am Bollerwagen vorhanden sind. Im Normalfall gibt es ein großes Hauptfach und weitere zusätzliche kleine Fächer innen oder an der Seite.

Darüber hinaus sollte man sich auch mit den Ausstattungsmerkmalen der weiteren Bestandteile des Wagens befassen. Beispielsweise ist wichtig, dass die Stange ausziehbar und verstellbar ist, dass der Griff gut in der Hand liegt und dass das Handling komfortabel ist. Ist ein Bollerwagen mit einem Griff zum Schieben und zum Ziehen ausgestattet, ist er besonders flexibel nutzbar. Wenn Sie den Bollerwagen häufiger transportieren möchten, sollten Sie zudem darauf achten, dass der Bollerwagen faltbar ist, denn so lässt er sich leichter transportieren.

 

11 beste Bollerwagen 2020 im Test

 

Bevor Sie ein Modell kaufen, sollten Sie sich unsere Testsieger anschauen, die wir im Test für Sie ermittelt haben. Der Testbericht gibt Ihnen einen Kurzüberblick über die wichtigsten Eigenschaften der besten Bollerwagen des Jahres 2020, so dass Sie schneller das für Sie ideale Modell finden, unabhängig davon, ob für Ihre Zwecke eher ein günstiger Bollerwagen oder ein hochwertiger Bollerwagen aus Holz in Frage kommt.

 

1. Sekey faltbarer Bollerwagen 330176 80kg belastbar

 

Als bester Bollerwagen für den Outdoor-Bereich konnte sich das Modell von Sekey durchsetzen, denn insbesondere auf Sand und unebenem Gelände war unsere Erfahrung mit dem Bollerwagen sehr positiv. Zwar ist das Modell nicht das robusteste, hochwertigste oder universell am besten einsetzbare, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den günstigen Preis aber erstklassig und er überzeugt zudem durch einen sehr guten Klappmechanismus und eine sehr gute Manövrierbarkeit.

Die Räder verfügen über ein starkes Profil und bestehen aus PU-Kunststoff, sodass sie sich in Sand nicht eingraben und auch auf Wiesen sehr guten Halt bieten. Dies wirkt sich allerdings auf hartem Untergrund wie Asphalt nachteilig aus, denn es macht ihn lauter und der Halt ist nicht ganz ideal. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich und universell nutzbar. Die beiden drehbaren Vorderräder sorgen für ein sehr gutes Handling und er ist kompakt zusammenklappbar, so dass er sich einfach und unkompliziert transportieren lässt. Der Ladebereich ist mit 80 x 45 x 26 cm sehr ordentlich, denn er fasst bis zu 94 Liter. Das Faltmaß liegt bei gerade einmal 59 x 21 x 77 cm. Der Griff ist in der Länge verstellbar und durch das robuste 600D Beuteltuch kann er mit verschiedenen Gegenständen sehr gut beladen werden; insbesondere, da er bis 80 kg belastbar ist, obwohl er selbst nur etwa 10,5 kg wiegt.

Feststellbremsen sind vorhanden und auch im zusammengefalteten Zustand lässt er sich bei Bedarf am Teleskopgriff ziehen. Unterm Strich bietet das Modell dadurch eine gute Ausstattung zum sehr fairen Preis, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir hier nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Outdoor Einsatz: Sowohl  als Strandbollerwagen als auch auf etwas unebenerem Untergrund macht er insgesamt eine sehr gute Figur.

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Er verfügt über ein robustes 600D Gewebe, hat mit 94 Litern ein hohes Volumen und neben Lenkrollen sind auch eine Feststellbremse sowie eine Teleskopstange vorhanden.

Klappbar: Er lässt sich einfach zusammenklappen, wodurch er sehr transportabel ist.

Polsterung: Alle Stangen sind von innen gepolstert, daher sind auch Kinder in dem Modell gut transportierbar.

Belastbarkeit: Mit bis zu 80 kg ist die Belastbarkeit sehr ordentlich.

 

Nachteile:

Kunststoffräder: Da es sich um PU-Räder handelt, die zudem über ein grobes Profil verfügen, ist er für die Verwendung auf Asphalt oder festem Untergrund nicht so gut geeignet.

Kaufen bei Amazon.de (€92.99)

 

 

 

 

2. Fuxtec faltbarer Bollerwagen FX-CT500 bis 75kg belastbar

 

Der Fuxtec Bollerwagen ist mit einem Sonnendach ausgestattet, solide verarbeitet und universell einsetzbar. Er verfügt über eine separate Hecktasche für zusätzlichen Stauraum, ist mit einer Feststellbremse an den Lenkrollen ausgestattet und bietet eine Teleskopstange, die gut verstellbar ist. Der Wagen ist auf ein kompaktes Maß zusammenklappbar und verfügt zudem über ein GS-Siegel. Da die Stangen von innen gut gepolstert sind, ist er auch für den Transport von Kindern sehr gut geeignet.

Ein Sonnendach wird bereits mitgeliefert und die Bodeneinlage ist zusätzlich mit Schaumstoff gepolstert, was sie sehr komfortabel macht. Im zusammengeklappten Zustand kann er noch frei stehen, ist aber nur noch 15 cm breit. Insgesamt misst der 60 x 66 x 120 große Bollerwagen im zusammengeklappten Zustand gerade einmal 60 x 78 x 20 cm. Er wird bereits komplett montiert geliefert, ist also sofort einsatzbereit. Optional ist weiteres Zubehör erhältlich, eine Farbauswahl gibt es allerdings nicht. Insgesamt wiegt das Modell mit Stahlrahmen rund 12 Kilogramm und ist bis 75 Kilogramm belastbar. Die Vollgummireifen sorgen für einen sehr guten Halt und die verchromten Felgen verbessern die Optik zusätzlich.

Nachteilig wirkte sich im Test allerdings aus, dass die Schweißnähte nicht immer ideal verarbeitet sind, was bei starker Belastung insbesondere im Bereich der Achse mit den Lenkrollen zum Bruch führen kann. Außerdem sind die Vorderräder etwas eng montiert, was ein wenig zu Lasten der Standfestigkeit geht. Bei scharfen Kurven oder leichter Schrägstellung besteht daher durchaus Kippgefahr.

Ansonsten ist es aber ein sehr guter Bollerwagen, der trotz des etwas höheren Preises sehr empfehlenswert ist und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Welche Vor- und Nachteile das Modell bietet, haben wir im Folgenden nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Ausstattung: Dank Feststellbremse, gepolsterter Bodenauflage, verchromten Felgen und separater Tasche ist er sehr gut ausgestattet.

Polsterung: Da von innen keine Metallstangen blank liegen, ist er auch für den Kindertransport gut geeignet.

Sonnendach: Es handelt sich um einen Bollerwagen mit Dach, denn ein passendes Sonnendach liegt der Lieferung bereits bei.

Faltbar: Der Bollerwagen ist einfach faltbar und lässt sich daher unkompliziert transportieren.

 

Nachteile:

Schweißnähte: Im Verhältnis zum Preis sind die Schweißnähte nicht immer ideal verarbeitet. Insbesondere die Achse mit den Lenkrollen ist nicht ganz einwandfrei und anfällig für Brüche bei starker Belastung.

Kippgefahr: Da die Räder auf der einen Seite etwas enger beieinander liegen, erhöht sich die Kippgefahr im Vergleich zu manch anderem Modell.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Beachtrekker klappbarer Bollerwagen 1102 bis 100kg belastbar

 

Der Beachtrekker Bollerwagen ist faltbar, kompakt und transportabel, dabei aber gleichzeitig äußerst solide, robust und langlebig. Dank selbstarretierender Scharniere, guten Luftreifen und robustem Gewebe zur Verkleidung ist er sehr gut ausgestattet und universell auf unebenem Untergrund und Asphalt gleichermaßen einsetzbar.

Der Wagen ist äußerst stabil, kann bis zu 100 kg belastet werden und verfügt über einen Textilkörper aus solidem Rucksackstoff mit eingenähter Polsterung vorne und hinten. Das Metall ist pulverbeschichtet und komplett rostfrei und dank des niedrigen Schwerpunkts ist er sicher zieh- und schiebbar. Der Innenraum ist mit 90 x 55 x 82 cm sehr großzügig und er ist durch die Lenkrollen sehr wendig.

Zwar ist er mit rund 16 kg etwas schwerer als manch anderes Modell und auch preislich liegt er auf einem etwas höheren Niveau, er überzeugt aber dennoch durch seine solide Bauweise, sein geringes Packmaß und einen hohen Sicherheitsstandard. Allerdings sind Auf- und Abbau etwas aufwändiger im Vergleich zu anderen Modellen, denn einfach per schnellem Handgriff lässt er sich nicht zusammenklappen und wieder aufklappen. Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Bauweise: Der Wagen ist aus einem soliden Stahlgestell gefertigt, das klappbar und belastbar gleichermaßen ist.

Belastbarkeit: Mit bis zu 100 kg ist die Belastbarkeit sehr hoch.

Universell nutzbar: Dank der Luftreifen, des Klappmechanismus und der soliden Verkleidung ist er universell einsetzbar.

Reifen: Dank lenkbarer Luftreifen ist das Modell sehr wenig und lässt sich auf verschiedenen Untergründen gut manövrieren.

Klappbar: Das Stahlgestell ist klappbar, sodass er sich kompakt zusammenfalten lässt.

Sicherheit: Durch den niedrigen Schwerpunkt ist der Wagen sehr sicher und standfest.  

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem recht hohen Niveau.

Klappmechanismus: Das Auf- und Zuklappen ist durch den etwas umständlichen Mechanismus zu aufwändig.

Kaufen bei Amazon.de (€291.46)

 

 

 

 

4. Eckla XXL Trailer 77810 bis 150 kg belastbar

 

Der Eckla Bollerwagen konnte sich als bester Bollerwagen aus Holz durchsetzen, denn er ist sehr solide verarbeitet, ist mit großen Luftreifen ausgestattet und besonders robust und langlebig. Er ist bis 150 kg belastbar und die Ladefläche besteht aus hochwertigem Mehrschichtholz, das sehr belastbar und langlebig ist.

Er kann werkzeuglos zerlegt werden, so dass er zwar nicht klappbar ist, sich aber dennoch platzsparend verstauen und transportieren lässt, trotz des hohen Gewichts von 23,8 kg. Die Traglast liegt bei insgesamt 150 kg, er ist also sehr stabil und robust. Insgesamt misst er 120 x 55 x 66 cm und bietet daher viel Platz für den Transport von verschiedenen Gegenständen. Auch als Transportwagen für den Garten ist er sehr gut geeignet. Die Zugdeichsel ist sehr einfach verstellbar und kann in der Länge so eingestellt werden, dass der Wagen sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern komfortabel gezogen werden kann.

Wenn Sie noch unschlüssig sind, ob sich der Kauf für Sie lohnt, kann Ihnen die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher weiterhelfen, die sich aus dem Testbericht ergeben.

 

Vorteile:

Zerlegbar: Der Wagen lässt sich auch ohne Werkzeug recht einfach zerlegen und wieder zusammenbauen.

Belastbarkeit: Er ist bis 150 kg belastbar und sehr widerstandsfähig und langlebig.

Zugstange: Die Zugdeichsel ist einfach verstellbar und auf die Körpergröße gut anpassbar.

Reifen: Die Luftreifen sind hochwertig und sorgen für ein komfortables Manövrieren.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr hochwertig und er ist daher sehr langlebig.

 

Nachteile:

Gewicht: Er wiegt insgesamt 23,8 kg, wodurch er sich nicht ganz so einfach transportieren lässt wie leichtere Modelle.

Nicht klappbar: Da es sich um ein Modell aus Holz handelt, kann er nicht zusammengeklappt werden, sondern muss demontiert werden, um ihn zu transportieren.

Kaufen bei Amazon.de (€276.87)

 

 

 

 

5. Samax Gartenwagen 43866005 bis 80 kg belastbar

 

Der Samax Bollerwagen ist als Gartenwagen oder Strandwagen entwickelt, denn er ist mit besonders großen Rollen (17 cm) mit starkem Profil ausgestattet. Dadurch sinkt er auch im Sand nicht ein. Er kann leicht gefaltet und unkompliziert verstaut werden. Er liegt preislich im Einstiegsbereich, verfügt aber dennoch über einen soliden Metallrahmen und einen guten Polyesterstoff inklusive Schutzüberzug.

Zusammengeklappt misst er nur 17 x 50 x 77 cm, bietet im aufgeklappten Zustand bei einem Maß von 107 x 48 x 50 cm aber ein ordentliches Ladevolumen von 77 x 46 x 25 cm. Was die Verarbeitung angeht, muss man zwar einige Abstriche in Kauf nehmen, so quietschen beispielsweise die Reifen recht schnell und es müssen hin und wieder Muttern nachgezogen werden, das Preis-Leistungs-Verhältnis kann aber dennoch unterm Strich überzeugen. Außerdem lässt er sich nicht sehr komfortabel lenken, worunter das Handling leidet.

Welche Vorteile und Nachteile er vereint, können Sie der folgenden Übersicht nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Rollen: Die großen Rollen mit starken Profil tragen zu einem starken Halt auch auf Sand oder unebenem Untergrund bei.

Faltbar: Der Wagen kann praktisch und schnell zusammengefaltet werden.

Belastbarkeit: Mit 80 kg ist die Belastbarkeit ordentlich.

Gewicht: Der Wagen selbst wiegt nur etwas über 10 kg, was ihn sehr transportabel macht.

Preis: Der Wagen ist sehr günstig, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

 

Nachteile:

Lenkung: Er lässt sich nicht so komfortabel lenken wie manch anderes Modell.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist recht einfach gehalten, was sich darin äußert, dass Muttern häufiger nachgezogen werden müssen.

Quietschen: Die Räder quietschen recht schnell und das Gestell neigt im Gelände zum Klappern.

Kaufen bei Amazon.de (€84.95)

 

 

 

 

6. Puky Racer H 25 Ceety 6703 bis 25 kg Traglast

 

Der Puky Bollerwagen ist als Spiel-Bollerwagen für Kinder konzipiert, in dem die Kleinen gleichzeitig sitzen können. Zu diesem Zweck ist ein Sitz mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt verbaut, was besonders praktisch auch für kleinere Kinder ab etwa 18 Monaten ist. Er verfügt über eine Soft-Sitzauflage, komfortable Vollgummireifen, die auf glattem Boden einen sehr guten Halt bieten und der Rahmen ist zudem komplett klappbar, was für einen unkomplizierten Transport sorgt. Er ist insgesamt bis zu einem Gewicht von 25 kg belastbar.

Insgesamt misst das Modell 78,2 x 51,4 x 32,4 cm bei einem Gewicht von nur rund 9 kg, er ist also sehr leicht zu transportieren und zu verstauen. Ein abnehmbares Staufach inklusive Getränkehalter ist ebenfalls vorhanden. Damit ist er für den Einsatz in der Stadt ideal ausgestattet. Preislich liegt er allerdings im Verhältnis zur Größe auf einem etwas höheren Niveau, worunter das Preis-Leistungs-Verhältnis leidet. Der Handgriff ist leider etwas unpraktisch, denn er verfügt über keine Absenkung. Zudem ist er bei schrägem Stand nicht ganz so standfest und sicher wie manch anderes Modell und es gibt zudem keinerlei Handbremse und die Räder sind nicht abnehmbar. Dies sorgte insgesamt für einige Abzüge bei dem ansonsten durchaus sehr empfehlenswerten City-Bollerwagen für Kinder.

Welche Stärken und Schwächen er vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Sitz: Durch den integrierten Kindersitz mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt ist er besonders für Kinder ab 18 Monaten ideal.

Komfort: Dank Soft-Sitzauflage und bequemem Sitz ist der Sitzkomfort sehr hoch.

Reifen: Für den Einsatz auf Asphalt sind die Vollgummireifen sehr gut.

Klappbar: Der Wagen ist klappbar und daher gut zu transportieren, insbesondere da er nur rund 9 kg wiegt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich, was ihn langlebig und solide macht.

Ausstattung: Neben dem Sitz ist auch ein abnehmbares Staufach inklusive Getränkehalter vorhanden.

 

Nachteile:

Standfestigkeit: Im Vergleich zu manch anderem Modell ist er nicht ganz so standfest, was an den recht eng aneinander liegenden Reifen liegt.

Räder fest: Die Räder können nicht einfach abmontiert werden, was den Transport umständlicher macht.

Preis-Leistung: Preislich liegt er trotz geringer Größe bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Griff: Der Griff ist nicht absenkbar, was die Handhabung unkomfortabler macht.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Imlex 3004 faltbarer Handwagen bis 80kg belastbar

 

Der Imlex Bollerwagen überzeugt durch eine sehr gute Ausstattung und Verarbeitung zum fairen Preis. Er ist bis insgesamt 80 kg belastbar und ist mit einem Sonnendach sowie einer Zugstange und einem verstellbaren Schiebegriff ausgestattet. Das Sonnendach wird an ausziehbaren Karbonstangen befestigt.

Er lässt sich dank einfacher Falttechnik unkompliziert auseinander- und zusammenklappen. Die Bodeneinlage ist mit Schaumstoff gepolstert und zusätzlich verstärkt, was in Verbindung mit dem soliden Gestell für seine gute Belastbarkeit sorgt. Die vorderen Räder sind um 360° schwenkbar und mit Feststellbremsen ausgestattet. Im zusammengeklappten Zustand ist die Standfestigkeit dennoch hoch und durch die Größe des Laderaums von 80 x 42 x 25 cm ist das Fassungsvermögen sehr hoch. Insgesamt misst der Wagen 120 x 50 x 110 cm und lässt sich auf 50 x 20 x 80 cm zusammenklappen. Die Vollgummi-Räder haben einen Durchmesser von 20 cm bei einer Breite von 7,5 cm. Dadurch ist er sowohl auf glattem Untergrund als auch im Gras und Gelände durchaus gut manövrierbar. Insgesamt wiegt der Wagen rund 14 kg und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dank zusätzlicher Hecktasche ist der Stauraum insgesamt groß, die Polsterung ist gut, sodass der Bollerwagen auch für den Transport von Kindern hervorragend geeignet ist. Allerdings ist das Gestell nicht ganz so robust verarbeitet wie bei manch anderem Modell, sodass er insbesondere im Gelände etwas stark klappert und quietschen kann. Zudem ist die Verarbeitung von Sonnendach und den Griffen recht einfach gehalten, was insgesamt zu Abzügen bei dem sonst sehr empfehlenswerten Modell geführt hat.

 

Vorteile:

Ausstattung: Der Bollerwagen ist insgesamt hervorragend ausgestattet, denn er verfügt über ein Sonnendach, eine Hecktasche sowie einen Schiebe- und Teleskop-Zuggriff.

Rollen: Die Rollen sind groß, die vorderen Rollen sind um 360° schwenkbar und zudem feststellbar.

Klappbar: Er lässt sich einfach und schnell auf ein kompaktes Maß zusammenklappen.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Belastbarkeit: Mit rund 80 kg ist die Belastbarkeit insgesamt sehr ordentlich.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist etwas einfacher gehalten als bei manch anderem Modell.

Klappern: Der Wagen klappert und quietscht im Gelände mitunter etwas stärker.

Griffe und Sonnendach: Die Griffe und das Sonnendach sind recht einfach gehalten und daher nicht ganz so langlebig und robust.  

Kaufen bei Amazon.de (€104.9)

 

 

 

 

8. Pinolino Klappbollerwagen 238001 bis 70 kg belastbar

 

Der Pinolino Bollerwagen ist günstig und dennoch sehr gut ausgestattet und zudem ordentlich verarbeitet, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut ist. Zwar ist er mit einer Belastbarkeit von 70 kg nicht ganz so solide und belastbar wie manch anderes Modell, für den alltäglichen Einsatz reicht es aber aus.

Der Stoffbezug ist innen gute gepolstert, was für eine höhere Sicherheit für Kinder sorgt und neben einer Hecktasche ist auch eine separate Tragetasche vorhanden, sodass in dem 124 x 59 x 67 cm großen Modell mit Dach reichlich Stauraum vorhanden ist. Durch die recht großen Reifen ist das Modell für verschiedene Arten von Untergründen gut geeignet und er wiegt insgesamt nur etwa 13,5 kg, was für den Transport ein Vorteil ist. Die Verarbeitung ist insgesamt etwas einfacher gehalten und die Schlaufe, die zum Zusammenklappen benötigt wird, ist anfällig, abzureißen. Zudem sind die Kugellager der Reifen nicht so gut wie bei höherwertigen Modellen. Als einfacher Alltags-Bollerwagen für den Alltag, der zudem klappbar ist, ist das Modell aber insgesamt sehr gut geeignet.

Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Mit Hecktasche, Tragetasche, Feststellbremsen, Dach und hoher Standfestigkeit ist die Ausstattung insgesamt sehr gut.

Klappbar: Der Wagen ist klappbar und daher transportabel.

Polsterung: Dank insgesamt guter Polsterung ist er auch für den Transport von Kindern gut geeignet.

 

Nachteile:

Reifen: Es handelt sich um PU-Reifen, die auf glattem Untergrund keinen sehr guten Halt bieten.

Griff: Es handelt sich nicht um einen Teleskopgriff, er ist daher nicht anpassbar.

Traglast: Die Belastbarkeit ist im Vergleich zu manch anderem Modell mit 70 kg etwas geringer.

Kugellager: Die Kugellager sind recht einfach, sodass er sich nicht ganz so gut rollen lässt.

Schlaufe: Die Schlaufe , die zum Zusammenklappen benötigt wird, kann relativ leicht reißen.

Kaufen bei Amazon.de (€99.99)

 

 

 

 

9. Hauck Eco Mobil Handwagen T93108 bis 50 kg Traglast

 

Der Hauck Bollerwagen ist als Transportwagen bzw. Bollerwagen für zwei Kinder konzipiert. Er bietet reichlich Stauraum ist mit sehr großen Reifen ausgestattet und ist äußerst standfest und komfortabel im Gelände sowie auf glatten Straßen. Das Sonnendach spendet zusätzlich Schatten und dank Sitzpolster ist er für die Kids sehr bequem.

Auch als Transportwagen ist das faltbare Modell durchweg gut geeignet. Die Zugstange liegt gut in der Hand, lässt sich aber leider nicht in der Länge verstellen, was den Handwagen für große Personen etwas unpraktisch macht. Insgesamt misst das Modell 97 x 75 x 100 cm, ist bis 50 kg belastbar und verfügt zudem über eine gefederte Deichsel und einen stabilen Kunststoffboden. Dank tiefem Schwerpunkt steht er sehr sicher und durch die seitlichen Handgriffe ist das Einsteigen für die Kids sehr komfortabel. Zusammengeklappt misst das Modell nur 97 x 75 x 30 cm bei einem Gewicht von rund 16,5 kg, wodurch er noch transportabel ist, auch wenn er im Vergleich zu anderen Modellen ein gutes Stück schwerer ist. Eine Feststellbremse ist vorhanden und die Kugellager der Reifen überzeugen ebenfalls, so dass er leicht zu ziehen ist.

Auf- und Abbau sind bei dem Modell aber etwas umständlich gelöst und die glänzenden Teile der Reifen rosten zudem recht schnell, was ein großer Nachteil ist, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass er recht preisintensiv ist. Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass das Gestell nur bis 50 kg belastet werden sollte, sorgte insgesamt für deutliche Abzüge.

 

Vorteile:

Ausstattung: Mit Sonnendach, Feststellbremse, seitlichen Einstiegsgriffen und großen Reifen ist der Wagen insgesamt sehr gut ausgestattet.

Manövrierbarkeit: Durch die guten Kugellager und die großen Reifen ist das Handling sehr gut.

Komfort: Das Sitzen ist durch die gute Polsterung insgesamt sehr komfortabel.

Sicherheit: Der Schwerpunkt ist niedrig, die Reifen sind weit auseinander und er ist stabil konstruiert, was für eine hohe Sicherheit sorgt.

Klappbar: Da er klappbar ist, kann er für den Transport kompakt zusammengefaltet werden.

 

Nachteile:

Preis: Der Preis ist recht stattlich, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht ideal ist.

Rost: Die glänzenden Teile können schnell rosten.

Zugstange: Die Zugstange ist nicht verstellbar.

Auf- und Abbau: Das Zusammenklappen und Aufbauen ist recht aufwändig umgesetzt.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Hudora Überländer 10329 bis 80 kg belastbar

 

Der Hudora Bollerwagen ist als faltbarer Handwagen konzipiert, der durch eine solide Verarbeitung, eine hohe Belastbarkeit von bis zu 80 kg und einen guten Fahrkomfort dank großer Reifen überzeugt. Er bietet eine Feststellbremse, ist mit einer praktischen Tragetasche ausgestattet und die Zugstange lässt sich in der Länge variabel einstellen.

Der Rahmen ist solide und langlebig, allerdings ist nichts gepolstert, sodass er nicht für den Transport von Kindern geeignet ist. Insgesamt wiegt das 43 x 126 x 63 cm große Modell rund 14,5 Kilogramm und ist mit Vollgummireifen ausgestattet. Die Felgen bestehen aus Kunststoff, sind aber dennoch ausreichend robust und langlebig. Das Faltmaß ist mit 60 x 24 x 60 cm sehr kompakt, allerdings ist das Zusammenklappen und Aufbauen recht unkomfortabel und zeitaufwendig, denn es muss auf viele Kleinteile geachtet werden. Leider ist zudem der Stoff nicht sehr gut verarbeitet und kann im Laufe der Zeit reißen. Dies in Verbindung mit dem recht hohen Preis im Verhältnis zur geringen Ausstattung sorgte im Test für einen deutlichen Abzug.

Ob sich der Kauf des Modells trotz der Schwächen für Sie lohnt, können Sie anhand der folgenden Gegenüberstellung nochmals in Ruhe abwägen.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung des Gestells ist solide, was den Wagen an sich sehr langlebig macht.

Reifen: Die Vollgummireifen sind sehr groß und geländegängig und können per Feststellbremse gesichert werden.

Faltbar: Er kann kompakt zusammengefaltet und in einer Tragetasche verstaut werden.

Belastbarkeit: Mit 80 kg ist die Belastbarkeit sehr gut.

 

Nachteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht ideal.

Stoff: Der Stoff ist etwas zu anfällig gegen Risse.

Polsterung: Eine Polsterung ist nicht vorhanden, was den Wagen für den Transport von Kindern ungeeignet macht.

Zusammenklappen: Das Auf- und Abbauen ist aufwendig, denn es sind viele Kleinteile vorhanden.

Ausstattung: Der Wagen ist sehr rudimentär ausgestattet.

Zu Amazon

 

 

 

 

11. Starkwerk 10882 faltbarer Bollerwagen SW 750 bis 80 kg belastbar

 

Der günstige Starkwerk Bollerwagen ist insgesamt sehr gut ausgestattet, denn er verfügt über Feststellbremsen, Lenkrollen auf der Vorderseite und kann sowohl geschoben als auch gezogen werden. Der Teleskopauszug ist verstellbar, der Schiebegriff kann in der Höhe angepasst werden und ein Sonnendach ist ebenso vorhanden wie eine Hecktasche. Damit ist die Ausstattung sehr gut.

Er wird komplett montiert geliefert, die Stangen sind gepolstert, so dass er auch für den Transport von Kindern gut verwendet werden kann. Die Belastbarkeit des 115 x 67 x 106 cm großen Modells liegt bei 80 kg, was sehr ordentlich ist und er kann auf 57 x 24 x 80 cm zusammengeklappt werden. Insgesamt wiegt er rund 14 Kilogramm und ist zudem zusätzlich mit Reflektoren, einer gepolsterten Bodenauflage sowie verchromten Felgen ausgestattet.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher unterm Strich sehr gut. Leider rastet die Bremse nicht immer zuverlässig ein, die Räder laufen nicht ganz rund und der Wagen klappern und quietscht insbesondere im Gelände recht stark. Darüber hinaus ist der Stoff nicht sonderlich widerstandsfähig, sodass der Wagen für eine dauerhafte Beanspruchung nur bedingt geeignet ist.

 

Vorteile:

Ausstattung: Dank Teleskopstange und Schiebegriff, Feststellbremsen und Dach sowie Hecktasche ist die Ausstattung insgesamt sehr gut.

Klappbar: Der Wagen kann zusammengeklappt werden.

Preis: Preislich liegt er im Einstiegsbereich für einen derartigen faltbaren Bollerwagen.

Handling: Das Handling ist dank großer Lenkrollen sehr gut.

Belastbarkeit: Mit 80 kg ist die Belastbarkeit sehr hoch.

Polsterung: Durch die gepolsterten Stangen von innen ist er auch für Kinder sehr gut nutzbar.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist recht einfach gehalten, was mitunter zu stärkerem Klappern führt.

Räder: Die Räder eiern mitunter leicht.

Stoff: Der Stoff ist recht einfach verarbeitet und daher nicht so widerstandsfähig.

Bremse: Die Feststellbremse rastet nicht immer zuverlässig ein, was in einer Schräge durchaus auch gefährlich werden kann.

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Falls Sie noch unschlüssig sind, sollten Sie sicher sein, dass alle noch offenen Fragen zum Thema Bollerwagen geklärt wurden. Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen, die uns zu Bollerwägen erreichen, kurz für Sie zusammengefasst.

 

 

Frage 1: Was ist ein Bollerwagen?

Ein Bollerwagen ist ein Handwagen, der über vier Reifen oder Räder verfügt, in der Regel lenkbar ist und durch Seitenwände mit Gegenständen oder auch Haustieren und Kindern beladen werden kann. Üblicherweise ist nur eine Achse lenkbar und er kann gezogen und manchmal auch geschoben werden.

 

Frage 2: Wie baue ich einen Bollerwagen selbst / Wie baut man einen Bollerwagen?

Im Prinzip kann man einen Bollerwagen aus Holz recht einfach selbst bauen, denn er ist ähnlich aufgebaut wie eine Seifenkiste. Mit Lenkrollen und einer Stange zum Schieben und/oder Ziehen wird er schnell zum Bollerwagen. Allerdings ist ein selbstgebauter Bollerwagen deutlich sperriger, schwerer und unflexibler als ein faltbarer, leichter Bollerwagen.

 

Frage 3: Ab wann kann ein Baby in den Bollerwagen?

Säuglinge können durchaus in einem Bollerwagen transportiert werden, wenn der Boden nicht zu hart und die Seiten absolut sicher, gepolstert und fest sind. Allerdings ist es empfehlenswert, Kinder eher im Sitzen zu transportieren, denn die Federung ist in einem Bollerwagen nicht gut. Außerdem ist er nicht als Kinderwagen-Ersatz für kleine Kinder gedacht. Wir empfehlen daher, Kinder erst im Bollerwagen zu transportieren, wenn sie selbstständig sitzen und sich selbst festhalten können.

 

 

Frage 4: Wie schwer ist ein Bollerwagen?

Das hängt natürlich vom Material des Gestells und der Ladefläche ab. Die meisten Bollerwagen haben ein Gestell aus Stahl oder Eisen und eine Außenhaut aus Stoff. Dadurch wiegen sie zwischen 8 und 12 Kilogramm und sind für den Transport leicht genug und lassen sich auch angenehm im Kofferraum verstauen, sofern sie faltbar sind. Bollerwagen aus Holz oder schwerem Stahlgestell können hingegen auch über 20 Kilogramm wiegen.